Einen



Alles zum Ort "Einen"


  • Lebensmittelversorgung in Einen

    Mo., 04.09.2017

    Ein Wochenmarkt in Einen?

    Dass es einen neuen Betreiber für den Lebensmittelladen Aerdker geben könnte, der Ende Oktober geschlossen wird, bezweifelt Dorfmarketing-Vorsitzender Guido Hillmann.

    Seit bekannt ist, dass Jörg und Henriette Aerdker ihr Lebensmittelgeschäft in Einen Ende Oktober schließen werden (die WN berichteten), beherrscht das Thema die Diskussion in der öffentlichen Facebook-Gruppe „Ich gehör zu Einen-Müssingen“. Wenngleich die meisten Mitglieder der Gruppe, die sich zu Wort melden, die Beweggründe der Familie Aerdker für die Schließung des Ladens nachvollziehen können, wird die Entscheidung allgemein bedauert.

  • Giftiges Jakobskreuzkraut

    Do., 10.08.2017

    Kein Kraut gegen das Kraut

    So richtig einig scheinen sich die Fachleute nicht zu sein, wenn es um die Gefährlichkeit des giftigen Jakobskreuzkrautes geht.

  • Schützengilde Ems-Einen

    Di., 13.06.2017

    Viel Arbeit vor dem Schützenfest

    Königspaar 1967: Vor 50 Jahren regierten Heinz Aedker und Hildgard Lienkamp in Einen. Zar und Zarin vor 25 Jahren waren Irmgard und Manfred Lichel (kleines Foto).

    Das Schützenfest feiert die Schützengilde vom 30. Juni bis 2. Juli. Los geht es am Freitag, 30. Juni, um 19.30 Uhr im Beisein der Ex-Majestäten mit dem Umhängen des Vogels in das Schützenzelt.

  • Kombination von Fahrradmarkt und verkaufsoffenem Sonntag mit Straßen-Musik-Festival macht Spaß

    Di., 09.05.2017

    Eine große Unterhaltungszone

    Direkt nach der Eröffnung des bunten Treibens zog die Einradgruppe Einen-Müssingen auf dem Magnusplatz die Blicke auf sich. Dabei zeigten auch schon die jüngster Mitglieder, dass sie ihr Sportgerät beherrschen.Am Stand der Tischlerei Werner versuchten sich Marsel Topali und Rayan Amin am Nagelbalken. Facettenreiche Stimme und beeindruckende Gitarrenpickings: Madline und Jay.Musikalische Reise in die Zeit der 20er- bis 50er-Jahre mit der Gruppe „Nothing before coffee“ mit Gitarre, Banjo, Kontrabass und Gesang.Den Steckenpferd-Parcours des Reit- und Fahrvereins meistert hier gerade Jan Tiedtke. Ein guter Fang: Mia Muckermann testete gleich ihr neues Fahrrad.Der IGSE-Vorsitzende Stefan Batkowski (l). und Bürgermeister Sebastian Seidel eröffneten das Frühlingsfest.

    Sonnenschein, Live-Musik, Kinderlachen, Kaffee, Pommes und Würstchen, Zuckerwatte und Popcorn, Shopping-Spaß – was will man mehr? „Das Wetter spielt mit – es wird viel geboten“, eröffnete Bürgermeister Sebastian Seidel am Sonntag das Everswinkeler Frühlingsfest. Ein besonderes Ereignis, denn erstmals gab es ein Straßen-Musik-Festival dazu mit 15 angekündigten Musikern und Musikgruppen, die mit verschiedensten Stilen für Unterhaltung im Historischen Viereck sorgten.

  • Erholungszentrum Hörster Heide

    Do., 16.02.2017

    Kuh offenbar vom Eis

     

    Die Bewohner des Erholungszentrums Hörster Heide möchten sich möglichst ungestört in ihren Gärten aufhalten können, viele Bürger aus Milte und Einen-Müssingen würden aber dort gerne um den See spazieren, wie es die mehr als 30 Jahre alten Pläne einmal vorgesehen haben. Nun scheint ein Kompromiss gefunden, der am Dienstag im Bezirksausschuss auf Zustimmung gestoßen ist.

  • Glasfaserinfoabend in Einen-Müssingen

    Fr., 21.10.2016

    „Entwicklung ist rasant“

    Rund 180 Besucher informierten sich am Donnerstag beim Glasfaserinfoabend im Landhaus Schulze Osthoff.

