Verbundenheit



Alles zum Schlagwort "Verbundenheit"


  • Liebfrauenschule

    Mi., 01.04.2020

    „Der Schulspirit lebt“

    Das Logo der Nottulner Liebfrauenschule.

    Eine schöne Idee ist jetzt an der Liebfrauenschule umgesetzt worden, um in Zeiten der Corona-Krise ein Zeichen der Verbundenheit zu geben.

  • Zeichen der Verbundenheit und Zuversicht

    Do., 26.03.2020

    „Nottuln singt“ am Samstagabend

    Vom Kirchturm St. Martinus in Nottuln erklingt am Samstagabend die „Ode an die Freude“. Auch in Appelhülsen, Darup und Schapdetten werden BMV-Musiker dieses Lied spielen.

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke hat die Aktion „Nottuln singt“ organisiert, die am Samstagabend (28. März) parallel zur Earth Hour stattfindet.

  • Ausschuss empfiehlt den Namen als Ausdruck der Verbundenheit mit der Partnergemeinde

    Do., 19.03.2020

    „Baderslebener Straße“ im Freisenbrock

    Die

    In der Gemeinde Laer soll es künftig eine „Baderslebener Straße“ geben. Der Ausschuss für Soziales, Senioren, Heimat und Kultur beschloss während seiner jüngsten Sitzung, die Erschließungsstraße im Baugebiet „Freisenbrock III“ nach der Partnerstadt Laers zu benennen.

    Für die Namensfindung standen im Fachgremium zwei Vorschläge zur Diskussion: „Baderslebener Straße“ und „Dille (An der Dille).

  • Abschied von Reinhold Wallkötter als Geschäftsführer

    Do., 20.02.2020

    DRK-Team zeigt Verbundenheit

    Im Rahmen des jährlichen Mitarbeiterfestes wurde Reinhold Wallkötter für seinen Einsatz als DRK-Geschäftsführer und Vertreter des Roten Kreuzes als Täger gedankt.

    Das jährliche Mitarbeiterfest des DRK Senden zeichnete dieses Mal eine Besonderheit aus.

  • „HorstmarErleben“ organisiert sechstes Unternehmerfrühstück zum Thema „Social Media“

    Di., 04.02.2020

    Verbundenheit tut der Stadt gut

    Die Teilnehmer des Unternehmerfrühstücks trafen sich zum lockeren Gespräch in der Firma Leuchten Cohausz. Dort erfuhren sie viel über die Geschichte des Familienbetriebs

    Ich denke, wir sollten die Verbundenheit der örtlichen Unternehmen fördern, denn das tut nicht nur uns, sondern der ganzen Stadt gut“. Mit diesen Worten hieß Bernard Cohausz, Inhaber der „Leuchten Cohausz GmbH“ die Gäste des sechsten Unternehmerfrühstücks in seiner Firma willkommen. Dieses hatte der Stadtmarketingverein „Horstmar­Erleben“ organisiert. Dazu begrüßte Geschäftsführer Hubertus Brunstering die Teilnehmer.

  • Nachbarn und Freunde

    Do., 07.11.2019

    Deutsche und Dänen feiern gemeinsames Kulturjahr

    Die Deutschland-Ausstellung im Nationalmuseum mit dem quadratischen Logo «Tyskland».

    Mit einem gemeinsamen Kulturjahr zelebrieren Dänemark und Deutschland ihre gegenseitige Verbundenheit. Das Verhältnis zwischen den beiden Nachbarn ist gut und gerade heute wichtig geworden - nicht nur in der Kultur.

  • 100. Geburtstag

    Mo., 04.11.2019

    Ev. Kirchenchor feiert 100. Geburtstag

    Der Evangelische Kirchenchor feierte seinen 100. Geburtstag gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern des Kirchenchors von St. Antonius, Musikern des Orkest van het Oosten und vielen Gemeindemitgliedern und Gästen in der Stadtkirche.

    Mit einem festlichen Gottesdienst hat die Ev. Kirchengemeinde Gronau am Sonntag das 100-jährige Bestehen des Ev. Kirchenchors Gronau gefeiert. Das Jubiläum fand in ökumenischer Verbundenheit statt: Mit den Sängerinnen und Sängern des Kirchenchors von St. Antonius bildeten die Jubilare einen voluminösen Klangkörper.

  • Schwester Raphaela

    Fr., 25.10.2019

    Ein Zeichen der Verbundenheit

    Schwester Raphaela Händler in „ihrer“ Straße in Nottuln mit (v.l.) den Ratsherren Jürgen Jendroska und Jan Van de Vyle, der Beigeordneten Doris Block, Schwester Raphaelas Schwester Annette Krewett und vom Eine-Welt-Kreis der Pfarrgemeinde St. Martin Hugo Hattrup, Annette Guhr, Hildegard Grothues und Maria Schlüter.

    Sie ist nicht nur Nottulnern ein Begriff: Schwester Raphaela Händler. Jetzt war die engagierte Missionsbenediktinerin wieder in ihrer Heimat. Und nahm „ihre“ Straße in Augenschein.

  • Auszeichnung

    Fr., 25.10.2019

    Hofer Filmpreis für Schauspieler Max Riemelt

    Max Riemelt wurde geehrt.

    Die Hofer Filmtage und Max Riemelt - da gibt es seit vielen Jahre eine enge Verbundenheit. Jetzt wurde der Schauspieler als Impulsgeber des deutschen Films geehrt.

  • Auch nach dem Tod verbunden

    Do., 24.10.2019

    Gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier bald möglich

    Heute schon gibt es Tierfriedhöfe. In Hamburg soll es bald möglich sein, eine Urne mit der Asche des Haustieres dem Grab des Besitzers beizugeben.

    Viele Tierbesitzer bauen eine starke emotionale Bindung zu ihren tierischen Begleitern auf. Diese Verbundenheit wollen nicht wenige auch nach dem Tod beibehalten. In Hamburg kann dieser Wunsch bald in Erfüllung gehen.