Tillerson



Alles zum Schlagwort "Tillerson"


  • Konflikte

    Mo., 04.09.2017

    Japan und USA wollen «maximalen» Druck auf Nordkorea ausüben

    Tokio (dpa) - Japan und die USA wollen nach Nordkoreas sechstem Atomtest gemeinsam «maximalen» Druck auf das Land ausüben. Darauf verständigte sich der japanische Außenminister Taro Kono in einem Telefonat mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson, wie japanische Medien berichteten. Man werde sich bei der für heute anberaumten außerordentlichen Sitzung des UN-Sicherheitsrates gemeinsam für neue Sanktionen gegen Pjöngjang einsetzen, sagte Kono. Die USA hatten Nordkorea mit einer massiven militärischen Antwort gedroht.

  • Regierung

    Mo., 28.08.2017

    Nach Charlottesville: Tillerson distanziert sich von Trump

    Washington (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat sich nach den umstrittenen Äußerungen Donald Trumps über die rechtsextreme Gewalt in Charlottesville vom US-Präsidenten distanziert. Im Interview mit dem US-Sender Fox News sagte Tillerson, dass das Außenministerium für der Freiheit und Gleichbehandlung aller Menschen verpflichtet sei. «Der Präsident spricht für sich selbst», antwortete Tillerson auf die Frage, ob er die Werte Trumps verteidige. Trump war für seine als verharmlosend wahrgenommene Reaktion auf die Gewalt bei einer Demo von Rechtsextremen in Charlottesville scharf kritisiert worden.

  • Nach Charlottesville

    Mo., 28.08.2017

    Tillerson distanziert sich von Trump

    Nach Charlottesville : Tillerson distanziert sich von Trump

    Washington (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat sich nach den umstrittenen Äußerungen Donald Trumps über die rechtsextreme Gewalt in Charlottesville vom US-Präsidenten distanziert.

  • Konflikte

    Mi., 02.08.2017

    Tillerson: Regierungswechsel in Nordkorea nicht unser Ziel

    Washington (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson ist angesichts der wachsenden Spannungen mit Nordkorea um zurückhaltende Töne bemüht. Man wolle der nordkoreanischen Regierung vermitteln, dass man nicht ihr Feind sei, sagte Tillerson in Washington. An die Adresse Pjöngjangs gerichtet fügte er hinzu: «Wir sind keine Bedrohung für euch, aber ihr stellt eine unzumutbare Bedrohung für uns dar, auf die wir reagieren müssen.» Ein Regierungswechsel in Nordkorea sei allerdings nicht das Ziel der USA.

  • Krise am Golf

    Fr., 07.07.2017

    Katars Kontrahenten drohen mit neuen Sanktionen

    Unter anderem soll Katar seinen populären TV-Nachrichtensender Al-Dschasira schließen und die Verbindungen zum Iran zurückfahren.

    Im Konflikt am Golf stehen sich die Konkurrenten unversöhnlich gegenüber. US-Außenminister Tillerson will jetzt in die Region reisen. Kann er den festgefahrenen Streit entschärfen?

  • Klima

    Fr., 02.06.2017

    Tillerson: Stolz auf Erreichtes bei Treibhausgas-Reduzierung

    Washington (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat die Klima-Entscheidung seines Präsidenten Donald Trump relativiert. Die USA wiesen eine großartige Bilanz bei der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen vor und darauf könnten sie stolz sein, sagte er. Er gehe nicht davon aus, dass die Bemühungen in Zukunft zurückgefahren werden. Trump hatte angekündigt, die finanziellen Mittel der Bundesregierung für Klimaforschung drastisch zu senken. Es gibt darüber hinaus Pläne, staatliche Subventionen für Erneuerbare Energien zu stoppen.

  • «Neue transatlantische Agenda»

    Mi., 17.05.2017

    Gabriel reist nach Amerika

    Gabriel ist zu einer dreitägigen Reise in die USA und nach Mexiko aufgebrochen.

    Außenminister Gabriel ist noch keine vier Monate im Amt und reist schon zum zweiten Mal in die USA. Mit seinem Amtskollegen Tillerson will er die transatlantische Partnerschaft stärken. Er besucht nicht nur Washington.

  • Konflikte

    Fr., 28.04.2017

    Tillerson: China hat Nordkorea mit Sanktionen gedroht

    Washington (dpa) - China hat Nordkorea nach Darstellung von US-Außenminister Rex Tillerson mit Sanktionen gedroht, sollte das Land einen weiteren Atomtest unternehmen. Das habe die chinesische Regierung gegenüber den USA bestätigt, sagte Tillerson dem Sender Fox News. Er wertete das als Beleg dafür, dass Peking bereit sei, mit der amerikanischen Regierung zusammenzuarbeiten, um den Druck auf das isolierte kommunistische Land zu erhöhen. Die USA gehen davon aus, dass Peking großen Einfluss auf Pjöngjang hat.

  • Konflikte

    Do., 27.04.2017

    USA wollen Druck auf Nordkorea erhöhen

    Washington (dpa) - Die USA wollen den Druck auf die politische Führung in Nordkorea erhöhen. Präsident Donald Trump wolle Pjöngjang zum Abbau seiner Atomraketen und ballistischen Flugkörper zwingen, teilten Außenminister Rex Tillerson und Verteidigungsminister James Mattis in Washington mit. Ein hoher Sicherheitsbeamter der US-Regierung, der namentlich nicht genannt werden wollte, sagte, die USA wägten derzeit eine Reihe von Optionen ab - dies enthalte neben diplomatischen und wirtschaftlichen auch militärische. Welche militärischen genau, wollte er nicht sagen.

  • Russland hält an Assad fest

    Mi., 12.04.2017

    US-Außenminister Tillerson zu Antrittsbesuch in Moskau

    US-Außenminister Rex Tillerson und der russische Außenminister Sergej Lawrow während des G20-Treffens in Bonn.

    Die Beziehungen zwischen Russland und den USA sind so schlecht wie seit Jahrzehnten nicht. Trotzdem gibt es nach dem Antrittsbesuch von Außenminister Tillerson in Moskau auch versöhnliche Töne. Aber beim Thema Syrien bleiben die Fronten verhärtet.