Rhein-Sieg-Kreis



Alles zum Ort "Rhein-Sieg-Kreis"


  • Unfälle

    So., 16.09.2018

    Vier Schwerverletzte bei Unfall in Sankt Augustin

    Autounfall in Sankt Augustin.

    Sankt Augustin (dpa/lnw) - Bei einem Autounfall in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) sind vier Menschen schwer verletzt worden. Am Samstagabend sei ein 26-Jähriger mit seinem Wagen gegen eine Leitplanke geprallt und quer über eine Kreuzung geschleudert worden, teilte die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis in der Nacht zum Sonntag mit. An der Kreuzung stieß sein Wagen frontal mit einem anderen Auto zusammen, der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Im anderen Wagen wurden die 30-jährige Fahrerin und ihre beiden Mitfahrerinnen im Alter von 36 Jahren und 38 Jahren ebenfalls schwer verletzt. Die Straße war über mehrere Stunden gesperrt.

  • Sonderveröffentlichung

    Über Karneval zum Millionär

    Mi., 14.02.2018

    Rund 2,3 Millionen Euro gehen an einen Lottospieler aus dem Rheinland

    Über Karneval zum Millionär: Rund 2,3 Millionen Euro gehen an einen Lottospieler aus dem Rheinland

    Das letzte Wochenende war geprägt vom Karneval. Die Straßenumzüge in vielen Karnevalshochburgen von Nordrhein-Westfalen standen auf dem Programm. Es wurde geschunkelt, gesungen und gebützt. Im Rheinland hatte allerdings ein Lottospieler besonderen Grund ausgelassen zu feiern. 

  • Verkehr

    Mi., 03.01.2018

    Straße im Rhein-Sieg-Kreis nach Hangrutsch gesperrt

    Warnleuchten warnen vor dem Befahren einer Straße.

    Windeck (dpa/lnw) - Teile eines Hanges sind in Windeck (Rhein-Sieg-Kreis) auf eine Straße gerutscht. Erdreich, Felsen und umgestürzte Bäume glitten am Dienstagabend auf die Landesstraße 333, die entlang des Flusses Sieg führt, wie die zuständige Polizeibehörde mitteilte. Verletzt wurde niemand. Die Straße ist allerdings gesperrt. Wie lange, das sei noch nicht abzusehen, sagte ein Sprecher. Die Ursache für den Hangrutsch sei noch unklar. Am Mittwoch sollten Experten die Stelle begutachten.

  • Unfälle

    So., 10.09.2017

    Motorradfahrer stirbt bei Fahrt mit Freunden

    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall».

    Ruppichteroth (dpa/lnw) - Ein 29 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einer Fahrt mit zwei Freunden nahe Ruppichteroth im Rhein-Sieg-Kreis ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr die Gruppe mit ihren Maschinen am Sonntag auf einer Bundesstraße. Der 29-Jährige habe sich dabei mit seiner Maschine an zweiter Stelle befunden - die Freunde fuhren allerdings nicht in Sichtweite. Als der erste und der dritte Fahrer im Ort Ingersau angekommen seien, hätten sie das Fehlen des 29-Jährigen bemerkt. Sie fuhren die Strecke den Angaben zufolge wieder zurück und entdeckten ihn an einer Stelle in einem Graben, die von der Straße nicht direkt einsehbar gewesen war. Ein Notarzt stellte den Tod fest. Warum der 29-Jährige von der Strecke abkam, ist nach Polizeiangaben noch unklar.

  • Prozesse

    Fr., 25.08.2017

    Betrug: Versicherungsagent kassierte 670 000 Euro

    Bonn(dpa/lnw) - Ein Versicherungsagent aus Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) hat mit fingierten Verträgen Provisionen und Boni in Höhe von 670 000 Euro eingestrichen. Das Bonner Landgericht verurteilte den 59 Jahre alten Familienvater am Freitag wegen Betruges in 15 Fällen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Weil ein Teil der Fälle bereits verjährt ist, rechnete das Gericht mit einem Schaden von mehr als 306 000 Euro.

  • Bund der Steuerzahler hat verglichen

    Di., 15.08.2017

    Krasse Unterschiede bei Gebühren

    Die Müllgebühren schwanken zwischen den Kommunen erheblich. Noch krasser sind die Unterschiede bei den Abwassergebühren.

    Eine vierköpfige Familie zahlt in Westerkappeln für ihren Müll und das Abwasser 210 Euro weniger als ein vergleichbarer Haushalt in Tecklenburg, aber deutlich mehr als in der Nachbargemeinde Mettingen. Das geht aus Berechnungen des Bundes der Steuerzahler (BdSt) NRW hervor, der die Gebühren der 396 Städte und Gemeinden im Land verglichen hat. Dabei sind wieder einmal krasse Unterschiede deutlich geworden.

  • Notfälle

    So., 30.07.2017

    Abschlepper bricht am Steuer zusammen und stirbt später

    Troisdorf (dpa/lnw) - Der Fahrer eines Abschleppwagens ist am Samstag in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis am Steuer seines Fahrzeugs zusammengebrochen und gestorben. Die Polizei geht laut Mitteilung von einem medizinischen Notfall aus. Der Abschleppwagen war Zeugen zufolge zunächst immer langsamer geworden, hatte dann in einer Baustelle mehrere Warnbaken umgerissen und kam schließlich zum Stehen. Helfer fanden den 64 Jahre alten Fahrer zusammengesackt hinterm Steuer. Rettungskräfte reanimierten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Dort starb der Mann einige Stunden später.

  • Notfälle

    Do., 27.07.2017

    Mehr als 3000 Vögel und Hamster in Transporter entdeckt

    Siegburg (dpa/lnw) - Sittiche, Papageien, Hamster: Mehr als 3250 illegal geladene Tiere sind in Siegburg in einem defekten Kleintransporter entdeckt worden. Durch die schlechten Transportbedingungen waren 250 Kleintiere bei dem Fund am Donnerstag bereits verendet, wie der Rhein-Sieg-Kreis mitteilte. Die überlebenden Tiere kamen demnach zunächst in ein Tierheim in Troisdorf und wurden dort versorgt.

  • Unfälle

    Do., 20.07.2017

    Sattelzug fährt auf Wohnmobil: sieben Verletzte

    Rheinbach (dpa/lnw) - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 61 bei Rheinbach (Rhein-Sieg-Kreis) sind am Donnerstag sieben Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Ein Sattelzug war am Ende eines Staus auf ein Wohnmobil aufgefahren, wie die Polizei berichtete. Durch die Wucht des Aufpalls wurde das Campingfahrzeug auf einen davor stehenden Wagen geschoben. Außerdem kollidierte die Zugmaschine des Lasters mit einem Transporter auf der Nebenspur.

  • Sonderveröffentlichung

    WestLotto

    Lotto-Spieler aus NRW knackt 13-Millionen-Jackpot

    WestLotto : Lotto-Spieler aus NRW knackt 13-Millionen-Jackpot

    Volltreffer für einen Tipper aus NRW: Ein Spieler aus dem Rhein-Sieg-Kreis hat am Wochenende den Lotto-Jackpot geknackt. Bei der Ziehung am Samstag erfüllte er sich seinen Traum vom Millionen-Gewinn. Der Glückspilz ist jetzt um genau 13.264.497,50 Euro reicher.