DDR-Staatssicherheit



Alles zum Ort "DDR-Staatssicherheit"


  • Film

    Mi., 05.11.2014

    Trauer und Wut: «Die Familie» der Maueropfer

    Irmgard Bittner mit ihrem Sohn Michael, der am 24.11.1986 bei einem Fluchtversuch an der Mauer erschossen wurde. Foto: Basis-Film Verleih Berlin

    Berlin (dpa) - Die Warnung der Stasi war unmissverständlich. Wer zur Beerdigung des bei seinem Fluchtversuch ums Leben gekommenen Rainer Liebeke geht, dem drohen ernste Konsequenzen. Auf dem Friedhof kamen damals Mitte der 80er Jahre dennoch viele Trauernde zusammen.

  • Sportpolitik

    Fr., 17.10.2014

    Stasi-Vorwurf beim LSB Thüringen: Beilschmidt soll gehen

    Leipzig (dpa) - Der Doping-Opfer-Hilfeverein (DOH) hat den sofortigen Rücktritt des Hauptgeschäftsführers des Landessportbundes Thüringen, Rolf Beilschmidt, gefordert.

  • Buntes

    So., 12.01.2014

    DDR-Postkarte kommt nach 44 Jahren ans Ziel

    Günter Zettl mit der Kopie seiner Postkarte. Foto: Daniel Karmann

    Saarbrücken (dpa) - Nach sage und schreibe 44 Jahren hat eine Postkarte aus der DDR ihr Ziel im Westen erreicht - und eine Reise durch die deutsch-deutsche Geschichte hinter sich.

  • Geschichte

    Mo., 23.12.2013

    Blick in Stasi-Papiere - weniger Anträge als 2012

    Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn: Im Jahre 2013 gab es weniger Anträge auf Akteneinsicht als 2012. Foto: Peter Endig

    Berlin (dpa) - Bei der Stasi-Unterlagen-Behörde sind in diesem Jahr weniger Anträge auf persönliche Akteneinsicht eingegangen als 2012. Bis Anfang Dezember beantragten rund 60 700 Menschen einen Blick in Unterlagen, die die DDR-Staatssicherheit über sie angelegt hat.

  • Fernsehen

    Mi., 20.11.2013

    Mord in Eberswalde

    Heinz Gödicke (Ronald Zehrfeld, m.) am Fundort der 3. Leiche. Foto: WDR/Wolfgang Ennenbach,

    Berlin (dpa) - Mit durchschnittener Kehle werden die beiden Jungen in einem Wald entdeckt. Unzählige Messerstiche bedecken ihre schmalen Körper. Es ist Frühsommer 1969 in der Kleinstadt Eberswalde, unweit von Ost-Berlin.

  • Geschichte

    Di., 22.10.2013

    Bundespräsident Gauck besucht früheres Stasi-Gefängnis

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck besucht heute die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Das Staatsoberhaupt will im früheren zentralen Untersuchungsgefängnis der DDR-Staatssicherheit einen Kranz niederlegen und mit Berufsschülern aus Greifswald und Osnabrück diskutieren. Gauck wird auch die neue Dauerausstellung mit Zeugnissen politischer Verfolgung von 1945 bis 1989 besichtigen. Das Gefängnis war auf DDR-Karten ein weißer Fleck. Mehr als 40 000 Menschen waren in Hohenschönhausen laut Gedenkstätte eingesperrt.

  • Reiner Kunze wird 80

    Do., 15.08.2013

    Eine Lebensader führt nach Münster

    Der Schriftsteller und Lyriker Reiner Kunze im Garten seines Hauses im bayerischen Obernzell, nahe Passau.

    Der Lyriker Reiner Kunze gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern deutscher Sprache. Am 16. August wird er 80 Jahre alt. Wichtige Verbindungslinien im Leben Reiner Kunzes führen auch nach Münster.

  • Dieter Walter avancierte vom Stasi-Häftling zum Mitarbeiter der Gedenkstätte

    Mo., 05.11.2012

    Berlin-Hohenschönhausen: Die "Gastfreundschaft" der Stasi

    Dieter Walter avancierte vom Stasi-Häftling zum Mitarbeiter der Gedenkstätte : Berlin-Hohenschönhausen: Die "Gastfreundschaft" der Stasi

    Berlin - Dieter Walter stemmt seine Hände auf die Armlehnen. Vor dem Stuhlsessels steht ein Schreibtisch. Die beige Platte typisch DDR-Kunststoff. Im rechten Winkel dazu ein weiterer Tisch – wie einst in jeder Amtsstube jenseits der Mauer. An den Wänden vergilbte DDR-Tapete. Walter richtet sich weiter auf: „Ich bin ein Sieger der Geschichte. Weil ich hier sitze – und nicht auf dem Schemel, der früher da vorne stand.“

  • Senden

    Fr., 30.10.2009

    „In den Fängen der Stasi“