Amelsbüren



Alles zum Ort "Amelsbüren"


  • Sauna-Betrieb kämpft für Corona-Lockerungen auch in NRW

    Di., 09.06.2020

    Wann wird‘s wieder heiß?

    Lisa und Hannes Eymann (v.l.) hoffen auf eine baldige Neueröffnung ihrer Sauna-Landschaft. Der Ratsherr Stefan Weber und der Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Nacke verschafften sich einen Eindruck von den bereits getroffenen Hygienemaßnahmen.

    Saunen dürfen in Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg wieder öffnen. In Nordrhein-Westfalen müssen sie dagegen bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Der Familienbetrieb Eymann setzt sich jetzt für rasche Lockerungen ein – betroffen sind in Amelsbüren rund 60 Arbeitsplätze.

  • Dachpfannen eines alten Bauernhauses in Amelsbüren finden eine neue Verwendung

    Mi., 03.06.2020

    Mühlenhof als dankbarer Abnehmer

    Der alte Bauernhof an der Wiedaustraße in Amelsbüren wird bald abgerissen. Vorher sichert sich der Mühlenhof-Verein die historischen Dachpfannen. Sie werden für zwei Projekte auf einem geplanten Erweiterungsgrundstück benötigt.

    Die Dachpfannen eines alten Bauernhauses in der Nähe des Kappenberger Dammes in Amelsbüren finden eine neue Verwendung. Der Mühlenhof kann sie bestens gebrauchen und hat bereits konkrete Pläne.

  • Busse trotz jahrelanger Bedenken auch in neuen Abschnitten gut genutzt

    Di., 02.06.2020

    Verlängerte Linie 18 gut gestartet

    Fährt nun auch zwischen Hiltrup und Amelsbüren: Die Linie 18 am Dornbusch. Die guten Fahrgastzahlen sind eine kleine Überraschung – wurde die Einführung einer solchen Linie in früheren Zeiten doch stets mit Sorge um die Fahrgastzahlen abgelehnt.

    Werden Buslinien neu eingeführt oder der Linienweg geändert, achten die Stadtwerke besonders auf die Fahrgastentwicklung. Hat sich die Änderung wirklich gelohnt? Diese Frage stellt sich aktuell auch bei der Linie 18, die seit vier Wochen im neuen Fahrplan deutlich verlängert ist.

  • Nach der Wiedereröffnung: SPD fordert Debatte über neuen Recyclinghof

    Mo., 01.06.2020

    Suche nach einem besseren Standort

    Noch zeigen sie ins Leere, doch wenn es nach der SPD geht, könnte hier an der Amelsbürener Straße, nahe dem Agravis-Baustoffhandel, bald ein neuer Recyclinghof für Hiltrup und Amelsbüren entstehen.

    Seit der vergangenen Woche ist der Recyclinghof an der Glasuritstraße wieder geöffnet. Jetzt stößt die SPD eine Diskussion über einen neuen Standort an.

  • Amelsbüren - Hiltrup - Wolbeck

    Fr., 29.05.2020

    Verlängerte Linie 18 erfolgreich gestartet

    Amelsbüren - Hiltrup - Wolbeck: Verlängerte Linie 18 erfolgreich gestartet

    Ohne Umsteigen von Amelsbüren bis nach Wolbeck - das ermöglicht die verlängerte Stadtbuslinie 18. Und die Bürger haben sich darauf offenbar gefreut: Die ersten Fahrgastzahlen stimmen die Stadtwerke optimistisch.

  • Ausbau der Schullandschaft in Hiltrup und Amelsbüren

    Fr., 01.05.2020

    Investitionen in Millionenhöhe

    In zentraler Lage sollen Einrichtungen wie eine Mensa entstehen, die von den Schulen im Schulzentrum gemeinsam genutzt werden.

    Die Schulverwaltung hat einen Überblick über den geplanten Ausbau der Schulen erstellt. Stadtweit sollen 200 Millionen Euro investiert werden. Wie ist der Stand bei den Schulen in Hiltrup und Amelsbüren?

  • Verbindung zum Hansa-Business-Park

    Fr., 24.04.2020

    Buslinie 18 fährt bis zum Alexianer-Campus

    Verbindung zum Hansa-Business-Park: Buslinie 18 fährt bis zum Alexianer-Campus

    Neue Anbindung für den Hansa-Business-Park in Hiltrup: Die Buslinie 18 wird verlängert und soll dann Wolbeck, Hiltrup und Amelsbüren besser verbinden. Schon ab Montag (27. April) gilt die verlängerte Route.

  • Forstarbeiten neigen sich dem Ende entgegen: 70 bis 80 kranke Bäume gefällt

    Di., 21.04.2020

    Pastorenbusch ist sichtlich lichter

    Die Maßnahmen im Wäldchen seien gravierend gewesen. Sie gingen nun aber dem Ende zu, erklärt Forstwirt Thomas Hegemann.

    Der Pastorenbusch hat sich verändert. Die Arbeiten sind fast abgeschlossen.

  • An Karfreitag 1945 wurde die Hofstelle Vennemann ausgebombt

    Sa., 11.04.2020

    Zwei Tage vor Kriegsende

    Altes Hofgebäude Vennemann

    Die Brüder Richard und Edmund Vennemann waren vier beziehungsweise acht Jahre alt, als Karfreitag 1945 der elterliche Hof schwer bombardiert wurde. Die Tragödie ereignete sich zwei Tage vor Kriegsende.

  • Hiltrup

    Di., 07.04.2020

    Fällarbeiten im Pastorenbusch dienen der Sicherheit und schreiten voran

    Hiltrup: Fällarbeiten im Pastorenbusch dienen der Sicherheit und schreiten voran

    Die Motorsägen sind schon von Weitem zu hören: Die Fällarbeiten schreiten voran