Friwo



Alles zur Organisation "Friwo"


  • Betriebe sparen Kosten durch mehr Umweltschutz

    Do., 14.03.2013

    Mit „Öko“ zum Profit

    Ökoprofit: Die Zwischenbilanz der Teilnehmer, Mitglieder des Leitungsteams und beteiligter Institutionen, konnte sich bei einer Zusammenkunft bei der Firma Friwo sehen lassen.

    Mit einem großen Ziel sind im September vergangenen Jahres zwölf Unternehmen im Kreis in die zweite Runde des Projekts „Ökoprofit“ gegangen.

  • Spende Friwo

    Mo., 04.03.2013

    Spende für „Bobtrailer“

    Mitarbeiter von Friwo spendeten 1200 Euro an das Lorenz-Werthmann-Haus. Darüber freuten sich (v.l.) Rita Brehm (Betriebsratsvorsitzende), Thomas Empting (Heimleiter), Birgit Bücker (Friwo), Peter Vogt (Friwo Geschäftsführer)

    Diese Aktion hat Tradition: Mitarbeiter der Firma Friwo spenden im Rahmen eines Waffelverkaufs für eine soziale Einrichtung, die Geschäftsführung rundet den Betrag dann ab. Ende des vergangenen Jahres kamen so 1200 Euro zusammen, die nun an das Thomas Empting, den Heimleiter des Lorenz- Werth­mann-Hauses, überreicht wurden.

  • Verhaltener Start ins Jahr

    Mi., 09.05.2012

    Friwo-Konzern legt Zwischenmitteilung im ersten Halbjahr vor

    Die Friwo AG als internationaler Hersteller von Stromversorgungen hat im bisherigen Verlauf des Jahres 2012 eine verhaltene Geschäftsentwicklung verzeichnet. Wie schon im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung in der vergangene Woche bekanntgegeben wurde, lag der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten unter dem Rekordwert des Vorjahres (WN berichteten). Er erreichte nach Auskunft des Vorstands 22,4 Millionen Euro nach 24,8 Millionen Euro im gleichen Vorjahreszeitraum (-9,7 Prozent). Diese Entwicklung sei auf Verschiebungen von Lieferterminen, verzögerte Projektentscheidungen bei Kunden sowie schwächere Bestellungen einiger Großkunden zurückzuführen. Auch im April war die Umsatzentwicklung noch rückläufig, heißt es.

  • Friwo: Fünf Prozent mehr Umsatz

    Mo., 14.11.2011

    Ostbeverner Aktiengesellschaft verzeichnet Wachstum trotz aktuell schwächerer Nachfrage 

    Der Vorstand der Friwo AG hat Grund zur Freude. Die Ertragslage des Unternehmens hat sich nach Auskunft der Geschäftsführung in den ersten neun Monaten 2011 „deutlich verbessert“. So stieg das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf aktuell 1,4 Millionen Euro. Damit sei das EBIT des Gesamtjahres 2010 (0,7 Millionen Euro) deutlich übertroffen, heißt es. Wechselkursbereinigt betrage das EBIT sogar 1,6 Millionen Euro. Die Ergebnisverbesserung sei insbesondere auf Margenerhöhungen und ein „straffes Kostenmanagement“ zurückzuführen. Friwo habe nach den ersten drei Quartalen mit einem Konzernergebnis nach Steuern von 0,6 Millionen Euro abgeschlossen gegenüber einem durch einen Sondereffekt belasteten Wert im gleichen Vorjahreszeitraum von minus 1,4 Millionen Euro.

  • Ostbevern

    Mi., 10.08.2011

    Friwo weiter auf Wachstumskurs

  • Warendorf

    Mi., 13.07.2011

    Chancen auf dem Arbeitsmarkt

  • Ostbevern

    Mi., 11.05.2011

    Friwo auf Erfolgskurs

  • Ostbevern

    Di., 03.05.2011

    Den Schwung mitgenommen

  • Ostbevern

    Di., 05.04.2011

    „Bauen&Leben“ mit Showbühne und Themenpark

  • Wirtschaft

    Di., 22.03.2011

    Friwo zahlt Aktionären Dividende