Addy-Waku Menga



Alles zur Person "Addy-Waku Menga"


  • Fußball

    Di., 26.08.2014

    Fortuna Köln unterliegt Osnabrück 0:1

    Köln (dpa) - Fortuna Köln muss in der 3. Fußball-Liga weiter auf den ersten Heimsieg der Saison warten. Der Liga-Neuling verlor am Dienstagabend gegen den VfL Osnabrück mit 0:1 (0:0) und kassierte damit die dritte Niederlage hintereinander und die vierte insgesamt. Vor 1903 Zuschauern markierte Addy-Waku Menga in der 73. Minute den Siegtreffer der Gäste, die damit den zweiten Saisonerfolg einfuhren. Köln fiel um einen Rang auf Tabellenplatz 17 zurück, den zuvor Osnabrück innehatte. Die Gäste kletterten auf Platz 13.

  • Zenga lässt Preußen feiern

    Sa., 23.08.2014

    Ex-Osnabrücker trifft an alter Wirkungsstätte zum schmeichelhaften 1:0-Derbysieg

    Die SCP-Spieler feiern ihren Derby-Sieg gegen Rivalen VfL Osnabrück.

    Es sind bange Minuten, die die 1200 Preußen-Fans in der nicht mal ausverkauften Osnatel-Arena zu Osnabrück überstehen müssen. 1:0 führen die Gäste in diesem prestigeträchtigen Derby, als die Nachspielzeit angezeigt wird: fünf Minuten. Letztlich geht alles gut, kann es sich der SCP sogar leisten, einen Elfmeter zu vergeben.

  • Münster startet die Saisonvorbereitung

    Di., 17.06.2014

    Gewogen und bereit fürs Training

    Auf geht´s.

    Unaufgeregt ging es zu am Tag eins der Saisonvorbereitung des SC Preußen Münster. Malte Grashoff nahm Abschied, der Mittelfeldspieler löste seinen bis 2015 laufenden Vertrag auf und wechselt zum Regionalligisten VfB Oldenburg. Vielleicht kein schlechtes Zeichen, im Vorjahr ging Addy-Waku Menga dorthin und wurde prompt Regionalliga-Torschützenkönig mit 24 Treffern. Währenddessen verlängerte der Fußball-Drittligist vorzeitig den Vertrag mit Stürmer Rogier Krohne. Der Niederländer, vor einem Jahr von BV Cloppenburg gekommen, bleibt nun bis Sommer 2016 beim SCP. Seine sieben Tore in 33 Partien haben offenbar Eindruck hinterlassen.

  • Menga rockt die Regionalliga Nord

    Do., 29.08.2013

    Ex-Preuße erzielt sieben Treffer für VfB Oldenburg / Vunguidica in Wehen glücklich

    Beim VfB Oldenburg haben sie einen neuen Publikumsliebling: Addy-Waku Menga. Der Ex-Preuße rockt die Regionalliga Nord. Sieben der acht VfB-Tore hat der bald 30-Jährige in den ersten vier Saisonspielen erzielt. Da ist einer auf dem besten Wege, im Herbst seiner Fußball-Karriere noch einmal über sich hinauszuwachsen.

  • Wechsel

    Do., 18.07.2013

    Addy Menga nach Oldenburg

    Addy-Waku Menga, der in vergangenen Spielzeit 16 Spiele für den SC Preußen Münster absolvierte und im vergangenen Sommer lange bei SF Lotte zur Probe vorspielte, kickt in der kommenden Saison beim Regionalligisten VfB Oldenburg. Möglich wurde die Verpflichtung von Menga nur, weil sich der 29-jährige Familienvater, der in Osnabrück heimisch ist und lange für den VfL aktiv war, gegen ein Profi-Engagement in Thailand entschieden hat.

  • NRW

    Sa., 18.05.2013

    Münster gewinnt 4:1 und schickt Babelsberg in die Regionalliga

    Münster (dpa/lnd) - Der SC Preußen Münster hat am Samstag in der 3. Fußball-Liga gegen den SV Babelsberg 03 mit 4:1 (2:1) gewonnen, aber trotzdem den Sprung zur Aufstiegs-Relegation verpasst. Babelsberg muss indes nach der Niederlage in die Regionalliga absteigen. Vor 13 271 Zuschauern gingen zunächst die Gäste in Führung, Daniel Reiche (5.) beförderte den Ball mit der Brust über die Linie. Münster glich durch einen sehenswerten Schuss von Matthew Taylor (12.) schnell aus, er traf aus spitzem Winkel. Stefan Kühne (21.) sorgte dann nach Freistoß per Kopfball für die Münsteraner Führung, die Amaury Bischoff (82.) und Addy-Waku Menga (90.+2/Foulelfmeter) ausbauten.

  • Preußen binden Verteidiger-Talent Röhe bis 2015

    Fr., 17.05.2013

    Transfers erst nach dem Kassensturz - 18 Spieler jetzt unter Vertrag

    Bleibt bis 2015: Philipp Röhe (links beim Kopfball) verlängert bei den Preußen erwartungsgemäß um zwei weitere Jahre.

    Der letzte reguläre Spieltag in der 3. Liga steht am Samstag für Preußen Münster auf dem Programm. Abstiegskandidat SV Babelsberg tritt als Gegner an der Hammer Straße an. Noch gibt es eine kleine Chance auf das Erreichen des Relegationsranges, dafür müsste die Elf von Trainer Pavel Dotchev aber unbedingt gewinnen.

  • Absturz im Westfalenpokal-Halbfinale

    Di., 14.05.2013

    Entscheidendes Tor in der Nachspielzeit: SC Wiedenbrück besiegt die Preußen

    Absturz im Westfalenpokal-Halbfinale : Entscheidendes Tor in der Nachspielzeit: SC Wiedenbrück besiegt die Preußen

    Nachdem es bereits ab den ersten Spielminuten des Westfalenpokal-Halbfinales 1:1 stand, machten die Gastgeber SC Wiedenbrück 2000 in der Nachspielzeit das 2:1 und besiegten so die Preußen. Damit ziehen sie ins Finale des Westfalenpokals gegen Arminia Bielefeld. Gleichzeitig haben sie sich für den DFB-Pokal qualifiziert.

  • Westfalenpokal-Halbfinale

    Di., 14.05.2013

    SC Preußen will in Wiedenbrück wieder auferstehen

    Aufstehen und weitermachen: Münsters Spielmacher Amaury Bischoff (links) und Jens Truckenbrod. (2.v.l.).

    Münsters Fußball-Drittligist kämpft am Dienstag beim Regionalligisten SC Wiedenbrück um den Einzug ins Westfalenpokal-Finale.

  • Spiel gegen Stuttgart 2

    Di., 16.04.2013

    Preußen festigen mit 1:0-Sieg dritten Tabellenplatz

    Spiel gegen Stuttgart 2 : Preußen festigen mit 1:0-Sieg dritten Tabellenplatz

    Stuttgart - Die Ausbeute ist makellos, zwei Siege, kein Gegentor kassiert, Platz drei gefestigt, die Platzhirsche aus Karlsruhe und Bielefeld im Visier. Offenbar ist der SC Preußen Münster bereit für den Showdown um Meisterschaft, Aufstiegsränge und Relegations-Qualifikation. Nach dem 1:0-Erfolg in Offenbach folgte ein 1:0 (0:0) beim VfB Stuttgart 2.