Geheimdienst



Alles zur Organisation "Geheimdienst"


  • Übereinstimmende Berichte

    Mi., 02.10.2019

    Medien: BND hat bislang unbekanntes Amri-Video

    Verschiedene Medien berichten, dass dem BND ein Video vorlag, in dem Amri seine Tat ankündigte.

    Tage vor dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von 2016 nahm der Attentäter ein Video auf, in dem er sich zum IS bekannte. Nun kommt heraus: Es gibt ein weiteres Video, in dem er mit Terror drohte.

  • Attacke in der Ukraine-Affäre

    Mo., 30.09.2019

    Donald Trump bringt Festnahme von Ausschuss-Chef ins Spiel

    «Wie jeder Amerikaner verdiene ich es, meinen Beschuldiger zu treffen»: Donald Trump.

    «Landesverrat» und «bürgerkriegsähnlicher Bruch»: Die Tonlage in der Ukraine-Affäre verschärft sich immer weiter. Der US-Präsident beschränkt seine Attacken nicht nur auf den Whistleblower, der ihn in Bedrängnis gebracht hat.

  • Präsident im Angriffsmodus

    So., 29.09.2019

    US-Demokraten treiben Untersuchung gegen Trump voran

    US-Präsident Donald Trump nennt den Vorstoß der Demokraten gegen ihn den «größten Betrug in der Geschichte der amerikanischen Politik».

    Die Fallhöhe für die US-Demokraten bei ihrem Versuch, Donald Trump des Amtes zu entheben, ist enorm. Aber die Vorwürfe gegen den Präsidenten wiegen ihrer Ansicht nach zu schwer. Nun sollen weitere Beweise gesammelt werden. Der US-Präsident sieht sich als Opfer.

  • Ukraine-Affäre

    Sa., 28.09.2019

    US-Demokraten machen Druck auf Außenministerium

    US-Präsident Donald Trump hält sich für unschuldig.

    Die Vorwürfe gegen Donald Trump sind gewaltig. Aber lassen sie sich auch beweisen? Die US-Demokraten arbeiten fieberhaft an ihren Untersuchungen. Trump zeigt weiter mit dem Finger auf einen von ihnen.

  • Parlament

    Fr., 27.09.2019

    US-Demokraten fordern Dokumente von Pompeo an

    Washington (dpa) - In der Ukraine-Affäre haben die Demokraten im US-Repräsentantenhaus Außenminister Mike Pompeo unter Strafandrohung zur Vorlage von Dokumenten aufgefordert. Diese Dokumente seien Teil der Untersuchungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren von US-Präsident Donald Trump, hieß es in einem Schreiben der Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses sowie des Geheimdienst- und des Kontrollausschusses an Pompeo. Im Zentrum der Vorwürfe steht ein umstrittenes Telefonat Trumps mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj Ende Juli.

  • Unterdrückungsstaat

    Di., 24.09.2019

    Margaret Atwood kehrt nach Gilead zurück

    Margaret Atwood 2017 bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Paulskirche.

    Die Veröffentlichung von Margaret Atwoods Roman «Die Zeuginnen» hat international große Aufmerksamkeit erregt. Der Roman würde an Atwoods Erfolgsroman «Der Report der Magd» anschließen, hieß es. Aber so einfach hat es Atwood sich und ihrer Leserschaft nicht gemacht.

  • Taliban-Angriff

    Do., 19.09.2019

    Viele Tote nach Lkw-Bombe und US-Luftschlag in Afghanistan

    Bei einem Anschlag vor einem Krankenhaus in der Provinz Sabul sind mehrere Menschen getötet worden.

    Afghanistan erlebt gerade, was Experten nach dem Abbruch der Gespräche zwischen den USA und den Taliban prophezeit haben. Die Gewalt eskaliert.

  • Krimi

    Di., 10.09.2019

    Eine perfide Tat auf der Kanalinsel Guernsey

    War der Mord an einer jungen Frau eine Beziehungstat? Der Ermittler geht zunächst davon aus. Doch bald wird klar, dass der britische Geheimdienst seine Finger im Spiel hat.

  • Rechtsextremismus im Fokus

    Fr., 06.09.2019

    Militärgeheimdienst MAD wird reformiert

    Das Amt für den Militärischen Abschirmdienst (MAD) in Köln.

    Deutlich mehr Stellen, ein ziviler Vizepräsident, eine eigene Abteilung für die Abwehr von Extremisten. Der Militärische Abschirmdienst wird neu aufgestellt. Das Verteidigungsministerium reagiert damit auch auf Kritik.

  • Konflikte

    Do., 05.09.2019

    Mindestens zehn Tote bei Anschlag in Kabul

    Kabul (dpa) - Bei einem Anschlag auf einen Kontrollposten im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Zudem habe es mindestens 42 Verletzte gegeben, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Behördenangaben vom Donnerstag zufolge detonierte ein mit Sprengstoff beladener Minibus bei dem Kontrollposten. In unmittelbarer Nähe befinden sich Einrichtungen des Geheimdienstes und das Hauptquartier der Nato-Mission «Resolute Support». Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff.