Fußball-Bundesliga



Alles zur Organisation "Fußball-Bundesliga"


  • Trainer Werder Bremen

    Do., 12.12.2019

    Kohfeldt: «Bayern stärkste deutsche Mannschaft»

    Hat jede Menge Respekt vor Bayern München: Werder-Trainer Florian Kohfeldt.

    Bremen (dpa) - Für Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt ist der FC Bayern München trotz Platz sieben in der Fußball-Bundesliga weiterhin die Nummer eins.

  • Bundesligaspiel am Freitag

    Do., 12.12.2019

    FC Augsburg in Hoffenheim: «Strotzen vor Gier und Mut»

    Hoffenheim kann wieder mit Kevin Vogt (l) und Benjamin Hübner planen.

    Mittelmaß gegen Mittelmaß: Im Bundesliga-Freitagspiel will Augsburg einen Club-Rekord einstellen. Das Team von Martin Schmidt kommt mit viel Selbstvertrauen zur TSG 1899 Hoffenheim, die erst wieder in die Spur finden muss.

  • Duell der Aufsteiger

    Do., 12.12.2019

    Fischer sieht bei Union Entwicklung: «Wachsam bleiben»

    Zeigt wo es langgeht: Trainer Urs Fischer von Union Berlin gestikuliert.

    Berlin (dpa) – Aufsteiger 1. FC Union Berlin sieht sich auch nach den starken letzten Wochen mit vier Siegen in den vergangenen fünf Spielen in der Fußball-Bundesliga noch lange nicht am Ziel.

  • Fußball

    Do., 12.12.2019

    Schlusslicht Köln mit Mut in das Derby gegen Leverkusen

    Trainer Markus Gisdol trifft mit dem 1. FC Köln im Derby auf Bayer 04 Leverkusen.

    Köln (dpa) - Der 1. FC Köln geht trotz des Absturzes auf den letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga mit Zuversicht in das Derby gegen Bayer Leverkusen. «Wir sind in einer schwierigen Situation. Aber es ist wichtig, weiterhin Optimismus zu verbreiten. Das kann man nur, wenn man überzeugt ist - das bin ich», sagte Geschäftsführer Horst Heldt am Donnerstag.

  • Bundesliga-Schlusslicht

    Do., 12.12.2019

    Köln mit Mut in das Derby gegen Leverkusen

    Sehen dem Derby gegen Leverkusen zuversichtlich entgegen: Kölns Trainer Markus Gisdol (r) und Sportchef Horst Heldt.

    Köln (dpa) - Der 1. FC Köln geht trotz des Absturzes auf den letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga mit Zuversicht in das Derby gegen Bayer Leverkusen.

  • Trainer SC Paderborn

    Do., 12.12.2019

    Baumgart freut sich auf Duell mit Ex-Club Union

    Freut sich auf die Gäste aus Berlin: Paderborns Trainer Steffen Baumgart.

    Paderborn (dpa) - Paderborns Trainer Steffen Baumgart freut sich auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Club Union Berlin. «Das Größte ist doch, dass jetzt beide Teams in der Fußball-Bundesliga spielen», sagte der 47-Jährige vor dem Duell der beiden Aufsteiger am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Paderborn.

  • Fußball

    Do., 12.12.2019

    SCP-Coach Baumgart freut sich auf Duell mit Ex-Club Union

    Paderborns Trainer Steffen Baumgart freut sich auf das Wiedersehen mit seinem früheren Club Union Berlin.

    Paderborn (dpa) - Paderborns Trainer Steffen Baumgart freut sich auf das Wiedersehen mit seinem früheren Club Union Berlin. «Das Größte ist doch, dass jetzt beide Teams in der Fußball-Bundesliga spielen», sagte der 47-Jährige vor dem Duell der beiden Aufsteiger an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Paderborn.

  • Europa League

    Do., 12.12.2019

    Europacup-Debüt mit 28: Ginczek «wie ein kleiner Junge»

    Feiert mit 28 sein Euro-Debüt: Daniel Ginczek.

    Ohne sein Verletzungspech hätte Daniel Ginczek in seiner Karriere vielleicht schon viel mehr erreicht. Deshalb musste der Stürmer des VfL Wolfsburg auch lange auf seinen ersten Einsatz in einem Europapokal warten. Heute Abend soll es soweit sein.

  • Europa League

    Do., 12.12.2019

    Eintracht will und im Europacup überwintern

    Will mit Frankfurt in die K.o.-Runde: Eintracht-Coach Adi Hütter.

    Kein anderer deutscher Verein hat in diesem Jahr so oft in der Europa League gespielt. Für Eintracht Frankfurt ist das letzte Gruppenspiel gegen Vitoria Guimarães die 20. Partie. Mit einem Sieg würden die Hessen zum zweiten Mal in Serie in die K.o.-Runde einziehen.

  • Europa League

    Mi., 11.12.2019

    Bloß keine Euphorie-Bremse: Gladbach will den Gruppensieg

    Die Gladbacher Spieler wollen auch in der Europa League jubeln.

    Ein Punkt genügt Gladbach zum Weiterkommen in der Europa League. Die Gefahr, Basaksehir Istanbul nach dem Coup gegen den FC Bayern zu leicht zu nehmen, ist da. Trainer Marco Rose und seine Spieler widersprechen vehement. Ein Erfolg und der Gruppensieg sollen her.