Senden



Alles zum Ort "Senden"


  • Förderbescheid überreicht

    Do., 02.07.2020

    480 000 Euro für Bakenstraße und „Stadtplatz am Kanal“

    Gemeinsam mit Alfons Krause (Bezirksregierung Münster) überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller den Förderbescheid für Senden an Walter Hauschopp und Klaus Mende.

    Warmer Geldregen für Senden: Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat einen Förderbescheid über 480 000 Euro an Vertreter der Gemeinde übergeben. Mit dem Geld werden die Bakenstraße ausgebaut und Umgestaltungsmaßnahmen am „Stadtplatz am Kanal“ abgeschlossen.

  • Treffen Sportvereine und Verwaltung

    Fr., 29.05.2020

    Trainingsbetrieb könnte unter Auflagen starten

    Suchten den Austausch mit den Sportvereinen: Markus Kleymann (v.l.), Volker Sowade, Sebastian Täger und Stefan Vorspohl gaben Informationen und fragten die Haltung der Vereine ab.

    Die Vereine könnten ihren Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Allerdings nur unter Auflagen, die besonders für den Hallensport gelten.

  • Bürgerbus gewappnet für Neustart nach Pfingsten

    Di., 12.05.2020

    Nicht nur den Motor starten

    Fahrdienstleister Stach möchte den Bürgerbus bald wieder auf seine Routen schicken.

    Der Bürgerbus Senden nimmt am 2. Juni wieder seinen Betrieb auf – zwei Wochen lang mit einem reduzierten Takt, aber denselben Linien und Haltestellen. Da trotz der Lockerungen die Corona-Pandemie nicht abgeschlossen ist, hat der Verein ein Sicherheits-/Hygienekonzept erstellt.

  • Viele Geschäfte offen, Gaststätten aber geschlossen

    Mo., 20.04.2020

    Gewerbeverein: Lichtblick, aber weiterer Hilfsbedarf

    Manfred Tiemann, Vorsitzender des Gewerbevereins

    Der Vorsitzende des Gewerbevereins Senden, Manfred Tiemann, sieht in den ersten Lockerungen für den Handel einen Lichtblick für die Betriebe. Dennoch bleiben noch neuralgische Punkte.

  • Vorgarten-Initiative macht Musterbeet fit

    Mo., 06.04.2020

    Frühlingserwachen am Rathaus

    Vielfältiger Lebensraum mit Hinguckern: Das Musterbeet am Sendener Rathaus ist von der Vorgarteninitiative fit für den Frühling gemacht worden.

    Ein Lebensraum für vielfältige Pflanzen und Tiere, ein Hingucker und noch dazu pflegeleicht: Das Musterbeet am Rathaus wurde von der Vorgarten-Initiative fit für den Frühling gemacht.

  • Betriebe vor Ort setzen auf Lieferservice

    Sa., 04.04.2020

    Handel trotz geschlossener Ladentür

    Die Geschäftsleute sind vor Ort: Gaby Reimchen, Erna Schwalbe und Manfred Tiemann machen auf Online- und Liefer-Angebote der Sendener Einzelhändler aufmerksam.

    Die Ladentüren bleiben geschlossen – und keiner weiß, wie lange. Gleichwohl läuft das Geschäft weiter, denn viele Firmen bieten einen Lieferservice an. Die WN fragten nach den ersten Erfahrungen der Händler.

  • Etat-Entwurf der Gemeinde

    Fr., 27.03.2020

    Virus verhagelt die Bilanz: Ausgeglichen nur mit Griff in Rücklage

    Zwischen Aufwendungen und Erträgen klafft eine Lücke von 288 300 Euro, die durch Rücklagen ausgeglichen wird.

    Die Folgen des Corona-Virus auf die Wirtschaft und damit auf den Gemeindehaushalt sind noch offen. Im Etat-Entwurf für 2020 geht die Kommune davon aus, dass die Gewerbesteuer um eine Million Euro geringer ausfällt. Die Folge, Aufwand und Ertrag gleichen sich nicht mehr aus.

  • Gemeinde verleiht Elektroautos

    Do., 12.03.2020

    E-Power-Spritztouren für alle

    Petra Volmerg nutzt einen der beiden Renault Zoe mit Elektroantrieb, die die Gemeinde interessierten Bürgern leihweise zur Verfügung stellt.

    Die Gemeinde öffnet ihren Fuhrpark: Damit sich die Bürger einen praktischen Eindruck von der E-Mobilität verschaffen können, stellt die Kommune ihre beiden Renault Zoe zur Verfügung. Das Ausleihen ist gratis, folgt aber festgelegten Regeln.

  • Digitalisierung an den Sendener Schulen

    Do., 27.02.2020

    Pädagogik gibt den Takt an

    Tablets werden an den Sendener Schulen schon seit geraumer Zeit im Unterricht eingesetzt. Gleichwohl stecken ein gemeinsames Medienkonzept und die für die Digitalisierung notwendigen Lehrerfortbildungen noch in den Kinderschuhen.

    Auf dem Weg zur Digitalisierung der Schulen hat die Gemeinde Senden bereits ein gutes Stück zurückgelegt. Gleichwohl ist die Umsetzung des Medienentwicklungsplanes auf die Jahre 2020 bis 2024 ausgelegt. Denn zahlreiche Fragen bezüglich der erforderlichen Technik und der pädagogischen Konzepte sind noch offen.

  • Lehrersprechtag des Schulparks Senden

    Do., 20.02.2020

    Zum sanften Übergang für Schüler beitragen

    Ein zentraler Sprechtag schaffte die Voraussetzungen zum Austausch zwischen den Pädagogen der Grundschulen und aller weiterführender Schulen.

    Um die Entwicklung ihrer Schützlinge besser im Blick zu behalten, organisieren die Grund- und weiterführenden Schulen ihren Austausch neu.