DB



Alles zur Organisation "DB"


  • Fahrkarten als Sammelobjekt

    So., 24.11.2019

    „Zugestiegene bitte die Fahrausweise“

    Karten für die einfache Fahrt, Rückfahrtkarten, Kinderfahrkarten, sogar Sonntag-Rückfahrkarten wurden ausgegeben.

    Es gibt schier unzählige Dinge, die gesammelt werden. Neben den gängigen Themen, von denen jeder schon einmal etwas gehört hat oder selbst hortet, gibt es auch Exoten. Wie die Edmondson‘schen Zugfahrkarten.

  • „Runder Tisch“ zum Thema Bahnsteiganhebung

    So., 17.11.2019

    Bund stellt Fördermittel in Aussicht

    Schon lange wird die Anhebung der Bahnsteige in Drensteinfurt gefordert.

    Wann endlich wird der barrierefreie Einstieg in die Züge am Drensteinfurter Bahnhof möglich? Ein Spitzengespräch mit mehreren Verantwortlichen zu diesem Thema hat jetzt im Düsseldorfer Landtag stattgefunden. Und die Ergebnisse lassen hoffen.

  • Verkauf gestoppt

    Do., 07.11.2019

    Bahn will Konzerntochter Arriva nun vorerst doch behalten

    Ein Arriva-Zug ist in Großbritannien unterwegs.

    Der Verkauf des Bus- und Bahngeschäfts im Ausland sollte Geld für die Eisenbahn in Deutschland bringen. Doch daraus wird erst mal nichts. Im Vorstand gibt es Gesprächsbedarf.

  • Verkehr

    Do., 07.11.2019

    Bahn will Konzerntochter Arriva vorerst nicht verkaufen

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn stoppt nach dpa-Informationen vorerst den geplanten milliardenschweren Verkauf ihrer Auslandsverkehrstochter DB Arriva. Die zu erwartenden Erlöse lägen erheblich unter dem Buchwert, hieß es im Umfeld des Konzerns. Aufsichtsrat und Vorstand wollten am Nachmittag bei einer Sondersitzung des Kontrollgremiums darüber beraten. Der Verkauf sollte eigentlich zusätzliche Milliarden für die Eisenbahn in Deutschland bringen. Der Konzern hatte monatelang einen Käufer gesucht und parallel auch einen Börsengang als Plan B vorbereitet.

  • Verkehr

    Do., 07.11.2019

    Bahn stoppt vorerst Verkauf der Konzerntochter Arriva

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn stoppt nach dpa-Informationen vorerst den geplanten milliardenschweren Verkauf ihrer Auslandsverkehrstochter DB Arriva. Die zu erwartenden Erlöse lägen erheblich unter dem Buchwert, hieß es am Donnerstag vor einer Aufsichtsratssitzung im Umfeld des Konzerns.

  • Verkehr

    Do., 31.10.2019

    Zug-Toilette und Klimaanlage: Neuer Simulator für Azubis

    Köln (dpa/lnw) - Ein Zugsimulator als Trainingscamp: Die Deutsche Bahn (DB) hat am Donnerstag in Köln ein neues Ausbildungszentrum eröffnet. Nach DB-Angaben ist es das größte und modernste seiner Art in Deutschland. Pro Jahr könnten dort rund 250 Auszubildende an originalgetreuen Geräten und Zug-Einrichtungen üben.

  • Neue ICE-Polster

    Mi., 23.10.2019

    Besser sitzen: Die Deutsche Bahn kündigt mehr Komfort an

    Insgesamt sollen bis Ende 2021 fast 60.000 der bequemeren Sitze in ICE3- und ICE4-Zügen eingebaut werden.

    Die Deutsche Bahn kündigt mehr Komfort an. Das gilt zum Beispiel für die Sitze. In den neueren ICE-Zügen werden sie ausgetauscht. Bahnreisende sollen es aber auch bei der Reiseplanung künftig bequemer haben.

  • Besser sitzen

    Mi., 23.10.2019

    Die Deutsche Bahn kündigt mehr Komfort an

    Mirjam von der DB Fernverkehr sitzt in den neu gestalteten Sitzen des ICE. Die Sitze werden ab März 2020 in den ICE 4 Zügen verbaut.

    Die Deutsche Bahn kündigt mehr Komfort an. Das gilt zum Beispiel für die Sitze. In den neueren ICE-Zügen werden sie ausgetauscht. Bahnreisende sollen es aber auch bei der Reiseplanung künftig bequemer haben.

  • Buntes Angebot für Zugreisende

    Di., 22.10.2019

    Bahn ist nicht gleich Bahn: Staatskonzern hat Konkurrenz

    Ein Triebwagen der NordWestBahn steht auf dem Hauptbahnhof in Münster vor einer Lok der Deutschen Bahn.

    Fahrgäste sehen längst nicht mehr nur rot - ein Vierteljahrhundert nach Ende der Bundesbahn ist die Zugwelt farbenfroher geworden. Der Staatskonzern hat viele Wettbewerber. Allerdings nicht überall.

  • National Express startet Testlauf

    Di., 22.10.2019

    RRX auf Jungfernfahrt in Ahlen

    In Ahlen kamen die Fahrgäste des RE 6 um 12.33 Uhr in den Genuss, in den RRX-Doppeltraktion einsteigen zu können.

    Der rote Teppich fehlt am Montag, als der schnieke Rhein-Ruhr-Express im distinguierten Weiß-Grau zum ersten Mal als RE 6 in Ahlen hält. Dabei hätte er sich schon deshalb eine besondere Begrüßung verdient, ist er doch auf die Minute pünktlich.