Titelkampf



Alles zum Schlagwort "Titelkampf"


  • Bayern wollen die 30

    Di., 30.07.2019

    Dortmunds Versprechen für heißen Titelkampf

    «Wir wollen Meister werden», macht Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Auftakt der 57. Bundesliga-Saison klar.

    Borussia Dortmund will es wissen. Mit klarer Titel-Vorgabe geht der BVB als Bayern-Jäger in die neue Bundesliga-Saison. In München sieht man die Attacke mit Gelassenheit. Man hat mit sich genug zu tun. Die Spielzeit verspricht Spannung und Spaß - auch dank eines Neulings.

  • Nach Titelkämpfen in Gwangju

    Mo., 29.07.2019

    Wellbrocks Gold - und dann? Olympia-Chancen der Schwimmer

    Nach Gold im Freiwasser und im Becken ist Florian Wellbrock ein Kandidat auf Edelmetall in Tokio.

    In Rio 2016 gewann Wasserspringer Patrick Hausding Bronze, in London 2012 Freiwasserschwimmer Thomas Lurz Silber. Die Beckenschwimmer gingen jeweils leer aus, Wasserballer und Synchronschwimmer waren nicht dabei. Für Tokio macht nicht nur Florian Wellbrock Hoffnung.

  • Titelkämpfe in Gwangju

    So., 28.07.2019

    Die Gesprächsthemen der Schwimm-WM

    Der Chinese Sun Yang (2.v.l.) wurde bei Siegerehrungen von seinen Konkurrenten ignoriert.

    Die Rolle des WM-Bösewichts ist klar vergeben, ein paar Shootingstars schwammen in Gwangju ins Rampenlicht. Michael Phelps verliert zwei Weltrekorde. Ein amerikanischer Dauersieger jagt die WM-Bestmarke des Rekord-Olympiasiegers, ein Magdeburger sorgt für ein goldenes Ende.

  • Titelkämpfe in Gwangju

    Sa., 27.07.2019

    Köhler knackt uralten deutschen Rekord - Wellbrock cool

    Schwamm deutschen Rekord: Sarah Köhler.

    Sarah Köhler ist die größte deutsche Gewinnerin der Schwimm-WM. Einmal Gold, einmal Silber - und nur knapp verpasst sie zum Abschluss Bronze. Dafür fällt durch sie ein Uralt-Rekord. Ein Amerikaner stockt seine Super-Bilanz auf.

  • Fußball: 4. Dinkelcup am Samstag

    Di., 23.07.2019

    Reißt endlich die schwarze RWN-Serie?

    Drei Spiele, 135 Minuten Fußball – aber nur ein Verein darf sich hinterher Dorfmeister nennen. Rot-Weiß Nienborg, der SC Ahle und der SV Heek kämpfen Samstag um den Dinkelcup.

    Sie nennen diese Titelkämpfe liebevoll die Fußball-Dorfmeisterschaft in der Gemeinde. Und den Champion der Seniorenmannschaften und Alte-Herren-Teams ermitteln sie am kommenden Samstag (27. Juli) im Nienborger Eichenstadion. Der diesjährige Gastgeber hofft auf ein deutlich besseres Abschneiden als in den letzten drei Jahren.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Fr., 19.07.2019

    Deutsche Fechter warten weiter auf WM-Medaille

    Florettfechterin Leonie Ebert (r) scheiterte im WM-Achtelfinale.

    Nach dem Achtelfinal-Aus der Florettfechterinnen Leonie Ebert und Anne Sauer geht auch der zweite WM-Hauptrundentag ohne deutsche Medaillen zu Ende. Die Hoffungen ruhen nun auf den Florettherren und Säbeldamen.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Do., 18.07.2019

    Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

    Max Hartung (hinten) ist bei der Fecht-WM im Viertelfinale gescheitert.

    Der erste richtige Wettkampftag der Fecht-WM in Budapest geht ohne deutsche Medaillen zu Ende. Degenfechterin Alexandra Ndolo scheitert im Achtelfinale, Säbelspezialist Max Hartung eine Runde später.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Di., 16.07.2019

    Fecht-WM: Degenherren und Florettdamen enttäuschen

    Schied in Budapest aus: Eva Hampel.

    Auch die Florettfechterinnen und die Degenfechter erleben bei der WM in Budapest eine erste Enttäuschung. Von 24 deutschen Startern sind im Einzel bereits neun ausgeschieden.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Mo., 15.07.2019

    «Auf mehr gehofft»: Deutsche Fechter mit schwachem WM-Start

    Hat als einzige deutsche Degenfechterin die Hauptrunde der WM erreicht: Alexandra Ndolo.

    Die deutschen Säbelfechter haben es im Einzel nicht geschlossen in die WM-Hauptrunde geschafft. Von den vier Degenfechterinnen steht sogar nur Alexandra Ndolo in der Runde der besten 64.

  • Titelkämpfe in Budapest

    So., 14.07.2019

    Deutsches Fecht-Team «angespannt, aber hoffnungsvoll» zur WM

    Will auch bei der WM in Budapest Grund zum Jubel haben: Max Hartung.

    Am Montag startet in Budapest die Fecht-WM. Bis zum 23. Juli kämpft auch die Mannschaft des Deutschen Fechter-Bundes um Medaillen - und um wichtige Punkte in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020.