Aston Martin



Alles zur Organisation "Aston Martin"


  • Britischer Sportwagen

    Do., 04.07.2019

    Aston Martin DBS Superleggera kommt im Herbst als Cabrio

    Offen für den Sport: Der Aston Martin DBS Superleggera Volante kann bis zu 340 km/h schnell werden.

    Bei den hohen Temperaturen hätten sich ihn viele schon früher gewünscht. Doch der Aston Martin DBS Superleggera kommt erst im Herbst als Cabrio auf den Markt. Mehr Tempo garantiert der Sportwagen auf den Straßen.

  • DTM 2. Lauf

    So., 05.05.2019

    Audi-Dreifacherfolg in Hockenheim: Rast krönt Aufholjagd

    DTM 2. Lauf: Audi-Dreifacherfolg in Hockenheim: Rast krönt Aufholjagd

    René Rast hat frühzeitig seine Ansprüche auf den Titel in der DTM angemeldet. Einen Tag nach seinem Ausfall beim Auftakt in Hockenheim siegte der Mindener zum siebten Mal in den letzten acht Läufen.

  • Deutsche Tourenwagen Masters

    Fr., 03.05.2019

    Saisonauftakt für DTM: Aufbruch mit vielen Neuerungen

    Urenkel des letzten österreichischen Kaisers: Ferdinand Habsburg.

    Die DTM will zum Neustart mit zahlreichen Änderungen attraktiver werden. Sogar der Urenkel eines Kaisers gibt jetzt in der Rennserie Gas.

  • Motorsport

    Di., 30.04.2019

    Zäsur und Neuanfang: DTM fährt um die Zukunft

    Die DTM-Saison beginnt auf dem Hockenheimring.

    Nach dem Ausstieg von Mercedes drohte der DTM das Ende. Ein Neueinsteiger und ein technischer Umbruch lassen die Rennserie vor dem Beginn der neuen Saison auf das Überleben hoffen.

  • Sport-Inverstitionen

    Mi., 20.03.2019

    Milliardär Ratcliffe kauft nach America's Cup auch Team Sky

    Jim Ratcliffe, Milliardär und Firmengründer des Chemie-Unternehmens Ineos, übernimmt das Radsport-Team Sky.

    Milliardär Jim Ratcliffe steht hinter dem Engagement beim bisherigen Sky-Rennstall. Der Unternehmer hat seine Liebe zum Sport entdeckt, auch im Segeln greift er nach der Krone. Demnächst könnte der FC Chelsea auf seinem Einkaufszettel stehen. Projekte fürs Image?

  • Supersportwagen

    Mi., 06.03.2019

    Aston Martins neue Mittelmotor-Modelle

    Vanquish Vision Concept: Die Serienfassung des britischen Mittelmotor-Wagens von Aston Martin soll 2022 folgen - für um die 280.000 Euro.

    Auch Aston Martin präsentiert sich auf der Automesse in Genf mit Neuheiten. Der britische Hersteller zeigt zwei Mittelmotor-Sportwagen mit neuem Turbo-V6-Hybrid.

  • SUV-Studie

    Di., 05.03.2019

    Aston Martin schickt den Lagonda ins Gelände

    Ab 2022 soll die Marke Lagonda die Produktion aufnehmen. Das erste Auto könnte dem All-Terrain Concept stark ähneln.

    Keilförmig, abgerundet, langgezogen - mit moderner Shooting-Brake-Karosserie präsentiert Aston Martin die vollelektrische SUV-Studie Lagonda All-Terrain Concept. Der Geländewagen dient auch als Beispiel für autonomes Fahren.

  • Im Schatten der Italiener

    Do., 28.02.2019

    Börsengang drückt Aston Martin in rote Zahlen

    Aston Martin steht in puncto Absatz und Marge weiter im Schatten des italienischen Herstellers Ferrari. Dies spiegelt sich auch in der Bewertung an der Börse wider.

    London (dpa) - Der britische Luxussportwagenbauer Aston Martin ist im vergangenen Jahr wegen der hohen Kosten für den Börsengang tief in die roten Zahlen gerutscht.

  • Sammlerstücke unter Strom

    Di., 19.02.2019

    Bringen E-Autos später auch Rendite?

    Der i8 von BMW zieht die Blicke auf sich. Aber steigt ein solches elektrisches Auto später auch im Wert wie viele heutige Klassiker mit Verbrennermotoren?

    Noch ist das Interesse am Old- und Youngtimer hoch. Doch schon heute lässt die Begeisterung an alten Autos nach, die Auktionspreise fallen. Und das ist womöglich nur der Anfang. Denn Experten hegen Zweifel, ob Sammler auch mit E-Autos Rendite erwirtschaften können.

  • 007-Flair mit Aston Martin

    Fr., 12.10.2018

    Bergers erfolgreiche DTM-Rettermission

    Gerhard Berger hat mit Aston Martin einen Nachfolger für Mercedes präsentiert.

    Das Deutsche Tourenwagen Masters kann sich über James-Bond-Flair freuen. Aston Martin, die Automarke von Geheimagent 007, wird 2019 dritter Hersteller in der Serie. Schon zum Saisonstart im Mai will der Rennstall Gas geben. Das ist Verdienst von Boss Gerhard Berger.