HSV



Alles zur Organisation "HSV"


  • Hamburger SV

    Mi., 12.06.2019

    Jansen: Kein wirtschaftlicher Zwang für HSV-Aufstieg

    Marcell Jansen möchte dem Team den Druck nehmen.

    Hamburg (dpa) - Präsident Marcell Jansen will der Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV in der kommenden Saison den Druck nehmen.

  • Fußball

    Sa., 08.06.2019

    Trainer Titz lobt Fans und Infrastruktur bei RWE

    Christian Titz.

    Essen (dpa) - Für den früheren HSV-Trainer Christian Titz ist das Engagement beim Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen kein Rückschritt. «Ich wollte wieder ein Projekt starten, in dem ich mich wiederfinde - egal in welcher Liga. Das trifft auf Essen zu: Die Infrastruktur stimmt, hier wird solide gewirtschaftet und die Fan-Basis ist stark. Dazu kommt das gemeinsame Ziel, dass der Verein in den nächsten Jahren hoch will», betonte der 48 Jahre alte Fußballlehrer in einem Interview der «Bild-Zeitung» (Samstag).

  • Fußball

    Fr., 07.06.2019

    HSV-Co-Trainer Kilian wird Assistent von Titz in Essen

    Christian Titz, damals Trainer des HSV.

    Hamburg (dpa/lno) - Co-Trainer André Kilian verlässt den Fußball-Zweitligisten Hamburger SV und folgt Ex-Bundesliga-Trainer Christian Titz nach Essen. Das teilte der HSV am Freitag mit. Titz war am vergangenen Mittwoch als neuer Coach des Regionalligisten Rot-Weiß Essen vorgestellt worden.

  • Pyro-Wahnsinn

    Do., 06.06.2019

    HSV muss wieder bezahlen - Gesamtstrafe 294.150 Euro

    Teures Vergnügen: HSV-Fans zündeln beim Gastspiel bei Union Berlin.

    Hamburg (dpa) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zum wiederholten Mal eine Geldstrafe bezahlen.

  • Ehrenamt

    Do., 06.06.2019

    Marcell Jansen will bis 2022 HSV-Präsident bleiben

    Marcell Jansen will vorerst Präsident des Hamburger Sportvereins bleiben und nicht in den Vorstand wechseln.

    Hamburg (dpa) - Ex-Profi Marcell Jansen will zumindest in den nächsten Jahren nicht über ein Amt im Vorstand der Fußball-AG des Zweitligisten Hamburger SV nachdenken.

  • Fußball

    Mi., 05.06.2019

    HSV-Trainer Feifel neuer Chefcoach der Leverkusener Frauen

    Leverkusen (dpa/lno) - Fußball-Trainer Achim Feifel vom Hamburger SV wechselt zu den Bundesliga-Frauen von Bayer Leverkusen. Wie die Leverkusener am Mittwoch mitteilten, unterzeichnete der 54-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Beim HSV war Feifel Coach der Bundesliga-Frauen und Trainer im Nachwuchsleistungszentrum. Zuletzt arbeitete er als Technischer Leiter sowie Individual- und Assistenztrainer in der Jugendabteilung des HSV.

  • Fußball

    Mi., 05.06.2019

    Bayer Leverkusen: Feifel neuer Chefcoach der Fußballerinnen

    Leverkusen (dpa/lnw) - Bayer Leverkusen startet mit einem neuen Trainer in die nächste Spielzeit der Fußball-Bundesliga der Frauen. Wie der Club am Mittwoch mitteilte, unterzeichnete Achim Feifel einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Der 54-Jährige kommt vom Hamburger SV, wo er bereits als Coach in der Frauen-Bundesliga und als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum tätig war. Zuletzt arbeitete er als Technischer Leiter sowie Individual- und Assistenztrainer in der Jugendabteilung des HSV.

  • Ehemaliger HSV-Stürmer

    Mi., 05.06.2019

    Twitter-Gewitter für Lasoggas Wüstentrip

    Pierre-Michel Lasogga zieht es nach Katar.

    Hamburg (dpa) - Der angekündigte Wechsel von Fußball-Profi Pierre-Michel Lasogga nach Katar hat dem früheren HSV-Stürmer Spott und Kritik in den sozialen Medien eingebracht.

  • Fußball

    Mi., 05.06.2019

    Ex-HSV-Trainer Titz neuer Trainer von Rot-Weiß Essen

    Christian Titz, hier noch als Trainer des HSV.

    Hamburg (dpa/lno) - Der frühere HSV-Trainer Christian Titz ist neuer Coach des Regionalligisten Rot-Weiß Essen. Der 48 Jahre alte Fußballlehrer unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2021. Dies gab der Regionalligist am Mittwoch bekannt. Titz ist Nachfolger von Chefcoach Karsten Neitzel, der am Vortag beurlaubt worden war.

  • Fußball

    Mi., 05.06.2019

    Ex-HSV-Stürmer Lasogga wechselt nach Katar

    Hamburg (dpa) - Pierre-Michel Lasogga zieht es nach seinem Aus beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV nach Katar. Al-Arabi Sports Club twitterte, dass er den 27 Jahre alten Angreifer für drei Jahre unter Vertrag genommen habe. Zuletzt war spekuliert worden, Lasogga könnte nach England wechseln. Er hatte mit dem HSV in der vergangenen Saison die Rückkehr in die Bundesliga als Tabellenvierter verpasst. Sein Vertrag lief aus und wurde nicht verlängert. Lasogga galt in der vergangenen Spielzeit als Top-Verdiener des HSV.