Gartenstadt



Alles zur Organisation "Gartenstadt"


  • Tennis: Winterrunde

    Mo., 18.12.2017

    SG GW Telgte triumphiert gegen Billerbeck und in Dortmund

    Niko Thieme von den Telgter Herren 40 musste für seinen Zwei-Satz-Sieg hart arbeiten.

    Keine schlechte Bilanz für die Verbandsliga-Teams der SG GW Telgte: Sowohl die Herren 40 gegen die DJK VfL Billerbeck als auch die Damen 40 beim Dortmunder TC Gartenstadt gewannen mit 6:0. Hört sich locker an, war es aber längst nicht in allen Matches.

  • Tennis: Verbandsliga

    Fr., 15.12.2017

    Zwei heiße Duelle für GW Telgte gegen Billerbeck und in Dortmund

    Karin Meier ist erkrankt und fehlt den Grün-Weißen in Dortmund.

    Die Herren 40 der SG GW Telgte erwarten die DJK VfL Billerbeck, die Damen 40 gastieren beim Dortmunder TC Gartenstadt. Die Teams kennen sich jeweils sehr gut, man darf zwei heiße Duelle erwarten.

  • Serie „Augenweide statt Tristesse

    Do., 07.09.2017

    Der Garten der Imkerin

    Im üppigen Staudenbeet mit Lavendel und Garteneibisch, Pfingstrosen und Salbei summt und brummt es den ganzen Tag. Ein Insektenhotel bietet begehrten Unterschlupf für die Eiablage.

    Üppig bepflanzte und abwechslungsreich gestaltete Vorgärten statt karger Kies- und Schotteranlagen – das ist das Ziel der Initiative „Rettet den Vorgarten“, die der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) jetzt ins Leben gerufen hat. Unsere Zeitung greift das Thema auf und hat sich in der Gartenstadt Reckenfeld nach besonders schönen Vorgärten umgesehen. Heute: Der Garten der Familie Roth-Buschschlüter.

  • Düesbergviertel führt suburbanes Schattendasein

    Mi., 30.08.2017

    Siedlungshäuser mit Selbstversorger-Gärten

    Jüngstes Neubaugebiet im Düesbergviertel: die 2012 entstandene „Südterrasse“ an der Werlandstraße.

    Die nächste „Münster vor Ort“-Tour führt am Wochenende in das Dües­bergviertel. Dies erstreckt sich heute zwischen Umgehungsstraße und Bahn, Kappenberger Damm und Hammer Straße, heißt es in einer Pressemitteilung. Einst ländlich geprägt, ab 1918 als südlichster Teil der Gartenstadt mit Siedlungen der Zwischenkriegszeit entwickelt, seit 1960 durch die Umgehungsstraße stadträumlich abgetrennt, führt es heute ein suburbanes Schattendasein in der Stadtentwicklung.

  • Architekturführung durchs Geistviertel

    Mi., 16.08.2017

    Einfache und vielseitige Siedlung

    Zentrum für die Gartenstadt: Grüner Anger mit unvollendetem Habichtsbrunnen

    Die nächste Münster vor Ort-Tour führt durch das Geistviertel. Ein Gebiet im Süden der Stadt, das für seine frühen vorstädtischen Wohnprojekte bekannt ist.

  • Tennis: Sommersaison

    Mo., 26.06.2017

    Herren 40 von GW Telgte lassen nichts anbrennen

    Markus Twickler steht mit den Herren 40 von GW Telgte dicht vor dem Aufstieg in die Verbandsliga.

    Weiter von Sieg zu Sieg eilen die Herren 40 der SG GW Telgte. Sie dürfen so langsam schon den Sekt kalt stellen. Die Damen 40 haben verloren, müssen sich aber trotzdem nicht großartig sorgen.

  • Tennis: Sommersaison

    Fr., 23.06.2017

    Doppel-Aufstieg der Herren 40 und Damen 40 von GW Telgte ist noch möglich

    Voll fokussiert: Die Damen 40 aus Telgte um Anja Schlenker können noch aufsteigen, haben aber auch den Klassenerhalt noch nicht sicher.

    Richtig gute Karten auf den Aufstieg in die Verbandsliga haben die Herren 40 der SG GW Telgte. Auch die Damen 40 können noch in die Westfalenliga hochrücken, aber auch noch absteigen. Jetzt fallen die Vorentscheidungen.

  • „Münster vor Ort“-Touren

    Do., 01.06.2017

    Auf in den Süden

    Ankerpunkt in Mecklenbeck: St. Anna – jüngstes Denkmal der Stadt (Architekt: Harald Deilmann, 1972)

    Auch im zweiten Halbjahr 2017 laden die Architekturrundgänge der „Münster vor Ort“-Reihe in den Süden der Stadt ein. Unter der Leitung von Stefan Rethfeld (Architekt und Autor von „Architekturführer Münster“) werden Gebiete erkundet, für die Münster als Wohnstadt bekannt ist.

  • „Wahlversprechen des Jahres 2009“

    Fr., 28.04.2017

    Opposition amüsiert über Bebauung des Güterbahnhofs

    Dr. Michael Jung amüsiert sich über das Ratsbündnis.

    Der SPD-Fraktionschef Dr. Michael Jung war nach eigenem Bekunden am Donnerstag „sehr amüsiert“, als er von den Plänen des schwarz-grünen Rathausbündnisses las, auf dem Gelände des alten Stückgutbahnhofs zwischen Hafenstraße und Roddestraße ein neues urbanes Wohnquartier zu schaffen.

  • Greven vor 25 Jahren

    Sa., 18.03.2017

    Frostbeulen treffen auf Absorber

    Zwei Neue in Greven: Werner Bronstering (Foto) trat die Nachfolge von Wilhelm Schütze als Leiter des Gymnasiums an, Martin Frohnhöfer wurde Pfarrer in Reckenfeld.

    Kreisverkehre, Fluggastzahlen am FMO, Stellenbesetzungen – man könnte meinen, die Themen haben sich im Laufe der vergangenen 25 Jahre kaum geändert - aber in manchen Fällen die handelnden Personen.