Peugeot SA



Alles zur Organisation "Peugeot SA"


  • Autotest

    Mi., 20.11.2019

    Der neue Opel Corsa überzeugt mit alten Tugenden

    Nicht nur optisch gefälliger - der neue Opel Corsa überzeugt auch mit seinen komfortablen Fahreigenschaften.

    Er ist leichter, sparsamer und schlauer - und natürlich sieht er auch besser als. Doch vor allem ist der neue Corsa ein typischer Opel. Das ist angesichts der Firmengeschichte nicht selbstverständlich. Und in seinem Segment vielleicht nicht mal ein Vorteil.

  • Großstadtdschungel

    Do., 31.10.2019

    Audi A1 kommt als Citycarver mit SUV-Optik

    Als Citycarver mimt der A1 den Geländegänger, muss aber ohne Allradantrieb auskommen.

    SUVs schwimmen trotz manchmal stürmischer Fahrwasser auf einer Erfolgswelle. Auch Audis Kleinsten können Kunden künftig mit Geländeoptik ordern. Was kann der A1 Citycarver?

  • Auto

    Mi., 30.10.2019

    Opel-Mutter PSA bestätigt Fusionsgespräche mit Fiat Chrysler

    Paris (dpa) - Der italienisch-amerikanische Automobilhersteller Fiat Chrysler hat Gespräche mit dem französischem Opel-Mutterkonzern PSA über einen möglichen Zusammenschluss bestätigt. Es gebe laufende Diskussionen, schrieb FCA in einer kurzen Mitteilung. Fiat Chrysler wollte sich bereits im Frühjahr mit dem französischen Hersteller Renault verbinden und den weltweit drittgrößten Autohersteller formieren. Die Gespräche scheiterten jedoch. PSA führt auch die Traditionsmarken Peugeot und Citroën.

  • Wendiges Stadtauto

    Di., 29.10.2019

    Was taugt der Peugeot 107/108 als Gebrauchter?

    Den 108 (Foto) und seinen Vorgänger 107 können Kunden gebraucht günstig kaufen.

    Der Peugeot 107/108 (2006) ist als Gebrauchter ein typisches Einsteigerauto mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis. Auch nach Jahren ist das Fahrwerk gut in Schuss und das Pannenverhalten solide. Schwächen zeigen sich bei Bremsen, Beleuchtung und im Komfort.

  • Marktanteile dazugewonnen

    Mi., 23.10.2019

    Opel-Eigner PSA: Mehr Umsatz bei weniger verkauften Autos

    Der SUV «Grandland X» wird im Opel-Werk Eisenach montiert.

    Paris (dpa) - Ungeachtet eines Absatzrückgangs hat der französische Autobauer PSA seinen Umsatz im dritten Quartal leicht gesteigert. Hintergrund war die gute Nachfrage nach höherpreisigen Stadtgeländewagen (SUV).

  • Fahrbericht

    Mi., 09.10.2019

    Peugeot 208 bewegt sich souverän durch die Großstadt

    Dem Peugeot 208 gelingt ein zeitgemäßer Auftritt. Sein Rezept sind ein ansprechendes Design, moderne Ausstattung und ein optionaler E-Antrieb. F.

    Dieses Auto sprengt viele Grenzen. Denn der neue Peugeot 208 bietet nicht nur ein schmuckeres Design als viele Kleinwagen und reichlich Ausstattung aus größeren Klassen. Sondern er schlägt zugleich die Brücke in die Ära der Akku-Autos.

  • Ab 15.940 Euro

    Mi., 02.10.2019

    Neuer Peugeot 208 startet im November

    Peugeot frischt den 208 auf und bietet den Kleinwagen in der neuen Generation auch als E-Modell an.

    Peugeot will mit der neuen Generation des 208 vor allem bei der Motorenauswahl punkten. Als einer der ersten Modelle in dem Segment gibt es den 208 auch als Stromer - allerdings etwas später.

  • Mehrere Fahrzeuge prallen zusammen

    So., 29.09.2019

    Fahrer demoliert Autos und flüchtet

     

    Nach einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden sucht die Polizei nach dem Verursacher. Er flüchtete von der Unfallstelle.

  • Wendiger Kompakter

    Di., 10.09.2019

    Der Citroën C1 zeigt wenig Altersschwäche

    Der Citroën C1 ist ein klassischer Stadtflitzer - im Bild der C1 Airscape von 2014.

    «Deutlich besser als der Durchschnitt seiner Klasse», so lautet das Fazit des TÜV-Reports 2019. Damit wird der Citroën C1 zu einem Tipp für den Gebrauchtwagenkauf. Mit welchen Qualitäten konnte er die Prüfer überzeugen?

  • Große Hürden für kleine Autos

    Fr., 16.08.2019

    Die Zukunft der Stadtflitzer

    Autos wie der Twingo könnten es künftig schwer haben, sagt Hersteller Renault.

    Der VW Up: zu teuer. Der Opel Adam: noch ohne Nachfolger. Der Ford Ka: bald Geschichte. Glaubt man den Prophezeiungen der Hersteller, ist die Zukunft der Kleinwagen finster - zumindest als Verbrenner.