Universitätsklinikum Münster



Alles zur Organisation "Universitätsklinikum Münster"


  • Jeroen Laffrée übergibt Praxis an Tochter und Schwiegersohn

    Do., 19.12.2019

    Nach 32 Jahren ist (fast) Schluss

    Jeroen Laffrée (M.) übergibt zum 2. Januar seine HNO-Praxis an Tochter Quirin und Schwiegersohn Nils Jansen.

    Nach 32 Jahren ist Schluss: Hals-Nasen-Ohrenfacharzt Jeroen Laffrée hängt seinen Ärztekittel an den berühmten Nagel. Um ihn zumindest für einige Monate gleich wieder herunter zu nehmen. Der Borghorster Mediziner übergibt seine Praxis im Ärztehaus an der Mauritiusstraße an seine Tochter Quirine und Schwiegersohn Dr. Nils Jansen. Und das schon zum 2. Januar.

  • 88-Jährige kann nach Wirbelsäulen-OP wieder schmerzfrei laufen

    Do., 19.12.2019

    Vollnarkose ist keine Frage des Alters

    Wirbelsäulenchirurg Johannes Heimann (l.) und der Chefarzt der Anästhesie am UKM MHS, Dr. Holger Janssen, mit Patientin Erika Großecappenberg.

    „Ich kam nicht mehr vom Schlafzimmer ins Bad“, erinnert sich Erika Großecappenberg an die Zeit der vergangenen fünf Monate. So stark war der Schmerz in ihrem Rücken und ihrem linken Bein. Die Diagnose im UKM Marienhospital Steinfurt traf Neurochirurg Johannes Heimann: „Frau Großecappenberg litt unter einer Spinalkanalstenose. Dabei ist der Kanal der Wirbelsäule verengt – der aufgebaute Druck erzeugt starke Schmerzen.“

  • Kinostart von „Der Aufstieg Skywalkers“

    Do., 19.12.2019

    Vader und Wookie im Wohnzimmer - Faszination Star Wars

    Kämpfen gegen den Widerstand (v.l.) Chewbacca, die Droiden BB8, D-O und C-3PO, die Schrottsammlerin Rey, der Pilot Poe Damaron und Finn.

    Mit dem Start der letzten Episode am 18. Dezember endet das nächste Kapitel der „Star Wars“-Saga. Für Fans wie Stephan Müller geht die Begeisterung für Jedi und Droiden aber über den Kinosessel hinaus.

  • Roxeler Weihnachtsmarkt

    So., 15.12.2019

    1750-Euro-Spende für die UKM-Kinderkardiologie

    1500 Euro kamen beim Roxeler Weihnachtsmarkt zusammen, den Bärbel Eul (l.) und Elke Stracke (2.v.r.) organisiert hatten. Julia Blümel (2.v.r.) und ihre Kollegin Christine Göring freuten sich darüber. Sven Hahler (l.) stockte die Spende um weitere 250 Euro auf.

    Auch in diesem Jahr kam beim Roxeler Weihnachtsmarkt wieder ein erkleckliches Sümmchen für einen guten Zweck zusammen.

  • Ärztlicher Direktor des Uniklinikums Münster im Interview

    Fr., 13.12.2019

    „Im UKM ist kein Patient gefährdet“

    Professor Dr. Hugo Van Aken: „Es gibt am UKM 70 hygiene­beauftragte Ärzte.“

    „Ich kann mit gutem Gewissen sagen: Nein, wir haben keine Hygieneprobleme im UKM.“ Das unterstrich am Freitag Professor Dr. Hugo Van Aken im Gespräch mit unserer Zeitung – und widersprach damit den Vorwürfen aus anonymen Anzeigen.

  • Grundschule Ladbergen

    Fr., 13.12.2019

    Früh übt sich – auch am Wasserhahn

    Auszeichnungen für eine aktive Grundschule und kreative Zeichner: Die Schüler wurden gestern von Kristin Klar für ihre erfolgreiche Teilnahme am Projekt Hand-Hygiene geehrt.

    Hand-Hygiene, das ist mehr als Händewaschen. Schon bei diesem Vorgang kommt es auf die richtige Vorgehensweise an. Das und noch viel mehr haben die Grundschüler beim Projekt Hand-Hygiene gelernt.

  • Staatsanwaltschaft ermittelt

    Do., 12.12.2019

    Hygiene: Vorwürfe gegen Uniklinik

    Universitätsklinikum Münster 

    Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen oder vorsätzlichen Körperverletzung gegen Unbekannt. Im Fokus steht dabei das Universitätsklinikum Münster (UKM). In vier anonymen Anzeigen werden dem Klinikum Missachtungen von Gesetzen und Richtlinien bei der Aufbereitung von Medizinprodukten angelastet. Eine Gefährdung für Patienten habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, betont das UKM.

  • Carina Brinkmann koordiniert am Marienhospital wissenschaftliche Studien

    Di., 10.12.2019

    Dickdarmkrebs im Fokus

    Carina Brinkmann arbeitet derzeit mit Chefarzt Dr. Reiner Schürmann an der Studie für Patienten mit Dickdarmkrebs.

    Studien im medizinischen Bereich sind wichtig für die Behandlungen jetzt erkrankter und zukünftiger Patienten. Mit Carina Brinkmann hat die Abteilung für Qualitäts- und Risikomanagement des UKM Marienhospital seit April dieses Jahres eine eigene Studien-Assistentin ausbilden lassen. Die Qualitätsmanagementbeauftragte und ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin kümmert sich seitdem um die Koordination medizinischer Studien am Steinfurter Krankenhaus, teilt das UKM in einer Presseinformation mit. Im Fokus ihrer Arbeit steht momentan die Studie im Darmzentrum mit dem Titel „Colo Predict 2.0“.

  • Von der Fahrbahn der B 475 abgekommen

    Fr., 06.12.2019

    Autofahrer ist schweren Verletzungen erlegen

    Von der Bundesstraße abgekommen und geradeaus in den Graben: Ein 57-jähriger Mann aus Glandorf zog sich bei einem Alleinunfall auf der Kattenvenner Straße schwere Verletzungen zu, an denen er später in der Uniklinik verstarb.

    Der 57-jährige Autofahrer aus Glandorf, der am Donnerstag auf der Bundesstraße 475 mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen war, ist in der Uniklinik Münster verstorben. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

  • Sonderausgabe der „Abendvisite“ findet außerordentlich große Beachtung

    Fr., 29.11.2019

    Kampf dem plötzlichen Herztod

    Hochkarätige Dozenten widmeten sich dem Herz-Thema (v.l.): Ziyad Skaf, Oberarzt Norbert Rücker, Fachärztin Tatjana Brinken, Moderator Chefarzt Dr. Stefan Lange und Adam Gasch.

    Herzwochen am UKM Marienhospital Steinfurt – die aktuelle Folge der Vortragsreihe „Abendvisite“ stand ganz im Zeichen dieses Themas. Vier Experten hielten im großen Sitzungssaal vor vollem Haus Vorträge, die den „plötzlichen Herztod“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchteten, heißt es in einer Mitteilung des Kulturforums. „Statistisch betrachtet erleiden ihn allein im Kreis Steinfurt jährlich 550 Menschen“, wird Moderator Chefarzt Dr. Stefan Lange aus der Abteilung Kardiologie darin zitiert.