Bündnis 90/Die Grünen



Alles zur Organisation "Bündnis 90/Die Grünen"


  • Forsa-Umfrage

    Sa., 15.06.2019

    Grüne weiter stärkste Kraft - SPD nur noch bei 11 Prozent

    Erfolgsduo: Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen.

    Jetzt dürften auch die Skeptiker verstummen, die direkt nach der Europawahl an den sensationellen Umfrageergebnissen der Grünen zweifelten. Der Abstand zur Union vergrößert sich.

  • Parteien

    Sa., 15.06.2019

    Forsa-Umfrage: Grüne weiter stärkste Kraft

    Berlin (dpa) - Die Grünen bleiben einer neuen Umfrage zufolge vorne in der Wählergunst - die SPD verliert hingegen nochmals an Zustimmung. Nach dem Forsa-Trendbarometer von RTL und n-tv kämen die Grünen bei einer Bundestagswahl an diesem Sonntag wie in der Vorwoche auf 27 Prozent. Die Union folgt dahinter mit unverändert 24 Prozent, auf Rang drei rangiert die AfD leicht verbessert mit 13 Prozent. Die SPD verliert derweil nochmals einen Punkt und kommt jetzt nur noch auf 11 Prozent, dem niedrigsten in dieser Umfrage bisher gemessenen Wert. Die FDP liegt zurzeit bei 9 Prozent, die Linke bei 8 Prozent.

  • Parteien

    Sa., 15.06.2019

    Grüne mit neuem Bildungskonzept: Kommunalwahl im Blick

    Felix Banaszak (Bündnis 90/Die Grünen).

    Die Grünen wollen ihren Erfolg bei der Europawahl in weitere Wahlerfolge ummünzen. Dafür wollen sie in NRW Fehler ausbügeln, die sie zuletzt Wählerstimmen gekostet haben - etwa in der Bildungspolitik.

  • Parteien

    Sa., 15.06.2019

    Grünen-Chefin: CO2-Ausstoß muss etwas kosten

    Erfurt (dpa) - Die Grünen wollen in der Debatte um einen CO2-Preis für mehr Klimaschutz nicht locker lassen. «Wer Kohle verbrennt, muss einen Preis zahlen», sagte Grünen-Chef Annalena Baerbock auf einer Delegiertenkonferenz der Thüringer Grünen in Erfurt. Sie kündigte entsprechende Initiativen der Grünen im Bundestag an. Ein CO2-Preis, ob als Steuer oder Abgabe, soll den Ausstoß von Treibhausgasen verteuern und damit klimafreundliche Technologien fördern. Die Bundesregierung lässt derzeit verschiedene Konzepte prüfen.

  • Parteien

    Fr., 14.06.2019

    NRW-Grüne suchen Verbündete für viele Mandate

    Parteien: NRW-Grüne suchen Verbündete für viele Mandate

    Die Grünen haben ein Luxus-Problem: Ebbt die Sympathiewelle für sie nicht ab, brauchen sie viel mehr Leute für Mandate. Beim Parteitag in NRW gab die Führungsspitze den Kurs vor: Mut und Demut, Arbeit und Disziplin - und eine Abkehr vom alten Image als reine Öko-Partei.

  • Parteien

    Fr., 14.06.2019

    Baerbock warnt Grüne vor Nabelschau

    Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende der Grünen in der Doppelspitze.

    Neuss (dpa/lnw) - Nach dem Höhenflug der Grünen bei der Europawahl und in Umfragen warnt Bundesparteichefin Annalena Baerbock ihre Partei vor einer Nabelschau. Es wäre ein großer Fehler, wenn die Grünen jetzt um sich selbst kreisten, sagte Baerbock am Freitagabend bei einem Landesparteitag der nordrhein-westfälischen Grünen in Neuss. «Es ist wichtig, dass wir jetzt auf dem Boden bleiben.» Der derzeitige Zuspruch sei kein Selbstläufer. «Wenn wir jetzt bequem werden und sagen, es ist alles schon geritzt, dann wird das in ein paar Monaten schon wieder ganz anders aussehen.»

  • SPD-Chef rudert zurück

    Fr., 14.06.2019

    Nach AfD-Vergleich: Schäfer-Gümbel und Grüne wollen reden

    Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hatte den Grünen eine populistisch vereinfachende Politik nach Art der AfD vorgeworfen - und ruderte dann schnell zurück.

    Die Grünen stehen derzeit bestens da - ganz anders als die SPD. Deren kommissarischer Vorsitzender greift die grüne Konkurrenz heftig an, vergleicht sie sogar mit der AfD. Aber das bleibt nicht das letzte Wort.

  • Ablehnung im Umweltausschuss

    Fr., 14.06.2019

    Keine neue Stelle für Klimaschutzmanager

    Die Stelle des Klimaschutzmanagers wird – so die Mehrheit im Umweltausschuss – im Havixbecker Rathaus nicht erneut besetzt.

    Mit den Stimmen von CDU und FDP wurde der gemeinsame Antrag von Grünen und SPD auf erneute Einrichtung der Stelle eines Klimaschutzmanagers im Havixbecker Rathaus mehrheitlich abgelehnt.

  • Zum Schutz des Klimas

    Fr., 14.06.2019

    Grüne wollen ab 2050 nur noch Öko-Wälder in Deutschland

    «Wie auch in der Landwirtschaft wollen und brauchen wir mehr Öko im Wald, zum Schutz des Klimas, der Artenvielfalt und der Umwelt.»

    Berlin (dpa) - Die Grünen fordern, dass es ab dem Jahr 2050 die Wälder in Deutschland nur noch ökologisch bewirtschaftet werden. «Wie auch in der Landwirtschaft wollen und brauchen wir mehr Öko im Wald, zum Schutz des Klimas, der Artenvielfalt und der Umwelt.»

  • Heftige Gewitter

    Do., 13.06.2019

    Mindestens 21 Verletzte durch Sturmtief «Klaus»

    Blitze erhellen den Abendhimmel im Landkreis Märkisch-Oderland in Ostbrandenburg.

    Heftige Gewitter wüten über Teilen Deutschlands. Herabstürzende Äste verletzen mehrere Menschen, Blitzeinschläge lösen Brände aus. In Thüringen verwüstet Sturmtief «Klaus» eine Besucherattraktion.