Euronics



Alles zur Organisation "Euronics"


  • Millionen-Subvention für Kino-Projekt?

    Di., 28.07.2015

    Bürgermeister-Kandidatin: Investor zahlt niedrigeren Grundstückspreis als der frühere Interessent

    Schwerwiegende Vorwürfe richtete Herausfordererin Doris Krüger in Richtung Stadt und Bürgermeister Richard Borgmann: „Die Stadt wird das Kinoprojekt mit einer Million Euro subventionieren“, erklärte die Kandidatin am Montagabend bei ihrem ersten Bürgergespräch in Seppenrade. Diese Subvention resultiere aus einem zu niedrigen Verkaufspreis für das Grundstück an der Konrad-Adenauer-Straße neben Bruno Kleine.

  • Euronics will sich vergrößern

    Di., 16.06.2015

    Mehr Platz für „weiße Ware“

    1000 Quadratmeter umfasst aktuell die Fläche des Elektrofachmarkts Euronics an der Ascheberger Straße, seit 2004 untergebracht in den Räumlichkeiten des Möbelhauses Rathmer. Nun soll die Verkaufsfläche um 350 Quadratmeter erweitert werden.

  • RWE-Energiepunkt für die Region:

    Fr., 17.04.2015

    Mit persönlicher Beratung punkten

    Mit Frank Schipper und Klaus Hilgemann freuten sich Andrea Bentlage, Euronics-Mitarbeiter Christian Bühne, Elisabeth Anft, Maruo Pusch (in Vertretung von Petra Pusch) und Dieter Daum (in Vertretung von Jörg Belling) sowie Britta Prott (v.l.) über die Gewinne.

    Auch wenn es den „RWE Energiepunkt“ erst seit gut drei Wochen im Euronics XXL-Markt in Lüdinghausen gibt, so zogen Klaus Hilgemann (RWE) und Euronics-Inhaber Frank Schipper schon jetzt eine positive Zwischenbilanz: „Das war die richtige Entscheidung.“ Offensichtlich suchen die Menschen doch lieber das persönliche Gespräch statt eines anonymen Telefonats über eine Hotline, räumte auch Hilgemann ein, der für den Energiekonzern RWE für den Vertrieb im Privatkundenbereich zuständig ist.

  • Im Hause Euronics XXL:

    Di., 31.03.2015

    RWE ist wieder persönlich an Ort und Stelle

    Blumen hatte die RWE für die „Gastgeber“ mitgebracht: Sebastian Knipper, Marktleiter Christian Bühne, Unternehmer Frank Schipper, stellvertretender Bürgermeister Anton Holz und Mark Paffrath, Leiter Gebiet Nord für den Vertrieb an Privatkunden (v.l.).

    Bis Dezember 2013 war RWE mit einer Servicestelle unter einem gemeinsamen Dach mit Lüdinghausen Marketing in der Borg vertreten. Dann wurden die Pforten geschlossen. Jetzt ist das Unternehmen wieder vor Ort präsent: Gestern eröffneten Vertreter des Energiekonzerns gemeinsam mit Unternehmer Frank Schipper den neuen „RWE-Energiepunkt“ im Hause Euronics XXL an der Ascheberger Straße.

  • Rücknahme von Elektro-Schrott:

    Do., 12.03.2015

    „Online-Handel endlich nicht im Vorteil“

    Elektroschrott kann auch am Wertstoffhof, aber auch über die beiden Container am Stadion und am Festplatz in Seppenrade entsorgt werden.

    Die Lüdinghauser Elektrohändler haben kein Problem damit, Altgeräte beim Neukauf von Haushaltsmaschinen zurück zu nehmen. Das ist längst gängige Praxis und gehört zum Service. Die Stadt Lüdinghausen entsorgte über den Wertstoffhof im 2014 insgesamt 197 Tonnen Elektroschrott.

  • Zum Ende der politischen Sommerpause

    Do., 21.08.2014

    Herbst der Entscheidungen

    Am 25. Mai wählten die Lüdinghauser Bürger einen neuen Stadtrat. Kurz vor den Ferien konstituierte sich das Gremium, an dessen Spitze Bürgermeister Richard Borgmann steht. 34 Stadtverordnete in fünf Fraktionen gehören dem Parlament an. In der kommenden Woche beginnt für die Politik der Ernst des Lebens. Der Ausschuss für Bau, Verkehr, Bauerschaften und Umwelt eröffnet den Reigen der Ausschusssitzungen. WN-Redakteur Werner Storksberger sprach mit Bürgermeister Richard Borgmann über das Ende der langen Sommerpause und die Themen, die in den nächsten Wochen entschieden werden müssen.

  • Projekt ist abgehakt

    Di., 15.07.2014

    Markt-Neubau ist abgehakt

    Das Modell des geplanten Marktes an der Konrad-Adenauer-Straße wurde vor über zwei Jahren präsentiert: Betreiber Frank und Barbara Schipper, Architekt Oskar Spital-Frenking, damalige Investor Maximilian May, Bürgermeister Richard Borgmann und der damalige Fachbereichsleiter Markus Gantefort (v.l.)

    An der Konrad-Adenauer-Straße wird es keinen Euronics-XXL-Markt geben. Das bestätigte jetzt Betreiber Frank Schipper. Das Projekt ist nicht zu finanzieren. Statt dessen wird jetzt daran gedacht, den bestehenden Elektronik-Fachmarkt im Möbelhaus Rathmer zu erweitern.

  • Hauptgewinn war ein Heimkino-Smart-Fernseher

    Do., 09.01.2014

    Lions-Kalender: Thea Loch zog das große Los

    Thea Loch hat den Hauptpreis bei der Adventskalender-Aktion des Lions Clubs Lüdinghausen gewonnen. Überreicht wurde ihr der Gewinn jetzt von Lions-Schatzmeister Gerd Krämer und Frank Schipper, dem Inhaber des Elektronikfachmarkts Euronics XXL.

  • Das Weihnachtsgeschäft in Lengerich

    Sa., 28.12.2013

    Nicht alle sind zufrieden

    Iris Gottwald von der „Wühlmaus“ berichtet, dass das Geschäft mit Lego abseits aller Moden und Vorlieben immer n och gut laufe.

    Wer sich unter Lengerichs Kaufleuten umhört, wird in Sachen Weihnachtsgeschäft unterschiedliche Meinungen. Es gibt durchaus einige, die mit den Umsätzen zufrieden sind. Es gibt aber auch jene, die sagen, dass es nicht so lief wie erhofft.

  • Einbruch im Euronics-Markt

    Mo., 02.12.2013

    „Klein, teuer und originalverpackt“

    Lange war es gut gegangen. Jetzt schlugen Einbrecher wieder zu im Euronicx-XXL-Markt an der Ascheberger Straße: Die Täter ließen Digitalkameras, Smartphones, Tablets und Navigationsgeräte mitgehen. Wie sie die aufwendige Alarmanlage umgehen konnten, ist der Polizei noch schleierhaft.