Wichernschule



Alles zum Schlagwort "Wichernschule"


  • Vorlesewettbewerb in der Wichernschule

    So., 25.03.2018

    Viel zu nett für die Hölle

    Die Sieger des Vorlesewettbewerbs (hinter dem Tisch): Till Weidemann, Viktoria Hülsmann und Nelia Hak im Kreis ihrer Mitschüler und der Jury mit Schulleiter Johannes Neumayer (r.).

    Wie gut nimmt der junge Vorleser die Zuhörer mit, liest er laut und deutlich genug? Die Fragen beschäftigten die Jury beim Vorlesewettbewerb in der Wichernschule. Vier Jungen und vier Mädchen aus den dritten und vierten Klassen nahmen daran teil.

  • Ort für neue Einrichtung mit vier Gruppen steht fest

    Di., 06.03.2018

    Kindergarten zieht neben Schule

    Damit neben der Wichernschule der neue Kindergarten für drei Gruppen entstehen kann, mussten einige Bäume gefällt werden. Die Container des ehemaligen „Zwergenstübchens“ sind marode und werden abgebaut.

    Der neue Kindergarten des Jugend- und Familiendienstes Rheine (Jfd) wird Nachbar der Wichernschule. Die Einrichtung zieht an die Stelle der maroden Container des „Zwergenstübchens“. Weil der Neubau vermutlich erst zum Kindergartenjahr 2019/2020 fertig sein wird, wurde eine Übergangslösung gefunden.

  • Wichernschüler besuchen Bestatter

    Fr., 02.03.2018

    Die Kinder und der Tod

    Viertklässler der Wichernschule besuchten mit Schulleiter Johannes Neumayer (l.) das familiengeführte Bestattungsunternehmen von Markus Dartmann.

    Das Tabu-Thema Tod beschäftigt aktuell einige Viertklässler der Wichernschule. In einer sechswöchigen Unterrichtseinheit beschäftigen sie sich mit Lebenswegen, besuchen eine Leichenhalle und einen Bestatter. Letzter beantwortet alle Fragen der Schüler – zum Leichengift, offenen Augen bei Verstorbenen und toten Kindern.

  • Bundesweiter Vorlesetag

    Fr., 17.11.2017

    Schüler entern am Vorlesetag das Rathaus

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann las 15 Kindern der Wichernschule im Sitzungssaal des Rathauses vor.

    Kinder an die Macht! Immerhin bis ins Zentrum der Nordwalder Macht haben es 15 Kinder der Wichernschule am Freitagvormittag geschafft. Und ließen sich von der Chefin persönlich vorlesen.

  • Wichernschule

    Fr., 13.10.2017

    Zu Tränen gerührt

    Joana Ewuntomah Wuriya braucht einen großen Koffer: Die Wichernschüler haben viele Schulmaterialien für Kinder in Ghana gesammelt.

    Viel gelernt und auch noch geholfen. Beim Afrika-Tag erfuhren die Wichernschüler viel Wissenswertes über den Kontinent und machten einer Lehrerin eine ganz besondere Freude.

  • Etwas Lampenfieber war dabei

    Do., 11.05.2017

    Von Blockflöte bis Klavier

    Der Wichernchor machte den Anfang und sorgte dafür, dass die nachfolgenden „Musiker“ ihre Aufregung ein bisschen in den Griff bekamen. Alle Darbietungen wurden mit großem Beifall bedacht, so auch der Auftritt des Trompetentrios.

    Sie waren aufgeregt, die 14 Grundschüler der Wichernschule, die sich freiwillig für einen musikalischen Auftritt auf der Bühne der Schule gemeldet hatten. Es war das dritte Schulkonzert der Grundschule.

  • Interview

    Di., 28.02.2017

    Sicherer Schulweg für Wichernschule: „Mangelhafte Kommunikation“

    Als Polizist kann Guido Horstmann gut einschätzen, welche Maßnahmen im Bereich Verkehr getroffen werden müssen, um an den neuralgischen Punkten für mehr Sicherheit zu sorgen.

    Neun Kinder musste die Wichernschule ablehnen. Unter den betroffenen Eltern gilt der Schulweg zur Gangolfschule als unsicher. Guido Horstmann erläutert im Interview, was getan werden muss und was in der Vergangenheit falsch gelaufen ist.

  • Jetzt muss der Rat eine Lösung finden

    Mi., 15.02.2017

    Schulweg kürzer – Klassen größer

    Ein sicherer Schulweg ist für Erstklässler ein Muss. Neun Eltern in Nordwalde fürchten, dass ihre Kinder zusätzlichen Gefahren ausgesetzt sind und lehnen einen längeren Schulweg zur Gangolfschule ab und nehmen größere Klassenstärken in Kauf.

    Wie entscheiden? Auch der Haupt- und Finanzausschuss fand am Dienstagabend keine Lösung, entweder die Eingangsklasse der Wichernschule auf bis zu 30 Kinder aufzustocken oder es bei dem Ratsbeschluss aus 2013 zu belassen, wo mit der Festlegung auf 24 Kinder die Zweizügigkeit beider Schulen mit kleineren Klassen gesichert werden soll.

  • Verabschiedung

    Do., 07.07.2016

    Angekommen im Hafen

    Segelt künftig in ruhigem Fahrwasser: Jutta Schilling wurde in den Ruhestand verabschiedet.

    Die Konrektorin geht von Bord. Jutta Schilling aus der Schulleitung der Wichernschule wurde in einem feierlichen Akt in den Ruhestand verabschiedet. Ab jetzt wird getanzt und gesegelt.

  • Schüler spenden für Schüler

    Do., 07.07.2016

    Von Kindern für Kinder

    Eine Woche zu Gast in Deutschland war Bischof Peter Paul Angkyier aus Ghana, der von den Schülern der Wichernschule eine Spende für ihre Partnerschule überreicht bekam.

    Was für eine stolze Summe! Über 6000 Euro erliefen die Grundschüler der Wichernschule in einem Sponsorenlauf im Mai. Nun übergaben sie 2000 Euro davon an Bischof Peter Paul Angkyier aus Ghana – und helfen somit Gleichaltrigen.