ADAC



Alles zur Organisation "ADAC"


  • Warnung vor Klagen

    Di., 05.11.2019

    ADAC fordert Steuervorteile auch für Fernbusse

    Reges Treiben herrscht am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main an einem Terminal für Fernbusse.

    Im Klimapaket der Regierung kommt der Schienenverkehr gut weg: Milliarden für die Infrastruktur und eine Mehrwertsteuersenkung sollen den Zug noch attraktiver machen. Doch auch Fernbusse tragen zu geringerem CO2-Ausstoß bei. Was ist mit ihnen?

  • Nach Rabatten auf der Schiene

    Di., 05.11.2019

    ADAC fordert Steuervorteile auch für Fernbusse

    Autoverband ADAC fordert eine niedrigere Mehrwertsteuer für den Fernbusverkehr.

    Im Klimapaket der Regierung kommt der Schienenverkehr gut weg: Milliarden für die Infrastruktur und eine Mehrwertsteuersenkung sollen den Zug noch attraktiver machen. Doch auch Fernbusse tragen zu geringerem CO2-Ausstoß bei. Was ist mit ihnen?

  • Klima

    Di., 05.11.2019

    ADAC fordert Steuervorteile auch für Fernbusse

    Berlin (dpa) - Der Autoverband ADAC hat eine niedrigere Mehrwertsteuer auch für den Fernbusverkehr gefordert. Bei den Treibhausgasemissionen schneide der Fernbus laut Umweltbundesamt pro Fahrgast ebenso günstig ab wie der Schienenpersonenfernverkehr, teilte der Verband mit. Bei regenerativem Strom sei die Bahn zwar besser, doch die Klimavorteile gegenüber dem Auto seien entscheidender. Im Klimapaket der Bundesregierung ist festgeschrieben, die Mehrwertsteuer im Fernverkehr der Deutschen Bahn ab Neujahr von 19 auf 7 Prozent zu senken.

  • Sehen und gesehen werden

    Di., 05.11.2019

    Reicht das Tagfahrlicht im Tunnel?

    Das blau-weiße Tunnelschild verpflichtet zum Einschalten des Abblendlichts. Bei schlechten Sichtverhältnissen ist es wichtig von allen Seiten gesehen zu werden.

    Geht es durch einen Tunnel, müssen Autofahrer das Licht anschalten. Doch welches ist das Richtige?

  • Halt, Polizei!

    Mi., 30.10.2019

    Das richtige Verhalten bei Verkehrskontrollen

    Die Papiere, bitte: Bei einer Verkehrskontrolle müssen Autofahrer Fahrzeugpapiere und Führerschein aushändigen - aber nicht auf alle Fragen antworten.

    Wenn die Polizei Sie bei einer Verkehrskontrolle anhält, heißt es: Ruhe bewahren. Nicht hinter jeder Kontrolle verbirgt sich ein Verdacht. Und nicht auf alle Fragen müssen Sie antworten.

  • Stauprognose

    Di., 29.10.2019

    Langes Wochenende dürfte Autobahnen füllen

    Es wird erwartet, dass sich die Fernstraßen bereits vom Mittwochmittag an füllen werden. Der Reformationstag und Allerheiligen verlängern in vielen Bundesländern das Wochenende.

    Regionale Feiertage verlängern das Wochenende, auch das Ende der Herbstferien in einigen Bundesländern kann den Verkehrsfluss auf den Fernstraßen zum Monatswechsel stören. Drohen deshalb lange Staus?

  • Erste Erhöhung seit 2014

    Fr., 25.10.2019

    ADAC in den roten Zahlen: Beiträge sollen deutlich steigen

    Eine Leuchtreklame von ADAC. Die 21 Millionen ADAC-Mitglieder sollen ab nächstem Jahr höhere Beiträge zahlen.

    München (dpa) - Die 21 Millionen ADAC-Mitglieder sollen ab nächstem Jahr deutlich höhere Beiträge zahlen. Der Basistarif soll von 49 auf 54 Euro pro Jahr steigen.

  • Kartsport: ADAC Kart Bundesendlauf

    Fr., 25.10.2019

    Henrik Schulze Frenking aus Appelhülsen Siebter in Oschersleben

    Nachdem es am ersten Tag einfach nicht rund laufen wollte, steigerte sich Henrik Schulze Frenking in den Finals deutlich und wurde am Ende Siebter.

    Der Appelhülsener Henrik Schulze Frenking nahm jetzt am ADAC Kart Bundesendlauf teil. Nach großem Pech am ersten Tag, fuhr der Münsterländer an Tag zwei noch weit nach vorne.

  • Gericht stellt klar

    Fr., 25.10.2019

    Raserstrafe bei gesperrter Spur auch ohne Tempolimit möglich

    Das OLG Celle kassierte das Urteil zunächst, da es auf gesperrten Spuren kein Tempolimit geben kann.

    Sogenannte Schilderbrücken können einzelne Fahrstreifen einer Autobahn sperren. Dort gibt es dann zwar kein Tempolimit mehr. Mit hoher Geschwindigkeit weiterzufahren, wird aber trotzdem teuer.

  • Dienstleistungen

    Fr., 25.10.2019

    ADAC will Beiträge erhöhen

    München (dpa) - Die 21 Millionen ADAC-Mitglieder sollen ab nächstem Jahr höhere Beiträge zahlen. Präsidium und Verwaltungsrat wollen die Beitragserhöhung und die Einführung einer neuen Premium-Mitgliedschaft auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 14. November in München beschließen lassen. ADAC-Präsident August Markl erklärte auf Anfrage: «Eine höhere Effizienz und die Beitragsanpassung zusammen sorgen dafür, dass der ADAC finanziell gut aufgestellt ist und 2020 schwarze Zahlen schreiben kann.» Die Beitragserhöhung wäre die erste seit 2014.