Wirtschaftsförderungsausschuss



Alles zum Schlagwort "Wirtschaftsförderungsausschuss"


  • Martin Bußkamp stellt Arbeit von Ascheberg Marketing vor

    Mi., 06.02.2019

    „Eine Gemeinde liest“ geht in die vierte Runde

    Die Emmerbachaue in Davensberg ist ein wichtiges Standbein für den Naturtourismus in der Gemeinde Ascheberg.

    Bevor der Wirtschaftsförderungsausschuss Mittel für diesen Bereich diskutierte, stellte Geschäftsführer Martin Bußkamp die Arbeit von Ascheberg Marketing vor. Für ihn war das nach einem knappen Jahr in Ascheberg zugleich eine erste Arbeitsbilanz.

  • Öffentlicher Personennahverkehr

    Mi., 06.02.2019

    „Runder Tisch“ zu Ideen und Wünschen

    Der Taxibus zum Ascheberger Bahnhof fiel vor fünf Jahren dem Rotstift zum Opfer. Der „Runde Tisch“ soll sich des Themas annehmen.

    Die Gemeinde Ascheberg richtet einen Arbeitskreis zum Öffentlichen Personennahverkehr ein.

  • 100 000 Euro werden im Etat bereitgestellt

    Mi., 06.02.2019

    CDU setzt Public-WLAN durch

    Den digitalen Schwung nutzen wollen die Christdemokraten, die sich gegen Bedenken der Opposition mit ihrem Public-WLAN-Antrag durchsetzten.

    Die Gemeinde Ascheberg nimmt 100 000 Euro in die Hand, um in einigen Bereichen aller drei Orte öffentliches WLAN einzurichten. Der Wirtschaftsförderungsausschuss beschloss das mit der CDU-Mehrheit gegen UWG und SPD.

  • Ergänzungen zum Haushaltsplan 2019 diskutiert

    Di., 11.12.2018

    Mehr Geld für Wege und Spielplatz

    Im Verlauf der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag, 13. Dezember, ab 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses wird unter anderem über den Haushaltsplan 2019 entschieden. Im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss wurde kürzlich über einige Ergänzungen diskutiert.

  • Öffentlicher Personennahverkehr

    Do., 22.11.2018

    Trotz Fortschritt läuft‘s längst noch nicht rund

    Der ehrenamtlich betriebene Bürgerbus ist eine wichtige Ergänzung des ÖPNV. Weitere innerörtliche Angebote könnten durch einen Taxibus geschaffen werden, der allerdings aus der Gemeindekasse finanziert werden müsste

    Der Wirtschaftsförderungsausschuss hat die Verwaltung beauftragt, eine Stellungnahme zum Nahverkehrsplan des Kreises Coesfeld zu verfassen. Von der CDU wurde die Gründung eines Arbeitskreises angeregt.

  • Ratsherr schildert persönliche Erfahrungen

    Mi., 19.09.2018

    „Katastrophale Zustände“ bei der Eurobahn

    Die Eurobahn ist offensichtlich seit Monaten nicht mehr zuverlässig auf Kurs. Verspätungen und Ausfälle sind nach Auskunft von Pendlern an der Tagesordnung.

    Ratsherr Volker Müller-Middendorf ist eine Woche lang aus beruflichen Gründen mit der Eurobahn gefahren. Seine negativen Eindrücke schilderte er dem Wirtschaftsförderungsausschuss: sieben Störungen in fünf Tagen.

  • Bericht im Wirtschaftsförderungsausschuss

    Mi., 27.06.2018

    Ascheberger Alltag: Glasfaser für alle

    Die Arbeiten in der Osterbauer, insbesondere die Organisation der Arbeiten, werden als Blaupause in vielen anderen Außenbereichen des Münsterlandes von Interessenten genutzt. Die Nachbarschaft lässt andere an ihrer Vorreiterrolle teilhaben.

    ie Bahn kam vor 90 Jahren nach Ascheberg. Die Autobahn folgte 1965. Am Freitag wird der Anschluss an die Datenautobahn gefeiert.

  • Grundschule in Westbevern

    Do., 21.06.2018

    Grünes Licht für Erweiterungsbau

    Die Tage des Verwaltungstraktes an der Grundschule im Dorf (auf dem Bild ganz rechts) sind gezählt. Dort wird ein zweistöckiger Erweiterungsbau entstehen.

    Es war keine leichte Geburt, doch am Ende stimmten die Mitglieder des Haupt- und Wirtschaftsförderungsausschusses überwiegend für überplanmäßige Ausgaben für die Weiterentwicklung des Schulstandortes in Westbevern-Dorf.

  • Ladbergen auf dem Weg zum E-Gouvernment

    Fr., 15.06.2018

    Es dauert Jahre bis zum Ziel

    Ladbergen auf dem Weg zum E-Gouvernment: Es dauert Jahre bis zum Ziel

    „E-Gouvernment – kommunale IT im Wandel“: Dieses Thema, das Marcus Egelkamp und Jörg Volkmann von der Kommunalen ADV-Anwendergemeinschaft West (KAAW) am Donnerstagabend im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss zur Sprache brachten, dürfte die Gemeinde Ladbergen für einige Jahre beschäftigen.

  • Denkmalschutz in Telgte

    Mi., 21.03.2018

    Kein zweites Gutachten zum Rathaus

    Es wird kein zweites Gutachten zur Denkmalschutzwürdigkeit des Rathauses geben. Schon heute soll der Kulturausschuss über die Eintragung in die Denkmalliste entscheiden.

    Es wird kein zweites Gutachten geben, das untersucht, ob das Telgter Rathaus unter Denkmalschutz gestellt werden muss. Ein CDU-Antrag wurde im Haupt- und Wirtschaftsförderungsausschuss abgelehnt. Schon am Donnerstagabend hat der Schul- und Kulturausschuss darüber zu befinden, ob das Gebäude in die Denkmalliste eingetragen wird.