Nordkorea



Alles zum Ort "Nordkorea"


  • Machthaber Kim Jong Un

    Mi., 24.06.2020

    Nordkorea stoppt geplante Militäraktionen gegen Südkorea

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un stoppt eine Militäraktion gegen Seoul.

    Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hatten sich zuletzt wieder hochgeschaukelt. Nordkorea machte insbesondere seinem Unmut über Propagandaaktionen südkoreanischer Aktivisten an der Grenze Luft. Jetzt scheint Pjöngjang einzulenken.

  • «Sollte nicht Präsident sein»

    Mo., 22.06.2020

    Bolton hofft auf Abwahl Trumps

    Der damalige US-Sicherheitsberater John Bolton im Mai 2018 neben Donald Trump.

    Eineinhalb Jahre hat Bolton als Sicherheitsberater mit US-Präsident Trump zusammengearbeitet. Vor dem Erscheinen seines Enthüllungsbuches stellt Bolton seinem Ex-Chef im Sender ABC ein miserables Zeugnis aus - und er sagt, wen er im November nicht wählen wird.

  • Auf Konfrontationskurs

    Mi., 17.06.2020

    Nordkorea will wieder Militärübungen an Grenze durchführen

    Ein Soldat der südkoreanischen Armee patrouilliert an der Grenze.

    Pjöngjang stößt fast täglich neue Drohungen gegen Südkorea aus. Jetzt legt die Armeeführung des Landes nach. An der Grenze will Nordkorea wieder Schießübungen durchführen.

  • Neue Spannungen

    Di., 16.06.2020

    Nordkorea sprengt Verbindungsbüro an Grenze zu Südkorea

    Blick aus der südkoreanischen Stadt Paju auf die nordkoreanische Grenzstadt Kaesong.

    Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel verschärfen sich wieder. Nordkorea ist verärgert über eine Flugblattaktion südkoreanischer Aktivisten - und zeigt das mit einer besonders drastischen Maßnahme.

  • Konflikte

    Di., 16.06.2020

    Seoul: Nordkorea sprengt Verbindungsbüro an der Grenze

    Seoul (dpa) - Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben das innerkoreanische Verbindungsbüro in der Grenzstadt Kaesong gesprengt. Die Sprengung sei am Nachmittag (Ortszeit) erfolgt, sagte eine Sprecherin des Vereinigungsministeriums in Seoul am Dienstag. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. 

  • Konflikte

    Di., 16.06.2020

    Seoul: Nordkorea sprengt Verbindungsbüro an der Grenze

    Seoul (dpa) - Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben das innerkoreanische Verbindungsbüro in der Grenzstadt Kaesong gesprengt. Die Sprengung sei am Nachmittag (Ortszeit) erfolgt, sagte eine Sprecherin des Vereinigungsministeriums in Seoul am Dienstag. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. 

  • «Unsinnige Äußerungen»

    Fr., 12.06.2020

    Zwei Jahre nach Gipfel: Nordkorea übt scharfe Kritik an USA

    US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Juni 2018 in Singapur.

    Vor zwei Jahren trafen sich Donald Trump und Kim Jong Un zu Gesprächen in Singapur. Jetzt stehen die Zeichen nicht mehr auf Entspannung.

  • «Verräterisches Verhalten»

    Di., 09.06.2020

    Nordkorea kappt alle Kommunikationsverbindungen zu Südkorea

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un während einer Sitzung.

    Die Beziehungen zwischen Süd- und Nordkorea kommen schon seit Monaten nicht mehr voran. Jetzt droht komplette Funkstille. Nordkorea sieht die Würde von Machthaber Kim Jong Un durch kritische Flugblattaktionen aus Südkorea verletzt.

  • Nach Propaganda-Aktion

    Do., 04.06.2020

    Nordkorea droht mit Ende eines Militärabkommens mit Südkorea

    Nordkoreanische Überläufer und südkoreanische Aktivisten starten Ballons mit Flugblättern gegen die nordkoreanische Regierung in der Nähe der entmilitarisierten Zone.

    Immer wieder versuchen Organisationen in Südkorea, die Nordkoreaner mit Flugblattaktion zum Aufstand gegen die eigene Führung zu bewegen. Pjöngjang droht deshalb mit dem Ausstieg aus einem Abkommen, das Zwischenfälle an der schwer militarisierten Grenze vermeiden soll.

  • Konflikt in Ostasien

    So., 24.05.2020

    Nordkorea will atomare Abschreckung ausbauen

    Nordkorea will nach eigenen Angaben seine atomare Schlagkraft erhöhen.

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ließ sich zuletzt nur selten in der Öffentlichkeit sehen. Sein jüngster Auftritt findet bei einem Militärtreffen statt - im Mittelpunkt steht die nukleare Bewaffnung des Landes.