Novartis



Alles zur Organisation "Novartis"


  • Gute Geschäftszahlen

    Do., 19.04.2018

    Novartis profitiert von neuen Medikamenten

    Novartis will sich künftig stärker auf das Arzneimittelgeschäft konzentrieren.

    Basel (dpa) - Der Pharmakonzern Novartis profitiert von neuen Medikamenten sowie positiven Währungseffekten und hält an seinen Zielen für das laufende Geschäftsjahr fest.

  • Schweizer Pharmakonzern

    Mo., 30.10.2017

    Pharmakonzern Novartis übernimmt Krebsspezialisten

    Novartis bietet 41 Dollar pro Aktie für das an der US-Börse Nasdaq notierte Unternehmen AAA aus Frankreich.

    Wenige Monate vor dem Personalwechsel an der Spitze plant das Schweizer Unternehmen, mit einem Milliardenkauf sein Krebsgeschäft zu stärken. Der Deal könnte auch die Kosten für Arzneientwicklung senken.

  • Gesundheit

    Mi., 04.10.2017

    Studie: Novartis ist deutscher Innovationsmotor

    Gesundheit: Studie: Novartis ist deutscher Innovationsmotor

    Das renommierte Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) hat sich in einer Studie der Innovationskraft von Novartis in Deutschland angenommen. Das Ergebnis überzeugt gleich doppelt: Das Pharma- und Biotech-Unternehmen ist führend in der klinischen Forschung, dazu sind an beinahe jedem fünften transnationalen Patent von Novartis deutsche Erfinder beteiligt.

  • Auf eigenen Wunsch

    Mo., 04.09.2017

    Chef beim Schweizer Pharmakonzern Novartis wechselt

    Hauptsitz des Pharmaunternehmens Novartis in Basel.

    Basel (dpa) - Der langjährige Chef des schweizerischen Pharmakonzerns Novartis, Joseph Jimenez, tritt auf eigenen Wunsch von seinem Posten zurück. Jimenez habe den Verwaltungsrat davon in Kenntnis gesetzt, teilte der Konzern am Montag mit.

  • Veränderte Immunzellen

    Do., 31.08.2017

    Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

    Veränderte Immunzellen : Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

    Silver Spring (dpa) - In den USA ist erstmals eine Gentherapie gegen Krebs zugelassen worden. Das sei ein «historischer Schritt», teilte die US-Arzneimittelbehörde FDA mit.

  • Wissenschaft

    Do., 31.08.2017

    Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

    Silver Spring (dpa) - In den USA ist erstmals eine Gentherapie gegen Krebs zugelassen worden. Das sei ein «historischer Schritt», teilte die US-Arzneimittelbehörde FDA mit. Mit der Kymriah genannten Therapie des schweizerischen Pharmakonzerns Novartis wird eine Form der sogenannten Akuten Lymphatischen Leukämie bei jungen Menschen bis 25 Jahre behandelt. Dabei werden dem Patienten Immunzellen entnommen und im Labor gentechnisch so verändert, dass sie auf Krebszellen anspringen. Dann kommen die Zellen zurück in den Patienten.

  • Arbeiten als Tandem

    Mi., 19.04.2017

    Jobsharing: In der Theorie hip, in der Praxis kaum genutzt

    Wenn zwei Mitarbeiter sich eine Führungsposition teilen, steigt oft die Motivation. Außerdem bringen sie verschiedene Fähigkeiten mit.

    Zwei Mitarbeiter, die gemeinsam eine Stelle so ausfüllen, als wären sie verschmolzen: Das ist das Prinzip von Jobsharing. Arbeitnehmer reduzieren so ihre Stunden, Arbeitgeber nutzen die Talente von zwei Fachkräften. Dennoch gibt es das Modell nur selten.

  • Kultur

    Do., 10.07.2014

    Neue Fotoausstellung in Dortmund: Anne Geddes zeigt Kinder-Schicksale

    Kultur : Neue Fotoausstellung in Dortmund:  Anne Geddes zeigt Kinder-Schicksale

    Anne Geddes gilt als Mutter der Kinderfotografie, für ihre anmutigen Baby-Fotografien ist sie weltbekannt. Ihre aktuellen Bilder, die vom 15. bis 22. Juli in der Dortmunder Ruhrstadt-Galerie im Wasserturm gezeigt werden, haben jedoch einen sehr ernsten Hintergrund: Die Australierin hat 15 Kinder und Jugendliche aus aller Welt porträtiert, die nach einer überstandenen bakteriellen Meningitis den Schritt zurück in den Alltag geschafft haben, jedoch unter Spätfolgen wie Taubheit, Krampfanfällen oder dem Verlust von Gliedmaßen leiden müssen.

  • Grippe-Impfung

    Di., 30.10.2012

    Kein Grund zur Beunruhigung

    Grippe-Impfung : Kein Grund zur Beunruhigung

    Durch die groß angelegte Rückrufaktion des Novartis-Impfstoffes ist die Verunsicherung unter den Patienten zu spüren, teilte Dr. Rolf Thelen vom Praxisnetz Warendorfer Ärzte mit. Thelen beruhigt: „Im Bereich des Praxisnetzes Warendorfer Ärzte wird in der aktuellen Grippesaison ohnehin ein anderer Impfstoff verwendet. Es besteht somit kein Grund zur Beunruhigung.“

  • Aus aller Welt

    Fr., 12.06.2009

    Grippe: Novartis sieht Erfolge bei Impfstoffentwicklung