Europa



Alles zum Ort "Europa"


  • Sauberes Heizen, grüne Städte

    Do., 05.12.2019

    Timmermans skizziert Pläne für klimaneutrales Europa

    EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Vize Frans Timmermans im Europäischen Parlament in Straßburg.

    Die EU-Kommission arbeitet mit Hochdruck am angekündigten Programm für ein klimaneutrales Europa bis 2050. Wie soll das gehen? Der zuständige Vizepräsident nennt erste Beispiele.

  • Digitalwährungen

    Do., 05.12.2019

    EU behält sich Recht auf Verbot von Libra und Co vor

    Die Logos des Internetkonzerns Facebook (r) und der von ihm vorgestellten globalen Digitalwährung Libra.

    Brüssel (dpa) - Globale Digitalwährungen wie Facebooks Libra müssen sich in Europa nach einer gemeinsamen Erklärung der EU-Finanzminister und der EU-Kommission auf einigen Widerstand einstellen.

  • Jubiläumsgipfel in London

    Mi., 04.12.2019

    Nato-Geburtstag: Alle wollen feiern - außer einem

    Der französische Präsident Emmanuel Macron steht weiterhin zu seiner Äußerung, dass die Nato «hirntod» sei.

    Die Nato feiert mit Treueschwüren ihr 70. Jubiläum. Doch hinter den Kulissen kriselt es gewaltig.

  • Kampf für Klimaschutz

    Mi., 04.12.2019

    Umwelt-Bericht: Europa vor beispiellosen Herausforderungen

    Im Kampf für Umwelt und Klima hakt es laut Europäischer Umweltagentur vor allem bei der Umsetzung bestehender politischer Maßnahmen.

    Europa muss etwa tun. Nicht irgendwann, sondern jetzt. Diesen deutlichen Aufruf zu mehr Klima- und Umweltschutz liefert ein neuer Bericht. Es handle sich um die «entscheidende Herausforderung dieses Jahrhunderts». Hoffnung mache das gestiegene öffentliche Interesse.

  • Irland

    Mi., 04.12.2019

    Kulturhauptstadt Galway ist «wie Barcelona mit Regen»

    Besucher eines Pubs in Galway musizieren gemeinsam.

    Schon mal von Galway gehört? Die kleine Stadt liegt abgelegen an der irischen Küste. Als künftige Kulturhauptstadt, die sich auch wegen des Brexits sorgt, könnte ihr Bekanntheitsgrad schnell steigen.

  • EU

    Mi., 04.12.2019

    Umweltagentur: Europa vor beispiellosen Herausforderungen

    Brüssel (dpa) - Europa steht beim Kampf für Klimaschutz und Artenvielfalt im Jahr 2020 vor Herausforderungen beispiellosen Ausmaßes und noch nie dagewesener Dringlichkeit. Zu diesem Schluss kommt die Europäische Umweltagentur in ihrem in Brüssel veröffentlichten Fünfjahresbericht zur Lage und zu den Aussichten der Umwelt in Europa. Ein Kurswechsel sei dringend notwendig, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen und letztlich den Wohlstand der Zukunft zu sichern. Es handle sich um die «entscheidende Herausforderung dieses Jahrhunderts».

  • Kommentar

    Di., 03.12.2019

    Die Nato wird 70: Eine träge Truppe

    Kommentar: Die Nato wird 70: Eine träge Truppe

    Die Nato wird 70, da knallen die Sektkorken, da werden vielstimmig Lobeshymnen gesungen. Das Jubiläum macht für einen Tag vergessen, dass das mächtigste Militärbündnis in einer tiefen Krise steckt. Ein Kommentar.

  • Klima

    Di., 03.12.2019

    Rechtzeitige Rückreise: Greta Thunberg wieder in Europa

    Lissabon (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist nach ihrer erneuten Segelreise über den Atlantik wieder zurück in Europa. Der Katamaran mit der 16-Jährigen an Bord lief nach drei Wochen auf See in einen Hafen in Lissabon ein. Sie fühle sich gut, sagte Thunberg. Sie wolle jetzt weitermachen und fühle sich voller Energie. Thunberg wird es nun rechtzeitig zum UN-Klimagipfel nach Madrid schaffen. Eilig hat sie es aber nach eigenen Angaben nicht.

  • Nach Transatlantik-Törn

    Di., 03.12.2019

    Greta Thunberg zurück in Europa

    Greta Thunberg trifft auf dem Katamaran «La Vagabonde» in Lissabon ein.

    «Land ahoi»: Greta Thunberg ist nach ihrem zweiten Transatlantik-Törn in Portugal angekommen. In den nächsten Tagen will die junge Klimaaktivistin zum Klimagipfel nach Madrid weiterreisen.

  • Klima

    Di., 03.12.2019

    Greta Thunberg zurück in Europa

    Lissabon (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist nach ihrer erneuten Segelreise über den Atlantik zurück auf dem europäischen Festland. Der Katamaran mit der 16-Jährigen an Bord lief in einen Hafen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ein. Thunberg ging dann mit ihrem Protestschild mit der Aufschrift «Schulstreik fürs Klima» unter dem Arm an Land. Sie will am Abend per Zug nach Madrid weiterreisen, wo zur Zeit die Weltklimakonferenz stattfindet.