LEG



Alles zur Organisation "LEG"


  • Diskussion über die LEG hält an

    Fr., 26.04.2019

    Gerichtliche Auseinandersetzungen: Rechtsschutz für Mieter empfohlen

    Ulla Fahle, Juristin beim Mieterschutzverein Münster, empfiehlt den Mietern des Immobilienunternehmens LEG in Münster eine Rechtsschutzversicherung.

    Viele LEG-Mieter haben sich in den vergangenen Wochen gemeldet, weil sie Ärger mit dem Wohnungsunternehmen haben. Unsere Zeitung ist verschiedenen Aspekten nachgegangen.

  • LEG-Mieterinitiative gegründet

    Mo., 08.04.2019

    Bewohner klagen über hohe Kosten

    Mieter der LEG gründeten jetzt eine Mieterinitiative.

    Die Proteste gegen die LEG Immobilien AG brechen nicht ab. Nachdem sich am 20. Februar eine Mieterinitiative in Uppenberg gründete, die immer mehr Zulauf bekommt, fand das Konzept auch in anderen Stadtteilen schnell Anklang.

  • Gerichtsverfahren zu Dichtigkeitsprüfung

    Mi., 03.04.2019

    Mieterverein siegt gegen LEG

     

    Wohn-in bekommt Recht: Die LEG hat Kosten für die Dichtigkeitsprüfung der Gasleitungen und für Dachrinnenreinigung in den Betriebskostenabrechnungen umgelegt. Der Mieterverein Wohn-in hielt dies für nicht umlagefähig – und gewann vor Gericht.

  • LEG-Projekt

    Mo., 01.04.2019

    Sieben Monate Baustelle ohne Arbeiter

    Trotz der bedrückenden Situation können Sabine Buschmann und Hans-Josef Saerbeck noch lachen. Das Haus, in dem sie wohnen, ist seit sieben Monaten komplett eingerüstet, gearbeitet wird aber nicht.

    Eine Baustelle der LEG in der Nähe der Boeselagerstraße ruht seit sieben Monaten. Die Anwohner sind so sauer wie noch nie und möchten die Situation nicht länger hinnehmen.

  • Immobilien

    So., 10.03.2019

    LEG Immobilien bekommt neuen Chef: Gewinn legt weiter zu

    Das Logo vor der Zentrale des Immobilienkonzerns LEG in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Der Immobilienkonzern LEG bekommt einen neuen Unternehmenschef. Nach 13 Jahren an der Spitze des Unternehmens werde Thomas Hegel, der im April 63 Jahre alt werde, mit Abschluss der nächsten Hauptversammlung am 29. Mai 2019 ausscheiden, wie die im MDax notierte Gesellschaft am Sonntag in Düsseldorf mitteilte. Seine Nachfolge tritt ab dem 1. Juni 2019 der derzeitige Digitalvorstand Lars von Lackum (43) an.

  • Ärger mit Wohnungsunternehmen

    Fr., 22.02.2019

    LEG-Mieter organisieren sich

    In der Zukunftswerkstatt trafen sich auf Einladung der BI Uppenberg Mieter von rechts und links der Grevener Straße, um eine LEG-Mieter-Initiative ins Leben zu rufen.

    Der Ärger ist groß: Die LEG-Mieter aus Uppenberg haben eine Initiative gegründet. Sie wollen sich gegen „Zumutungen und Forderungen“ wehren.

  • Philippistraße 13

    Do., 14.02.2019

    Mieter sind stocksauer auf LEG

    Philippistraße 13: Dort gehen die Mieter auf die Barrikaden.

    Die Situation ist verworren und kompliziert: Während die eine Seite von „zum Teil unzumutbaren Wohn- und Mietverhältnissen“ spricht, ist sich die Vermieterin selbst keiner Schuld bewusst. Konkret geht es um ein Mehrfamilienhaus mit über 50 Wohnungen auf 13 Etagen. Adresse: Philippi­straße 13. Dort hängt der Haussegen mehr als schief. Die Immobilie gehört der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG).

  • Aufgebrochene Türen und zahlreiche Schäden im Wohnpark Hiltrup

    Mi., 09.01.2019

    „Vandalismus hat zugenommen“

    Im alten Missionshaus verwaltet die LEG-Immobilien-Gruppe 169 Wohnungen. Seit einigen Jahren häufen sich die Beschwerden über Vandalismus und schleppende Reparaturen. Aktuell werden (kleine Bilder) eingetretene Türen, zerstörte Scheiben und abgerissene Tapeten gemeldet.

    Seit drei Jahren häufen sich die Beschwerden aus dem ehemaligen Missionshaus an der Westfalenstraße. Mittlerweile haben die Vorfälle eine neue Dimension erreicht.

  • Krause übt Kritik an Missstand

    Mi., 21.11.2018

    LEG weist einen „organisierten Leerstand“ von sich

    Die LEG weist darauf hin, dass es immer einen „guten Grund“ für Leerstand in ihren 228 Gronauer Wohnungen gibt. Die müssten nach Auszug der Mieter meist zunächst sanier werden.

    Wohnungen der LEG Immobiliengruppe sollen trotz Leerstand nicht belegbar sein. „Mieter, die sich um Wohnraum bemühen, erhalten Absagen“, will Herbert Krause die Situation nicht hinnehmen. Die LEG gibt Entwarnung.

  • Immobilien

    Fr., 09.11.2018

    Immobilien: LEG rechnet auch 2020 mit steigenden Mieten

    Die Zentrale des Immobilienkonzerns LEG in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Der Immobilienkonzern LEG profitiert wie seine Konkurrenten von der Wohnungsnot in Großstädten. Dort steigen die Mieten seit Jahren, und ein Ende ist aufgrund fehlender bezahlbarer Wohnungen nicht in Sicht. Deshalb rechnet LEG auch über die Jahre 2018 und 2019 hinaus mit anziehenden Mieten und mehr Gewinn. «Der erstmalige Ausblick für 2020 zeigt, dass wir auch für die kommenden Jahre von einer Fortsetzung des stabilen, nachhaltigen Wachstums ausgehen», sagte Firmenchef Thomas Hegel am Freitag in Düsseldorf.