Ryanair



Alles zur Organisation "Ryanair"


  • Luftverkehr

    Mi., 26.08.2020

    Piloten der Ryanair-Gruppe warten auf Kurzarbeitergeld

    Flugzeuge von Ryanair stehen nebeneinander.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die deutschen Piloten der Ryanair-Gruppe warten bislang vergeblich auf Kurzarbeitergeld aus den Kassen der Bundesagentur für Arbeit. Die Ryanair-Tochter Malta Air und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) forderten am Mittwoch die Arbeitsagentur sowie die Bundesregierung auf, die Mitarbeiter genauso zu behandeln wie die Kollegen von anderen Fluggesellschaften.

  • Neue Reisebeschränkungen

    Mo., 17.08.2020

    Ryanair fährt Flugangebot wieder zurück

    Ryanair will seine Flugkapazität um 20 Prozent kürzen.

    Die Reisewarnung für Spanien, von der nur die kanarischen Inseln ausgenommen sind, trifft die Reisebranche abermals hart. Auch die Airlines müssen ihr Angebot erneut verringern. Ryanair will bis zu 20 Prozent der Flüge streichen.

  • Arbeitslos oder Dumpin-Löhne

    Do., 13.08.2020

    Vom Traumberuf Pilot ist nach Corona nicht mehr viel übrig

    Die Corona-Pandemie hat den Traumberuf schwer in Mitleidenschaft gezogen, denn die Luftverkehrsindustrie wurde als erste Branche besonders heftig und dann auch noch besonders nachhaltig getroffen.

    Pilot galt einmal als Traumberuf. Das Corona-Virus hat das Bild nachhaltig zerstört. Die Chancen für arbeitslose Flugzeugführer und Berufsanfänger sind auf Jahre hinweg düster.

  • Was geschah am ...

    So., 09.08.2020

    Kalenderblatt 2020: 10. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. August 2020:

  • Flugreisen

    Mo., 03.08.2020

    Soviel Handgepäck darf's sein

    Dieses Handgepäckstück ist erlaubt - bei Anzahl, Gewicht und Größe müssen Passagiere genau hinschauen.

    Wer Geld sparen will, fliegt nur mit Handgepäck. Doch der kleine Trolley ist längst nicht mehr bei allen Airlines kostenlos. Wegen Corona gibt es bei manchen Fluggesellschaften sogar Sonderregeln.

  • Ryanair und Piloten einig

    Di., 28.07.2020

    Doch noch Chancen für Flugstandorte Hahn und Weeze

    Flugzeuge von Ryanair stehen auf dem Flughafen Weeze am Niederrhein.

    Die Chancen, dass weiterhin Flugzeuge von Ryanair an den Standorten Hahn, Weeze und Berlin stationiert bleiben.

  • Luftverkehr

    Di., 28.07.2020

    Ryanair und Piloten einig: Noch Chancen für Hahn und Weeze

    Maschinen des irischen Billigfliegers Ryanair stehen vor dem Passagierterminal des Flughafens Hahn.

    Dublin/Frankfurt (dpa) - Der Billigflieger Ryanair und seine deutschen Piloten haben sich weitgehend auf die vom Unternehmen verlangten Lohnkürzungen geeinigt. Das bestätigten am Dienstag das Unternehmen in Dublin und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit in Frankfurt. Damit steigen die Chancen, dass auch über den Winter hinweg Flugzeuge der irischen Fluglinie an den Standorten Hahn, Weeze und Berlin stationiert bleiben.

  • Zweite Welle größte Sorge

    Mo., 27.07.2020

    Ryanair beklagt schlimmstes Quartal in 35 Jahren

    Maschinen des irischen Billigfliegers Ryanair auf dem Flughafen Hahn.

    Die Corona-Pandemie hat viele Fluggesellschaften ins Trudeln gebracht - auch Ryanair. Ab Herbst könnten neue Herausforderungen drohen.

  • Bürgerinitiative optimistisch

    Mi., 22.07.2020

    Aus für Hahn und Weeze? Ryanair-Rückzug sorgt für Kritik

    Eine Maschine des irischen Billigfliegers Ryanair steht vor dem Passagierterminal des Flughafens Hahn im Hunsrück.

    Die in der Corona-Pandemie kriselnde Airline Ryanair will mehrere Standorte in Deutschland dicht machen. Mancher Politiker sieht Tausende Jobs auf dem Spiel. Doch Gewerkschaftsvertreter meinen, dass die Ankündigung ein Schachzug im Tarifstreit ist.

  • Luftverkehr

    Mi., 22.07.2020

    Ryanair-Plänen: Flughafen Weeze in unsicherem Fahrwasser

    Ein Hinweisschild der irischen Airline Ryanair stehen im Gebäude des Flughafens Weeze.

    Weeze (dpa) - Nach Ankündigungen über die mögliche Schließung mehrerer Flugzeug-Basen der irischen Billigairline Ryanair sieht sich der Flughafen Weeze einer unsicheren Zukunft gegenüber. Man beobachte die laufenden Verhandlungen und müsse das Ergebnis abwarten, sagte der Geschäftsführer des Flughafens, Ludger van Bebber, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. «In diesen Zeiten Einschätzungen zu treffen, ist kaum möglich.» Die Corona-Pandemie hat weltweit die Fluggesellschaften hart getroffen und teils zu massiven Stellenkürzungen geführt.