Zoll



Alles zum Schlagwort "Zoll"


  • Druckmittel im Grenzstreit

    Di., 04.06.2019

    Trump will Zölle mit Mexiko und Abkommen mit Großbritannien

    Wechselkurse an einem Schaufenster in der mexikanischen Hauptstadt. Trump will vom 10. Juni an alle Importe aus Mexiko mit fünf Prozent Sonderzoll belegen.

    Die Wirtschafts- und Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump ist in aller Welt umstritten. Seinen London-Besuch nutzte er zu einer Offensiverteidigung. Zölle mit Mexiko sollen kommen. Die Handelszukunft mit Großbritannien malt er rosarot.

  • Handel

    So., 02.06.2019

    Trump verteidigt Politik der Zölle

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seine auch in den USA umstrittene Zollpolitik gegenüber Mexiko und China verteidigt. China müsse wegen der US-Sonderzölle auf Wareneinfuhren im Wert von 250 Milliarden Dollar hohe Kosten tragen, twitterte Trump. Mexiko könne die Zölle verhindern, wenn es die Farce stoppe, dass es Millionen Menschen erlaube, einfach durch das Land zu irren und eine Invasion der USA vorzunehmen. «Ganz zu schweigen von den Drogen und Menschenhandel, die über Mexiko hereinschwappen», schrieb er.

  • Welthandel

    Fr., 31.05.2019

    China will neue Zölle gegen USA in Kraft setzen

    Peking (dpa) - Der Handelskrieg zwischen China und den USA geht in eine neue Runde. Als Vergeltung auf bereits verhängte Strafzölle Washingtons treten an diesem Freitag neue Strafen der Chinesen in Kraft. Das Handelsministerium in Peking will Zölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden Dollar anheben. Je nach Produkt gelten dann Zölle von bis zu 25 Prozent. Insgesamt sind 5140 Produkte betroffen. Die Strafen, die Peking bereits Mitte Mai angekündigt hatte, folgen auf die jüngste Erhöhung der Strafzölle Washingtons von zehn auf 25 Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar. 

  • Handelskrieg

    Fr., 31.05.2019

    China will neue Zölle gegen USA in Kraft setzen

    In einem Tagebau werden Seltene Erden gefördert. Im Handelskrieg mit den USA droht China mit einer Verknappung der Seltenen Erden.

    Im Handelsstreit der beiden größten Volkswirtschaften schwinden die Hoffnungen auf eine rasche Lösung. Die neueste Entscheidung Washingtons: Auf ein Produkt aus China werden Strafzölle von bis zu 1731,75 fällig - und auch deutsche Bierfässer sind betroffen.

  • Regierung

    Fr., 31.05.2019

    Mexiko droht Gegenmaßnahmen gegen Trumps Strafzölle an

    Mexiko-Stadt (dpa) - Nach der Ankündigung von Zöllen auf sämtliche Einfuhren von Mexiko in die USA hat die mexikanische Regierung mit Gegenmaßnahmen gedroht. Die geplanten Zölle seien «desaströs», sagte der Staatssekretär im mexikanischen Außenministerium, Jesús Seade. «Wenn sie das wirklich machen, sollten wir meiner Meinung nach energisch reagieren.» US-Präsident Donald Trump hatte Strafzölle in Höhe von fünf Prozent auf alle Importe aus Mexiko ankündigt, weil das Nachbarland nicht genug gegen die illegale Migration von Mittelamerika in die Vereinigten Staaten unternehme.

  • Schwarzarbeit im Visier des Zolls / IG Bau: „Wichtiges Zeichen der Abschreckung“

    Di., 28.05.2019

    Schaden in Millionen-Höhe

    Das Risiko für Baufirmen im Kreis Steinfurt, bei illegalen Praktiken vom Zoll erwischt zu werden, ist gestiegen. Davon geht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aus.

  • Handelsstreit kühlt sich ab

    Sa., 18.05.2019

    Trump lässt bei Zöllen locker - wettert aber gegen die EU

    Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns stehen im Hafen von Emden zur Verschiffung bereit.

    Vor einem Jahr schockt Trump die Welt mit Sonderzöllen auf Stahl und Aluminium. Nun schafft er erstmals selbst auferlegte Handelsschranken wieder ab. Auch die deutschen Autobauer können vorerst aufatmen - aber der US-Präsident setzt schon zur nächsten Schimpftirade an.

  • Zuerst Handelsgespräche

    Mi., 15.05.2019

    Bloomberg: Trump will Beschluss über Autozölle aufschieben

    Neuwagen für den Export in die USA stehen auf dem Autoterminal der BLG Logistics Group in Bremerhaven.

    Der Poker um mögliche Zölle auf die Einfuhr europäischer Autos in die USA könnte noch monatelang weitergehen. US-Präsident Donald Trump will offenbar seine Entscheidung noch nicht treffen. Eigentlich wäre sie am Samstag fällig.

  • Welthandel

    Mo., 13.05.2019

    China: Zölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden Dollar

    Peking (dpa) - China schlägt im Handelskrieg mit den USA zurück: Die Führung in Peking kündigte höhere Zölle auf US-Produkte im Wert von 60 Milliarden US-Dollar an. Auf weitere Waren sollen ebenfalls Strafzölle erhoben werden, allerdings mit niedrigeren Zollsätzen. In der Nacht zum Freitag hatten die USA die Anhebung der Sonderabgaben auf Importe aus China im Wert von 200 Milliarden Dollar in Kraft gesetzt. Die Zölle stiegen von bisher zehn auf 25 Prozent. US-Präsident Donald Trump hatte Peking vor Gegenmaßnahmen gewarnt.

  • Arbeit

    Mo., 13.05.2019

    Kretschmer fordert Mindestlohn-Kontrollen ohne Waffen

    Berlin (dpa) - Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz dazu aufgefordert, die Mindestlohn-Kontrollen des Zolls künftig ohne Waffen durchzuführen. «Mindestlohn-Kontrollen des Zolls in Unternehmen müssen ohne Uniform und Waffen ablaufen», sagte Kretschmer dem «Tagesspiegel». Der Staat könne nicht jedem Unternehmer als potenziellem Betrüger begegnen. Im Bundesfinanzministerium sieht man laut «Tagesspiegel» bisher keinen Anlass für Änderungen: «Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit führt seit jeher Waffen und verwendet Dienstkleidung.»