Edinburgh



Alles zum Ort "Edinburgh"


  • Weniger Pomp als sonst

    Do., 19.12.2019

    Queen verliest Johnsons Regierungsprogramm

    Königin Elizabeth II. bei ihrer «Queen's Speech».

    Die britische Königin gab sich bescheiden. Doch die Wahlversprechen von Premier Boris Johnson, die sie bei der Parlamentseröffnung vorlas, waren großzügig. Kann er die teuren Versprechen halten?

  • Austritt am 31. Januar

    Di., 17.12.2019

    EU-Kommission: Brexit-Verhandlungsfrist sehr knapp

    Boris Johnson im Wahlkampf.

    Berichten zufolge will der britische Premier per Gesetz eine Verlängerung der Brexit-Übergangsfrist ausschließen. Die Opposition und Brüssel zeigen sich besorgt. Schottlands Regierungschefin fordert unterdessen ein zweites Unabhängigkeitsreferendum im kommenden Jahr.

  • Neuer Job in Schottland

    So., 08.12.2019

    Stendel wird Trainer bei Heart of Midlothian

    Wird Trainer beim schottischen Club Heart of Midlothian: Daniel Stendel.

    Edinburgh (dpa) - Zwei Monate nach seiner Entlassung beim englischen Fußball-Zweitligisten FC Barnsley hat der frühere Bundesliga-Profi Daniel Stendel einen neuen Trainerjob in Schottland.

  • «Schatzinsel»-Autor

    Mo., 02.12.2019

    Robert Louis Stevenson starb vor 125 Jahren

    Reverend Gilleasbuig Iain Macmillan 1985 vor einem Bronzerelief von Robert Louis Stevenson in der St.-Giles-Kathedrale in Edinburgh.

    Sein Seeräuberschmöker «Die Schatzinsel» und die Gruselgeschichte über Dr. Jekyll und Mr. Hyde wurden innerhalb weniger Jahre zu Klassikern. Obwohl Robert Louis Stevenson chronisch krank war, reiste er viel, immer auf der Suche nach Anerkennung und einem gesunden Klima.

  • Pilgerziel für Potter-Fans

    Di., 24.09.2019

    Auf den Spuren von Harry Potter in Edinburgh

    Das Café «The Elephant House» rühmt sich, Geburtsort von Harry Potter zu sein. So ganz stimmt das aber nicht.

    Edinburgh ist der Entstehungsort sämtlicher Harry-Potter-Romane - und besitzt dadurch große Anziehungskraft für Fans. Die gute Nachricht: Auch wer nicht dazugehört, kann hier eine gute Zeit haben.

  • Weitere Niederlage für Johnson

    Mi., 11.09.2019

    Schottisches Gericht: Parlaments-Zwangspause unrechtmäßig

    Blick in das britische Unterhaus: Ein schottisches Berufungsgericht hat die Zwangspause des britischen Parlaments für unrechtmäßig erklärt.

    Weitere Wendung im Brexit-Krimi: Ein schottisches Gericht erklärt die Zwangspause des Parlament für «null und nichtig». Die Regierung will das Urteil anfechten. Abgeordnete fordern von Premierminister Johnson, das Parlament umgehend wieder einzuberufen.

  • Justiz

    Fr., 30.08.2019

    UK: Gericht lehnt einstweilige Verfügung gegen Parlamentspause ab

    Edinburgh (dpa) - Ein schottisches Gericht hat den Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen die vorübergehende Schließung des britischen Parlaments abgelehnt. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA aus dem Gerichtssaal in Edinburgh. Eingereicht hatte den Antrag eine Gruppe von Oppositionsabgeordneten. Sie sehen in der von Premierminister Boris Johnson erwirkten Zwangspause des Unterhauses eine unzulässige Einschränkung des Parlaments und wollen die Maßnahme gerichtlich unterbinden. Für den 6. September ist dazu eine Anhörung vorgesehen.

  • Klage und Proteste

    Do., 29.08.2019

    Trotz Zwangspause: Opposition will No-Deal-Brexit stoppen

    Blick auf das britische Parlament während einer Fragestunde (Archiv).

    Die Entscheidung des britischen Premierministers Johnson, das Parlament in London kurz vor dem Brexit-Datum lahmzulegen, trifft auf großen Widerstand. Mehr als eine Million Menschen unterzeichnen eine Petition gegen die Maßnahme.

  • Münsteraner beim TED-Summit in Edinburgh

    Di., 27.08.2019

    Inspiration aus vielen Ländern

    Wiebke Borgers und Christoph Salzig brachten aus Schottland viele Eindrücke mit.

    Fast 1000 TED-Mitarbeiter aus 84 Ländern trafen sich unlängst im schottischen Edinburgh. Fünf Tage lang lud der TED-Summit zum Erfahrungsaustausch. Mit dabei waren die münsterischen TEDx-Mitarbeiter Wiebke Borgers und Christoph Salzig. Begeistert und voller Energie brachten sie die dortigen Eindrücke mit.

  • Kriminalität

    Di., 13.08.2019

    Dortmunder drei Jahre nach Überfall in Edinburgh gefasst

    Dortmund (dpa/lnw) - Fast drei Jahre nach einer versuchten Vergewaltigung in Edinburgh ist ein Dortmunder als mutmaßlicher Täter gefasst worden. Der 40-Jährige sei in Dortmund festgenommen und nun für ein Strafverfahren in der schottischen Hauptstadt am dortigen Flughafen in Gewahrsam genommen worden. Das berichtete Polizei am Dienstag zu dem ungewöhnlichen Fall.