Nienburg



Alles zum Ort "Nienburg"


  • Kriminalität

    Mi., 15.08.2018

    Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

    Nienburg (dpa) - Mehrere Hundert Polizisten haben am Morgen bei einer Razzia in Nienburg mehr als 20 Wohnungen durchsucht. Hintergrund sei ein heftiger Streit zwischen Großfamilien vor rund drei Wochen, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Polizisten suchten nun unter anderem nach Schusswaffen. Ende Juli war ein heftiger Streit zwischen insgesamt mehr als 40 Menschen ausgebrochen. Damals hatte es auch einen Unfall mit zwei Autos gegeben, vermutlich dabei waren zwei der Beteiligten schwer verletzt worden.

  • Brände

    Di., 24.07.2018

    Deutsche Feuerwehrleute haben ersten Einsatz in Schweden

    Nienburg (dpa) - Zur Unterstützung ihrer schwedischen Kollegen im Kampf gegen die Waldbrände sind die deutschen Feuerwehrleute am Vormittag zum ersten Mal eingesetzt worden. In Särna in Mittelschweden brenne eine sehr große Fläche, beschrieb der Einsatzleiter vor Ort, Martin Voß von der Feuerwehr aus dem niedersächsischen Nienburg. Schweden hatte die Bundesrepublik um Hilfe gebeten, um die verheerenden Feuer in den Griff zu bekommen. Die 52 Helfer aus Niedersachsen sind zunächst für eine Woche für den Einsatz eingeplant.

  • Deutsche Feuerwehr rückt an

    So., 22.07.2018

    Brände in Schweden lodern weiter

    Ein Hubschrauber bekämpft einen der zahlreichen Waldbrände in Schweden.

    Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute Nachrichten.

  • Brände

    So., 22.07.2018

    Deutsche Feuerwehr unterstützt Schweden bei Brandbekämpfung

    Nienburg (dpa) - Zur Waldbrandbekämpfung in Schweden rückt Hilfe aus Deutschland an: 52 Feuerwehrleute aus dem Kreis Nienburg seien mit neun Fahrzeugen nach Schweden aufgebrochen, teilte ein Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums mit. Schweden hatte die Bundesrepublik um Hilfe gebeten, um die verheerenden Feuer in den Griff zu bekommen. Die Brandbekämpfer aus Niedersachsen sind zunächst für eine Woche für den Einsatz in Schweden angefordert worden.

  • Kriminalität

    Fr., 16.03.2018

    Polizei will nach fast 50 Jahren mutmaßlichen Mord aufklären

    Nienburg (dpa) – Knapp 50 Jahre nach dem Verschwinden einer Jugendlichen aus Nienburg an der Weser hat die Polizei die Ermittlungen in dem bisher ungelösten Fall wieder aufgenommen. Umfangreiche Vorprüfungen ließen den Schluss zu, dass das Mädchen ermordet wurde, teilte die Staatsanwaltschaft Verden mit. Nach Angaben der Ermittler verschwand die 15-jährige Elke Kerll kurz vor Weihnachten 1969. Sie hatte in einer Diskothek gefeiert und dann in der Wohnung von Bekannten übernachtet. Am folgenden Morgen wollte sie per Anhalter zu ihrer Arbeitsstätte in einem Kinderheim in Loccum fahren. Dann verliert sich die Spur der 15-Jährigen.

  • Notfälle

    Di., 12.12.2017

    Mutter hält Schlafgast der Tochter für Einbrecher

    Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.

    Nienburg (dpa) - Ein vermeintlicher Einbrecher aus Bielefeld hat sich im niedersächsischen Stolzenau bei Nienburg als Schlafgast der Tochter des Hauses entpuppt. Die Besitzerin hatte die Polizei alarmiert, weil sie in ihrem Flur nachts plötzlich auf einen schwarz gekleideten Mann getroffen war. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, flüchtete der Unbekannte durchs Fenster und ließ seine Schuhe zurück.

  • Bahn

    Do., 10.08.2017

    Stellwerksbeamter löste Kollision zweier Güterzüge aus

    Nienburg (dpa/lni) - Ein Fehler des Stellwerksbeamten hat den Frontalzusammenstoß zweier Güterzüge an der westfälisch-niedersächsischen Grenze Ende Juni ausgelöst. Einer der Züge habe unberechtigterweise Einfahrt in das bereits von dem anderen Zug belegte Gleis im Bahnhof Leese-Stolzenau erhalten, teilte die Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes in Bonn mit.

  • Seltenes Ehejubiläum

    Fr., 21.04.2017

    Seit 75 Jahren verheiratet

    Lächelnde Jubilare inmitten einer Orchideenpracht: Frieda und Paul Rösemeier.

    Wenn alle Ehepaare wären wie Frieda und Paul Rösemeier, dann könnte die Formulierung „Wir haben uns getrennt“ wohl aus dem Vokabular verschwinden. Die beiden sind nämlich seit 75 Jahren verheiratet. Dabei stand das Paar nicht einmal gemeinsam vor dem Traualtar.

  • Bahn

    Do., 02.03.2017

    Bahnwrack steht neben Gleisen: Stromleitung im Weg

    Ein zerstörter Regionalzug steht an der Unfallstelle neben den Gleisen.

    Landesbergen (dpa/lni) - Mehr als zwei Monate nach einem Bahnunfall im Kreis Nienburg steht das Wrack des Personenzuges weiter neben den Gleisen. Die vorgesehene Bergung mit einem Kran wird durch eine Hochspannungsleitung über der Unglücksstelle bei Landesbergen verhindert. Das teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag mit.

  • Unfälle

    Mi., 11.01.2017

    Intercity rammt brennenden Baum

    Nienburg (dpa) - Ein mit etwa 200 Reisenden besetzter Intercity ist in Niedersachsen in einen brennenden Baum gefahren. Dieser war zuvor bei Nienburg in die Oberleitung geweht und hatte Feuer gefangen. Der Brand griff aber nicht auf den blockierten Zug über, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Der Unfallort Nienburg liegt zwischen Bremen und Hannover. Weil der Baum auf dem Zug lag, konnte dieser zunächst nicht weggeschleppt werden. Die Fahrgäste wurden mit offenen Loren zum nächsten Bahnübergang gerollert. Dort stiegen sie in Busse um.