The Huffington Post



Alles zur Organisation "The Huffington Post"


  • Parteien

    Fr., 10.02.2017

    Umfrage: Zwei Drittel wollen Wechsel im Kanzleramt

    Berlin (dpa) - Zwei Drittel der Deutschen wollen einer Umfrage zufolge Angela Merkel nicht mehr als Bundeskanzlerin. Auf die Frage des Instituts YouGov im Auftrag der «Huffington Post», ob es nach zwölf Jahren «Zeit für einen Wechsel» an dieser Position sei, antworteten 42 Prozent der Befragten mit «auf jeden Fall», weitere 22 Prozent mit «eher ja». Nur acht Prozent wollen demnach «auf keinen Fall» einen neuen Kanzler oder eine neue Kanzlerin. Welche Partei die Befragten wählen würden, wenn diesen Sonntag Bundestagswahl wäre, fragten die Meinungsforscher nicht.

  • Schäuble: Schulz wie Trump

    Fr., 10.02.2017

    Umfrage: Zwei Drittel wollen Wechsel im Kanzleramt

    Sehr vergnügt: Herausforderer Martin Schulz, hier noch als EU-Parlamentspräsident, trifft Angela Merkel in Brüssel.

    Martin Schulz ist beliebt, die SPD legt zu - Wahlumfragen rütteln die deutsche Politik gerade ordentlich durch. Wie groß ist die Wechselstimmung nach zwölf Jahren Merkel wirklich? Die Union schaltet schon mal auf Angriff.

  • Mahnung

    Do., 19.01.2017

    Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf

    Clinton-Unterstützerin Barbra Streisand protestiert gegen Trump.

    In einem Aufsatz warnt Barbra Streisand vor dem designierten US-Präsidenten. Ihre Landsleute fordert Streisand auf, wachsam zu sein und zu protestieren.

  • Film

    Do., 08.12.2016

    Rebellischer «Spartacus»-Held Kirk Douglas wird 100

    Kirk Douglas 2011 in Holywood.

    1999 gab das American Film Institute eine Liste der 50 größten «Leinwand-Legenden» aus Hollywoods goldener Ära heraus. Nur drei sind heute noch am Leben: Sophia Loren (82), Sidney Poitier (89) und Kirk Douglas - der «Spartacus»-Held wird jetzt 100 Jahre alt.

  • Grenzpläne im Realitätscheck

    Di., 15.11.2016

    Mauer, Zaun oder mehr Personal?

    Als US-Präsident will Trump eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen. Während des Wahlkampfs von vielen noch als Hirngespinst belächelt, könnte das Mega-Projekt nun tatsächlich in die Tat umgesetzt werden. Ob die Grenze dadurch sicherer wird, ist allerdings fraglich.

  • Schnappschuss für die Ewigkeit

    Di., 27.09.2016

    Tom Hanks platzt beim Joggen in Hochzeitsfoto

    Schnappschuss für die Ewigkeit : Tom Hanks platzt beim Joggen in Hochzeitsfoto

    Er ist sicherlich einer der sympathischten Hollywood-Stars. Und er weiß, wie man Menschen glücklich macht.

  • Parteien

    Do., 04.08.2016

    Unionspolitiker befürchten Unterwanderung durch AKP

    Erika Steinbach Steinbach fordert eine «Anti-Scharia-Erklärung» von neuen CDU-Mitgliedern.

    Eigentlich werben alle Parteien um Mitglieder. Die CDU-Politikerin Erika Steinbach will Muslime aber nicht mehr ohne weiteres aufnehmen.

  • Parteien

    Do., 04.08.2016

    Steinbach fordert Anti-Scharia-Erklärung von neuen CDU-Mitgliedern

    Berlin (dpa) - Die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach fordert besondere Hürden für den Eintritt von Bürgern islamischen Glaubens in ihre Partei. Muslimische Neumitglieder müssten nach ihrer festen Überzeugung eine Anti-Scharia-Erklärung unterschreiben, sagte Steinbach der «Huffington Post». Sie sollten versichern, dass die islamische Rechtsprechung nicht über dem Grundgesetz stehe und sie keiner Organisationen angehören, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Dies erleichtere auch einen möglichen Parteiausschluss.

  • Konflikte

    Mo., 01.08.2016

    CDU-Europapolitiker Brok: Forderung der Türkei ist legitim

    Berlin (dpa) - Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok hält die Forderungen der Türkei zur Einführung der Visumfreiheit für legitim. «Die Türkei hat bislang ihren Teil im Flüchtlingsdeal erfüllt. Jetzt mahnt sie an, dass die EU auch ihren Teil erfüllt. Das ist legitim», sagte er der «Huffington Post».

  • Konflikte

    Fr., 22.07.2016

    Politiker fordern Überwachung Erdogannaher Verbände in Deutschland

    Berlin (dpa) - Politiker mehrerer Parteien haben eine Überwachung von Verbänden in Deutschland gefordert, die dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nahe stehen. «Es reicht nicht aus, dass Bundesinnenminister de Maizière betont, Recht und Ordnung müssten eingehalten werden. Dazu muss man auch über die Überwachung einschlägig bekannter Organisationen nachdenken», sagte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer der «Huffington Post». Memet Kilic, Grünen-Politiker, fordert: «Es wird Zeit, dass der Verfassungsschutz Erdogans Lobby-Organisationen in Deutschland beobachtet.»