Wien



Alles zum Ort "Wien"


  • Aktualisierte Liste des RKI

    Mi., 16.09.2020

    Deutschland erklärt Wien zum Corona-Risikogebiet

    Menschen sitzen in einem Touristenbus und tragen Gesichtsmasken. 3600 der aktuell rund 6600 aktiven Fälle in Österreich werden aus Wien gemeldet..

    Die Stadthotellerie in Wien ist ohnehin schwer angeschlagen - mit einer Erholung von den Corona-Folgen wird erst in Jahren gerechnet. Nun kommt ein neuer Schlag für den wichtigen Stadttourismus in Österreichs Hauptstadt.

  • Finstere Inszenierung

    Sa., 12.09.2020

    «Das Leben ein Traum»: Viel Applaus am Burgtheater zum Start

    Publikum war zur Premiere des Stücks «Ein Leben ein Traum» im Burgtheater in Wien zugelassen.

    Theaterchef Martin Kusej wollte sich am Wiener Burgtheater um das Spannungsfeld von Körper und Politik kümmern. Herausgekommen ist eine viel umjubelte, finstere Inszenierung zwischen Schlaf und Wirklichkeit.

  • Regisseur

    Do., 10.09.2020

    Peymann über Corona-Politik und «lächerliche» Demos

    Claus Peymann arbeitet wieder in Wien.

    Der Theatermacher beurteilt die Maßnahmen der Politik zur Eindämmung der Pandemie nicht gut. Noch weniger einverstanden ist er mit den Demonstrationen der jüngsten Vergangenheit.

  • Lipizzaner sucht Publikum

    Do., 10.09.2020

    Was wird aus der Spanischen Hofreitschule in Wien?

    Ohne Touristen bleiben die Ränge leer - die Hofreitschule muss sich auf eine ungewisse Zukunft vorbereiten.

    Den weißen Hengsten der Spanischen Hofreitschule schauen jedes Jahr Hunderttausende im Herzen Wiens bei höchster Dressurkunst wie Piaffe, Levade und Kapriole zu. Dass das fast 500 Jahre alte Kulturerbe sich lange an Touristen wandte, wird nun zum Pferdefuß.

  • «Tatort» aus Wien

    Do., 10.09.2020

    Promi-Geburtstag vom 10. September: Harald Krassnitzer

    Der Schauspieler Harald Krassnitzer wird 60.

    Seit über zwanzig Jahren spielt Harald Krassnitzer den Moritz Eisner im «Tatort» aus Wien. Momentan sind die Dreharbeiten schwierig.

  • TV-Tipp

    So., 06.09.2020

    Tatort: Pumpen

    Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser, r) ermitteln wieder.

    Nach der Sommerpause läuft der «Tatort» wieder an. Die Wiener Kommissare Eisner und Fellner tauchen ein ins tablettenverseuchte Fitness-Milieu. Der Mörder hat ein überraschendes Motiv.

  • TV-Tipp

    Fr., 04.09.2020

    Maikäfer flieg

    Zita Gaier (Christine) spielt ein mutiges Mädchen im Zweiten Weltkrieg.

    Eine Familie wohnt im Zweiten Weltkrieg in Wien. Die Bomben fallen auf die Stadt. Christine Nöstlingers Kinderbuchklassiker jetzt als Drama im TV.

  • «Lage bleibt angespannt»

    Di., 01.09.2020

    VW-Aufsichtsratschef: Zweiten Lockdown verhindern

    VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch.

    Es sind harte Zeiten in der Autoindustrie. Für die oberste Führung bei Volkswagen zeigt die Viruskrise aber dringenden Handlungsbedarf auch in anderen Feldern. Aufsichtsratschef Pötsch mahnt: Die Politik müsse besonnen bleiben - sonst drohten weitreichende Verwerfungen.

  • Getränke

    Di., 01.09.2020

    Kölner Barmann gewinnt Cocktail-Preis mit «Zusammenkunft»

    Der 22-jährige Paul Pelzer von der Kölner «Suderman Bar».

    Köln (dpa) - Bei der achten «Made in GSA» Cocktail Competition hat der 22-jährige Paul Pelzer von der Kölner «Suderman Bar» gewonnen. Der Nachwuchsbartender überzeugte die Jury des Cocktailwettbewerbs mit seinem Drink «Zusammenkunft», der die Klassiker Negroni und Manhattan kombiniert. Er besteht aus Whiskey, Gin, Riesling-Wermut, einem Kirschbitter und einem Schweizer Kräuterbitter. Es sei ein komplexer Drink, der das Zeug zum Topseller habe, meinte die Jury. Wegen der Corona-Pandemie war das Wettbewerbsfinale von Mai auf Ende August verschoben worden.

  • «Licht am Ende des Tunnels»

    Fr., 28.08.2020

    Corona-Krise: Österreichs Kanzler verbreitet Hoffnung

    Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) spricht bei einer Erklärung zum Thema «Aktuelle Lage und Ausblick auf den Herbst» im Bundeskanzleramt.

    Der Unterschied in der Tonlage ist frappant: Während die deutsche Bundesregierung vor allem vor der zweiten Corona-Welle warnt, setzt Österreichs Kanzler Sebastian Kurz gezielt Zeichen der Hoffnung.