Wittenberg



Alles zum Ort "Wittenberg"


  • Vergewisserung und Aufbruch

    Mo., 30.10.2017

    Bilanz des Lutherjahrs 2017

     Das Lutherdenkmal an der südlichen rechten Seite des Hauptportals der Marktkirche im Zentrum von Hannover.

    Der ursprüngliche Oberbegriff „Lutherjahr“ trifft eigentlich nicht das, was Protestanten und Katholiken 2017 – mal auf getrennten, dann wieder auf ökumenischen Pfaden – „begangen“ und gefeiert haben. Vieles drehte sich indessen in der Luther-Dekade und im Jubiläumsjahr 2017, 500 Jahre nach der Thesenveröffentlichung Martin Luthers in Wittenberg, um gemeinsame Erinnerung, Vergewisserung und Aufbruch.

  • Luther unterwegs

    Fr., 06.10.2017

    Reformator-Statue reiste von Ochtrup nach Metelen

    Liegendtransport eines Weltbewegers: Die Martin-Luther-Figur wurde am Donnerstagmorgen von Mitgliedern der katholischen Pfarrgemeinde Ss. Cornelius und Cyprianus nach Metelen transportiert.

    Die Martin-Luther-Statue zog am gestrigen Donnerstagmorgen von Ochtrup nach Metelen um. Sie steht – unter anderem anlässlich einer Gesprächsrunde zur Reformation – vor der katholischen Pfarrkirche. Vier Männer aus der Gemeinde holten die Plastik aus der Nachbarstadt. 

  • Gastgewerbe

    Mi., 13.09.2017

    Bester Barkeeper Deutschlands kommt aus Köln

    Paul Thompson aus Köln gewinnt das Finale der Deutschen Cocktail-Meisterschaft.

    Göhren-Lebbin (dpa) - Deutschlands bester Barkeeper des Jahres heißt Paul Thompson und kommt aus Köln. Der 28-Jährige setzte sich bei der Deutschen Cocktail Meisterschaft in Göhren-Lebbin in Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag gegen 24 Konkurrenten durch, wie die Deutsche Barkeeper Union am Mittwoch mitteilte. Er habe die Jury mit seiner Drinkkreation «Don’t call it Buttermilk» («Nenn' es nicht Buttermilch») und seiner Bühnenpräsenz überzeugt. Zweiter wurde Martin Kramer aus Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) gefolgt von Katja Schirmer aus Markkleeberg in Sachsen.

  • Modern und kundenfreundlich

    Fr., 25.08.2017

    «Bahnhöfe des Jahres»: Wittenberg und Bayerisch Eisenstein

    Der Hauptbahnhof in der Wittenberg darf sich gemeinsam mit dem Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein im Bayerischen Wald mit dem Titel «Bahnhof des Jahres 2017» schmücken.

    Sie bieten den Reisenden mehr als einen schnellen Kaffee am Bahnsteig: Die beiden Bahnhöfe des Jahres sind Attraktionen. Der eine ist brandneu, der andere hat fast 140 Jahre auf dem Buckel.

  • Im Zug der Zeit

    Fr., 25.08.2017

    Auszeichnungen für zwei Bahnhöfe

    Gäste am Bahnsteig vom Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein.

    Sie bieten den Reisenden mehr als einen schnellen Kaffee am Bahnsteig: Die beiden «Bahnhöfe des Jahres» in Wittenberg und Bayerisch Eisenstein sind Attraktionen. Der eine ist brandneu, der andere hat fast 140 Jahre auf dem Buckel.

  • Wie kam die Reformation ins Tecklenburger Land?

    Sa., 05.08.2017

    Mythen ranken sich um Graf Konrad

    Das Jahr 2017 steht im Zeichen des Jubiläums „500 Jahre Reformation“. Grundlage des Erinnerns ist die Veröffentlichung von 95 Thesen durch Martin Luther im Jahr 1517, in denen er sich gegen die zeitgenössische Bußpraxis (Ablasshandel) und das Fegefeuer aussprach.

  • Wie kam die Reformation ins Tecklenburger Land

    Sa., 05.08.2017

    Viele Mythen ranken sich um Graf Konrad

    Das Herrschaftsgebiet der Tecklenburger Grafen zur Zeit der Reformation.  

    Das Jahr 2017 steht im Zeichen des Jubiläums „500 Jahre Reformation“. Grundlage des Erinnerns ist die Veröffentlichung von 95 Thesen durch Martin Luther im Jahr 1517, in denen er sich gegen die zeitgenössische Bußpraxis (Ablasshandel) und das Fegefeuer aussprach.

  • Essen und Trinken

    Mo., 31.07.2017

    Kochen wie bei Luthers: Katharina schmiss den Laden

    Katharina von Bora (links) hielt den Haushalt des Reformators Martin Luther zusammen.

    Schweinebraten, Fisch, Gemüse aber auch süße Nachspeisen: Im Haushalt der Familie Luther war der Tisch reich gedeckt. Seine Ehefrau Katharina hatte alles gut im Griff, auch wenn das Geld oft knapp war.

  • Senioren Union unterwegs

    Do., 20.07.2017

    Auf Luthers Spuren

    Spätestens bei der eindrucksvollen Stadtführung wurde deutlich, dass Dresden weit mehr zu bieten hat als die berühmte Frauenkirche . 

    Die Grevener Senioren Union war jetzt auf Sommertour – unter anderem in Dresden.

  • Logistiklager für den Katholikentag

    Mi., 19.07.2017

    Sechs Sattelzüge mit Material

    Eine zehnköpfige Mannschaft führt die Inventur für den Katholikentag in Münster durch. Das Lager wurde in den ehemaligen Hallen der Firma Wehmeyer in Havixbeck eingerichtet. 2700 Einzelartikel gehören dazu.

    Ganze sechs Sattelzüge waren nötig, um das Material für den 101. Katholikentag im kommenden Mai in Münster zu transportieren. In Leipzig hat im vergangenen Jahr der Katholikentag stattgefunden. Von dort kamen rund 2700 verschiedene Artikel. Diese lagern seit Dezember in einer Halle der Firma Wehmeyer in Havixbeck.