Limberg



Alles zum Ort "Limberg"


  • St.-Antonius-Gymnasium

    Do., 22.03.2018

    Pinkeln mit Walen

    Ausnahmsweise durften Annalena Linden (l.) und Marina Rietmann auf dem „Jungsklo“ Platz nehmen.Eine Dankesurkunde und einen Eisgutschein von der Schulleitung erhielten die Siebtklässler für das Toiletten-Projekt.

    Wenn die Schüler des St.-Antonius-Gymnasiums demnächst die Toilette aufsuchen, sind sie umgeben von Orcas, Fischen und Quallen. Eine Gruppe Siebtklässler hat die ehemals weißen Räume farbenprächtig aufgehübscht, was nicht nur ästhetische Gründe hat, wie Kunstlehrerin Maren Limberg erzählt.

  • Antoniustag wird gefeiert

    Mi., 17.01.2018

    Gemener lösen ihr Gelübde ein

    Festlich geschmückt ist der Altar mit dem Heiligen Antonius. Die Blumendekoration hat Christel Feldkamp übernommen. Für die Monstranz (Bildmitte) übernehmen ab 14 Uhr die Messdiener die Ehrenwache.

    Schwienetüns – zum Gedenken des Heiligen Antonius – wird in vielen katholischen Gemeinden gefeiert. Der Schutzpatron wird am 17. Januar damit geehrt. In Gemen gibt es an dem Tag einige Besonderheiten.

  • Schützenverein Gemen

    Fr., 08.12.2017

    Heinz Limberg hört nach 30 Jahren im Vorstand auf

    König der Gemener Schützen ist aktuell Robert Ewigmann.

    Heinz Limberg ist nach 30 Jahre Arbeit beim Schützenverein Gemen, darunter 25 Jahre als Kassierer, auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden. Zudem haben die Mitglieder die Satzung geändert.

  • Radfahrer beklagt die schlechte Verbindung

    Fr., 17.11.2017

    Radweg Handorf-Wolbeck: „Ein katastrophaler Zustand“

    Nach Regenfällen bilden sich auf einem Teilstück des Radweges zwischen Wolbeck und Handorf morastige Pfützen. Der passionierte Radfahrer Ulrich Limberg sähe es gern, wenn der Wegabschnitt befestigt würde.

    Wer mit dem Rad von Handorf nach Wolbeck radeln will, hat zwei Möglichkeiten: Den Alten Mühlenweg, aber der ist lebensgefährlich. Oder den schönen Radweg an Haus Möllenbeck vorbei. Doch der ist in schlechtem Zustand.

  • Optiker Kalthoff zieht um

    Fr., 20.10.2017

    Klein und rund – Metall und Horn

    Im ehemaligen Kino Stadt New York an der Salzstraße richtet sich gerade Optik Kalthoff ein. Anfang November erfolgt die Neueröffnung, was für die Handwerker noch ein strammes Programm bedeutet.

    Optiker Kalthoff ist auf der Salzstraße eine Institution. Das Fachgeschäft zieht in das ehemalige Kino Stadt New York um und vergrößert sich.

  • Westfalia Kinderhaus 2020

    Fr., 13.10.2017

    Maulwürfe und ominöse Anrufe

    Westfalia sammelt Erinnerungen zum Vereinsjubiläum 2020 mit einem Video-Projekt mit älteren Mitgliedern.

    Es waren noch andere Zeiten, zeigte der Blick zurück in die Geschichte des SC Westfalia. Denn bevor es losgehen konnte auf dem Sportplatz, galt es als Erstes, die Maulwurfshügel auf dem Spielfeld zu glätten, erinnerte sich Walter Limberg. Als nächstes standen dann fünf Runden um den Platz an: „um warm zu werden.“ Schließlich begann das Spiel. Limberg betrieb eine Sportart, die es heute nur noch in den Geschichtsbüchern gibt: Feldhandball.

  • Open-Air-Kino im Ortskern

    So., 23.07.2017

    Alle wollen die „Päpstin“ sehen

    Gut bedeckt genossen diese Zuschauer den Blick auf die Riesenleinwand. Das Kinovergnügen unter freiem Himmel war ein wahrer Publikumsmagnet und füllte den Kirchplatz im Ortskern spielend.

    Ein Riesenerfolg: Die aufgestellten Stühle reichten nicht aus, um allen Platz zu bieten, die das Open-Air-Kino auf dem Kirchplatz miterleben wollten. Gut, dass sich etliche Gäste eigene Sitze mitgebracht hatten.

  • Brunnenfest in Eggerode

    Di., 18.07.2017

    Mit der Kaffeezeit kommen die Besucher

    Der Malteser Hilfsdienst nutze die Gunst der Stunde, um seine Arbeit in der Region darzustellen.Die Eheleute Gerwing zeigten gekonnt das Flechten der Sitzflächen von Stühlen.

    Man sagt, dass Kaffee den Geist anregt und belebt. Belebend wirkte sich die Kaffeezeit auf das Brunnenfest in Eggerode tatsächlich aus: War am Vormittag der Besucherstrom überschaubar, so gab es gegen 15 Uhr eine merkliche Steigerung. Dazu trug natürlich auch die Bläsergruppe „Alte Garde“ der Freiwilligen Feuerwehr Schöppingen mit ihrem Sound bei, der seine stimulierende Wirkung hatte.

  • KG ZiBoMo hat das Museum aufwendig restauriert und sucht Unterstützer für den Ankauf

    Mo., 10.07.2017

    Mit viel Liebe zum Detail

    Wilbernd Jäger und Torsten Laumann (v.l.) informierten den Förderkreis des Museums über den neuen Schritt der Karnevalsgesellschaft ZiBoMo und seine Konsequenzen.

    Die Karnevalsgesellschaft ZiBoMo war 13 Jahre lang Mieter des ZiBoMo-Museums. Wie berichtet, übernimmt die KG ZiBoMo das Museum bald in ihr Eigentum: Darüber und über weitere Einzelheiten informierte Torsten Laumann als Präsident der Karnevalsgesellschaft jetzt den Förderkreis des ZiBoMo-Museums.

  • Karnevalsgesellschaft wird selbst Eigentümer / Option für Heimatmuseum und Veranstaltungsräume?

    Mi., 28.06.2017

    ZiBoMo übernimmt das Museum

    Das schmucke ZiBoMo-Museum an der Neustraße 15 ist in den Besitz der Karnevalsgesellschaft übergegangen.

    Das Gebäude ist architektonisch wie karnevalistisch ein Kleinod: Das ZiBoMo-Museum an der Neustraße. Gestiftet von Gisela und Hermann Limberg bereichert es seit seiner Eröffnung im Jahr 2004 die Wolbecker Kulturlandschaft. Nun wurde bekannt, dass die Stiftung sich von dem Museum trennte und die KG ZiBoMo selbst Eigentümer wurde. Dies bietet neue Möglichkeiten.