Weltuntergang



Alles zum Schlagwort "Weltuntergang"


  • Rehbergers „Jericho“ erinnert an psychologische Kriegsführung und Weltuntergang

    Fr., 22.08.2014

    Trompeten bedrohen Mauer

    Zwei schräge Fässer mit Sitzkuhle im US-Look: Mit „Jericho“ hat Rehberger dieser Skulptur den Namen einer Stadt gegeben, die über die Bibel untrennbar mit psychologischer Kriegsführung und Weltuntergang verbunden ist.

    Wenn es die Rose nicht gäbe, die Stadt wäre ein Symbol der Hoffnungslosigkeit: Jericho. Tobias Rehberger hat seine Skulptur an der Herwarthstraße nach der Stadt in den Palästinensischen Autonomiegebieten am Westufer des Jordan genannt, mit 250 Metern unter dem Meeresspiegel die tiefstgelegene Stadt der Welt, benannt nach dem Mondgott Jarich.

  • Buntes

    Mo., 30.06.2014

    Kein Weltuntergang: Sekte muss Steuern nachzahlen

    Adelaide (dpa) - Sie hatte die Apokalypse für 2012 vorhergesagt und nicht mehr mit den Finanzbehörden gerechnet - jetzt muss eine australische Weltuntergangssekte laut Gerichtsbeschluss umgerechnet etwa 688 000 Euro Steuern nachzahlen.

  • Freizeit

    Mi., 30.04.2014

    Wasser marsch - Blattläuse einfach von den Pflanzen spritzen

    Blattläuse fallen einer Untersuchung zufolge immer wieder auf ihre Füße. Wer sie loswerden möchte, kann sie meist mit Wasser entfernen. Foto: Current Biology

    Bonn (dpa/tmn) - Blattläuse sind kein Weltuntergang. Bevor der Hobbygärtner zur Chemiekeule greift, sollte er vorher zum Wasserschlauch greifen. Meist lassen sich damit die ungewollten Besucher beseitigen.

  • 34-jähriger steht wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht

    Do., 14.11.2013

    Prügel beim Weltuntergang

    Der Weltuntergang ist am 22. Dezember 2012 ausgefallen. Dafür erlebten die Gäste einer Mottoparty in einer Westerkappelner Kneipe einen ausgewachsenen Tumult, an dessen Ende ein damals 33-Jähriger bewusstlos zu Boden ging. In einem Verfahren vor dem Amtsgericht Tecklenburg ist er aber der Angeklagte.

  • Kunst

    Mo., 21.10.2013

    Yoko Ono predigt Optimismus

    Yoko Ono hält nicht viel vom Gerede über den bevorstehenden Weltuntergang. Foto: Hannibal Hanschke

    Wien (dpa) - Yoko Ono (80) blickt positiv in die Zukunft. «Alle reden vom Weltuntergang. Doch wie auch immer die Zukunft aussehen wird, wir sind diejenigen, die sie erschaffen», sagte die Japanerin der Wiener Tageszeitung «Kurier».

  • Literatur

    Mi., 18.09.2013

    Wenn alles zu Ende geht: «Verhalten bei Weltuntergang»

    ARCHIV - Der Berliner Schriftsteller Florian Werner (2004). Foto: Soeren Stache

    Berlin (dpa) - Alles hat einen Anfang und geht irgendwann einmal zu Ende. Das ist eine der grundsätzlichen Erkenntnisse über den Aufbau der Welt, die seit Jahrhunderten immer wieder bestätigt werden.

  • Volleyball

    Do., 08.08.2013

    Beach-Grand-Slam: Meistertag nach «kleinem Weltuntergang»

    Die Beachvolleyballerinnen Katrin Holtwick (l) und Ilka Semmler gewannen ihr Auftaktspiel mit 2:0. Foto: Hannibal

    Nach dritten und vierten Plätzen in dieser Saison in aller Welt wollen die Berliner Beachvolleyball-Girls Hotwick/Semmler endlich ins Finale. Den ersten Schritt dazu haben die deutschen Meisterinnen beim Heim-Grand-Slam getan. Erdmann/Matysik stehen schon im Achtelfinale.

  • Weltuntergang der Woche

    Do., 27.06.2013

    „World War Z“: Optisch toller, aber steriler Science-Fiction-Horror mit Brad Pitt

    Gerald Lane (Brad Pitt) versucht im allgemeinen Zombie-Chaos, seine Familie in Sicherheit zu bringen.

    Überall diese Untoten! Früher musste sich der Wiedergängerfreund noch in Bahnhofskinos oder VHS-Videotheken vorwagen, um sich Zeit mit Zombies zu erkaufen; inzwischen sind die lebenden Toten Mainstream. Ob romantisch („Warm Bodies“), satirisch („Zombieland“) oder im Fernsehen („The Walking Dead“): Den Klauen der menschenfleischsüchtigen Horrorgestalten ist medial kaum mehr zu entkommen.

  • Wolfgang-Borchert-Theater zeigt „Weltuntergänge“

    Fr., 19.04.2013

    Das Schöne gebiert den Schrecken

    Verhaltenssicherheit: Johanna und Johann (Sabrina vor der Sielhorst und Sven Heiß) haben etwa Großes vor.

    Zwei Paare, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Marc Beckers Drama „Weltuntergänge“ wird jetzt in Münster gezeigt.

  • Liebes-Drama

    Di., 16.04.2013

    Münster

    Liebes-Drama : Münster

    Moderne Menschen, moderne Ängste, moderne Dramen – das Schauspiel „Weltuntergänge“ thematisiert sie, indem es die Geschichten von zwei Paaren erzählt und in ein überraschendes Finale treibt. Es ist ein Stück seines Hausautors Marc Becker, das das münsterische Wolfgang-Borchert-Theater auf die Bühne bringt. In den Hauptrollen: Florian Bender, Saskia Boden, Sven Heiß und Sabrina von der Sielhorst.