    „Das Interesse in den Ortsteilen ist hoch, die Resonanz riesig“, freut sich Wirtschaftsförderer Torsten Krumme über einen weiteren außerordentlich gut besuchten Glasfaserinfoabend, der am Donnerstag im Landhaus Schulze Osthoff stattfand. „Die Besucher, schätzungsweise 180, haben zum Teil in Dreierreihen gestanden“, sagt Krumme. Ein klares Indiz dafür, dass sich viele Bürger eine zeitgemäße Breitbandversorgung wünschen.

  • 30. Emslauf in Einen-Müssingen

    So., 28.08.2016

    „Unser heißester Lauf“

     

    Mehr als 400 Läufer, Walker und Einradfahrer trotzten am Freitagnachmittag der großen Hitze. Immerhin zeigte das Thermometer über 30 Grad Celsius an, als Cheforganisator Herbert Pohlkamp die 30. Auflage des Ems-Laufes eröffnete. „Im letzten Jahr waren es vielleicht 500 Teilnehmer. Die meisten werden auch dieses Mal teilnehmen – trotz der Hitze. Ich glaube allerdings, dass die Zahl der spontanen Anmeldungen hier vor Ort deutlich kleiner ausfallen wird. Aber rund 400 dürften es auch dieses Mal sein“, so Pohlkamp. „Es ist ein Lauf-Wettbewerb ‚von bis‘. Hier nehmen die Bambini teil, im letzten Jahr waren die ältesten Starter um die 80 Jahre alt.“

  • Freundeskreis der Mission Einen-Müssingen

    Mo., 26.10.2015

    20 Jahre im Dienst der Mission

    Der Vorstand des Freundeskreises der Mission Einen-Müssingen (v.l.): Leo Suer (1. Vorsitzender), Christa Sandmann (Schriftführerin), Bernhard Ossege (Kassierer) und Frederik Büscher (2. Vorsitzender).

    Den Werdegang des Vereins erläuterte Kassierer Bernhard Ossege: „20 Jahre sind zwar keine historisch lange Zeit, dennoch genug Zeit für zahlreiche tolle Hilfsprojekte des Freundeskreises.“ Der Verein entstand vor 20 Jahren durch die Unterstützung der Missionsfrauen. „Damals waren noch keine Männer im Verein“, sagte Ossege. Entwicklungsländer unterstützen, Kinder von der Straße holen und die Menschen über Krankheiten wie Aids aufklären. Das hat sich vor 20 Jahren auch der Freundeskreis der Mission aus Einen-Müssingen zum Ziel gemacht. Heute zieht Leo Suer, Vorsitzender des Freundeskreises, eine positive Bilanz.

  • Diskussion mit Bürgermeisterkandidaten

    Sa., 15.08.2015

    Nur das Format war neu

    Guido Hillmann, Vorsitzender des Dorfmarketing Einen-Müssingen (großes Bild, Mitte) moderierte die Diskussion mit Axel Linke (l.) und Andreas Hornung. Die Fragen der Bürger waren zuvor an Stehtischen gesammelt worden.

    Das Format dieser siebten von insgesamt zwölf Diskussionsrunden, zu der das Dorfmarketing Einen-Müssingen am schwül-warmen Donnerstagabend in die Gaststätte „Zum Fensterberg“ eingeladen hatte, war ungewöhnlich. Neu auch für die Bürgermeisterkandidaten Andreas Hornung und Axel Linke, die langsam auf die Wahlkampf-Zielgerade einbiegen. Weniger überraschend waren dagegen die von den rund 70 Besuchern auf Kärtchen formulierten Fragen zu ÖPNV und Infrastruktur, Wohnen und Familie sowie Arbeit vor Ort.

  • Treffen der Vereine

    Do., 05.03.2015

    Unglaublich stark

    Pfarrer Rainer Hermes (r.) moderierte das Treffen der Vertreter von Vereinen und Verbänden aus Milte und Einen-Müssingen.

    Männerkreis, Pappnasenverein, Emsspatzen oder „Frauen ab 60“ – wie vielfältig die Vereinslandschaft in den Ortsteilen Einen-Müssingen und Milte ist, wurde am Mittwochabend besonders deutlich, als sich Vertreter von rund 60 Vereinen, die der Pfarreirat der Pfarrgemeinde Ss. Bartholomäus und Johannes d. T. zu einem Gesprächsabend eingeladen hatte, im Pfarrheim in Einen versammelten.