Haus der Geschichte



Alles zum Ort "Haus der Geschichte"


  • Exponate im Bonner Museum

    So., 16.06.2019

    Münster ist im „Haus der Geschichte“ gut vertreten

    In der Sammlung des Hauses der Geschichte befindet sich unter anderem dieser Ersttagsbrief zum 20. Todestag von Kardinal von Galen (1966).

    Das Bonner „Haus der Geschichte“ feiert am Wochenende sein 25-jähriges Bestehen. In der Sammlung ist Münster gut vertreten – die Exponate reichen von Kardinal von Galen bis zu Udo Jürgens.

  • Museum in Bonn

    Do., 13.06.2019

    25 Jahre Haus der Geschichte - ein Museum am falschen Ort?

    Blick auf das Haus der Geschichte in Bonn. Das Museum wurde am 14. Juni 1994 von Helmut Kohl eröffnet.

    Das Haus der Geschichte in Bonn ist ein Kind Helmut Kohls. Inzwischen sitzt die Regierung schon lange in Berlin, aber das Museum zur deutschen Geschichte ist am Rhein zurückgeblieben. Ist das ein Nachteil?

  • Geschichte

    Mo., 10.06.2019

    Sammlung Haus der Geschichte: Etwa eine Million Objekte

    Autos fahren am Haus der Geschichte in Bonn vorbei.

    Bonn (dpa) - Das Haus der Geschichte hat seit seiner Gründung vor 25 Jahren etwa eine Million Objekte gesammelt. Sie befinden sich am Stammsitz Bonn und in den Außenstellen Berlin und Leipzig. «Wir haben mit wenigen Objekten angefangen», erläuterte der Präsident der Stiftung Haus der Geschichte, Hans Walter Hütter. «Das größte Problem war später die Fülle: die Konzentration auf das, was wirklich relevant ist.»

  • Klima

    Di., 04.06.2019

    Hammer der Pariser Klimakonferenz im Haus der Geschichte

    Der «Klimahammer» liegt in der Dauerausstellung im Haus der Geschichte.

    Bonn (dpa/lnw) - Der Hammer, mit dem am 12. Dezember 2015 auf der Pariser Klimakonferenz das Weltklimaabkommen besiegelt wurde, ist jetzt im Haus der Geschichte zu sehen. Das Museum in Bonn bekam den Hammer am Dienstag vom UN-Klimasekretariat, das seinen Sitz ebenfalls in Bonn hat. Wie das Haus der Geschichte mitteilte, wird der Hammer künftig als Leihgabe in der Dauerausstellung im «Umweltlabor» zu sehen sein. Er ist aus Holz, wobei der Kopf wie ein grünes Blatt geformt ist. Im Pariser Klimaabkommen vom Dezember 2015 hatten sich 195 Staaten auf das Ziel geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen.

  • Ein lähmendes Gefühl

    Do., 07.03.2019

    Die Deutschen und ihre Ängste

    Angst vor Überwachung, Angst vor Zuwanderung:Es gibt Ängste, die viele betreffen, manchmal sogar die Gesellschaft als Ganzes. Dieser besonderen Angst widmet sich eine Ausstellung im Bonner Haus der Geschichte. Haus der Geschichte

    Angst ist ein urmenschliches Gefühl, das uns hilft, bei Gefahr das Richtige zu tun. Wenn sich die Angst aber zum lähmenden Lebensgefühl auswächst, wird sie zur Gefahr. Mit dem Thema Angst beschäftigt sich das Bonner Haus der Geschichte.

  • Zeitgeschichte

    Do., 15.11.2018

    Österreichs Haus der Geschichte wird eröffnet

    Das «Waldheim-Pferd» im Haus der Geschichte.

    Österreich hat seine Mitschuld an den Nazi-Verbrechen jahrzehntelang ausgeblendet. Erst spät setzte ein Umschwung ein. Nun hat das Land sein «Haus der Geschichte». Zu den Ausstellungsstücken gehören auch ein Wimpel und ein Kleid.

  • Nach langem Ringen

    Sa., 10.11.2018

    Österreich eröffnet «Haus der Geschichte»

    Blick in die Ausstellung im «Haus der Geschichte». Erstmals befasst sich Österreich in einem Bundesmuseum intensiv und kritisch mit seiner jüngeren Vergangenheit.

    In Wien eröffnet das «Haus der Geschichte Österreich». Das Museum setzt sich kritisch mit den Ereignissen der vergangenen Jahre im eigenen Land auseinander. Die Festrede zum Auftakt hat ein Nobelpreisträger geschrieben.

  • Viertklässler besuchen das Haus der Geschichte

    Mo., 15.10.2018

    Ortsgeschichte ganz anschaulich

    Die Viertklässler ließen sich von Ferdi Mehl herumführen und erfuhren eine Menge über den Ersten Weltkrieg, der zum Bau des Munitionsdepots geführt hat, aus dem letztlich Reckenfeld hervorgegangen ist.

    Frühere Generationen hatten noch das Unterrichtsfach „Heimatkunde“, welches heute so nicht mehr auf dem Stundenplan steht. Und dennoch, oder gerade deshalb: Wenn man ein kleines Museum im Ort hat, das die Geschichte des eigenen Ortes zeigt, dann sollte man sich dort auch einmal umschauen. Genau das machten nun klassenweise die Viertklässler der Erich-Kästner- Grundschule aus Reckenfeld.

  • «German Angst»

    Di., 09.10.2018

    Wie panisch sind die Deutschen?

    Ist Angst eine typisch deutsche Gefühlslage? Hat Angela Merkel vor der Flüchtlingswelle Angst?

    Befürchten Deutsche immer gleich das Schlimmste, neigen sie zu Panikattacken? Eine Ausstellung im Haus der Geschichte untersucht das Phänomen der «German Angst». Und relativiert dabei manche aktuelle Debatte.

  • Ausstellungen

    Di., 09.10.2018

    Haus der Geschichte untersucht «German Angst»

    Eine Frau betrachtet das Model eines Karnevalswagen mit dem Motiv Flüchtlingswelle.

    Bonn (dpa) - Ist Angst eine typisch deutsche Gefühlslage? Dieser Frage widmet sich jetzt eine Ausstellung im Haus der Geschichte in Bonn. «Terroranschläge und die Flüchtlingskrise, aber auch die Sorge vor einem digitalen Überwachungsstaat lassen viele Menschen in Deutschland heute nachts unruhig schlafen», sagte der Präsident der Stiftung Haus der Geschichte, Hans Walter Hütter. «Ebenso diffus erschienen den Zeitgenossen der 1980er Jahre die militärischen und ökologischen Bedrohungen ihrer Zeit. Die Angst vor einem Atomkrieg, die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl und das befürchtete Waldsterben riefen große Sorgen und Proteste hervor.» Die Ausstellung erinnert an solche wiederkehrenden Angstwellen im geteilten und wiedervereinigten Deutschland - und zeigt auch, wie sie wieder abebbten.