Andreas Hübner



Alles zur Person "Andreas Hübner"


  • Auszeichnung im Blick

    Di., 05.04.2016

    Nachhaltiger Klimaschutz ist das Ziel

    2012 nahm Bürgermeister Jochen Paus (r.) aus den Händen Johannes Remmel, NRW-Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, in Oberhausen die Auszeichnung in Silber entgegen.

    Erneut lässt die Gemeinde sich zertifizieren – in der Hoffnung, wieder den European Energy Award zu erhalten.

  • Umweltausschuss verabschiedet Konzept einstimmig

    Di., 18.08.2015

    Mit Klimaschutz Wirtschaft fördern

    Ob der Schwienetüns die Sanierung des Rathauses noch erlebt? Das Projekt hat im Klimaschutzkonzept Modellcharakter, für das es auch Zuschüsse geben würde.

    Wer etwas für das Klima tut, hilft auch der heimischen Wirtschaft auf die Sprünge. Allein die 1728 Häuser in Altenberge, die älter als 30 Jahre sind, bergen ein Sanierungspotenzial von 25 Millionen Euro. Geld, von dem in erster Linie die Handwerker vor Ort profitieren. Und nicht nur das: Altenberge wird dadurch (noch) schöner.

  • Klimaschutz: Experten sehen viel Potenzial bei Häusern

    Do., 07.05.2015

    „Riesiges Investitionsprogramm“

    Das Klimaschutzkonzept für die Gemeinde steht. „Ein riesiges Einsparpotenzial“ sehen die Autoren im Bereich der Heizenergie. Und die Möglichkeit, Kaufkraft zu binden. Allein für Westerkappeln wurden Investitionen von 40 Millionen Euro errechnet, wenn alle vor 1979 gebauten Häuser energetisch ertüchtigt werden.

  • Angeregter Austausch im Klima-Café

    Do., 27.03.2014

    Bürger ins Boot holen

    Zwei Dutzend interessierte Bürger fanden am Mittwoch den Weg ins Bürger-Klima-Café, ließen ihren Gedanken zu Klima- und Energieschutz freien Lauf und tauschten sich an den Tischen zu den Themen „Energieeinsparung und Energieeffizienz“, „Erneuerbare Energien“, „Mobilität“ und „Bürgerbeteiligung, Transfer, Bildung“ aus.

  • Gemeinde plant Bürgerkonferenz zum Klimaschutz

    Mi., 20.11.2013

    Alle sollen mitmachen

    Klimaschutz funktioniert nur, wenn viele mitmachen.

    Klimaschutz funktioniert nur, wenn viele mitmachen. Beteiligung aller ist gefragt. Die Gemeinde plant deshalb eine Bürgerkonferenz am 13. Februar.

  • Klimaschutzkonzept

    Mo., 18.11.2013

    Besser, aber noch nicht gut genug

     

    Wie geht es mit dem Klimaschutz in Westerkappeln voran. Die Gemeinde hat sich verbessert, aber genug ist es noch nicht, wie in der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses deutlich geworden ist.

  • Westerkappeln beteiligt sich an Klimaschutzkonzept

    Fr., 24.05.2013

    Umweltschutz lebt vom Mitmachen 

    Die Energiewende ist vor allem durch Sparen zu erreichen. Dazu gehört auch eine vernünftige Heizungsregelung.

    Westerkappeln beteiligt sich am Energie- und Klimaschutzkonzept Tecklenburger Land. Um das Ziel zu erreichen, müssen die Bürger aber mitmachen.

  • Westerkappeln beteiligt sich am European Energy Award

    Di., 21.05.2013

    Gemeinde muss sich anstrengen

    Die Gemeinde beteiligt sich am „European Energy Award“ (EEA). Das ist ein Qualitätsmanagementverfahren, an dessen erfolgreichem Ende eine Zertifizierung der Kommune stehen soll. Zwischenstand: Die Gemeinde muss sich noch anstrengen, will sie ihr Ziel erreichen.

  • Gemeinde will den European Energie Award

    Fr., 16.03.2012

    „Wichtig und richtig“

    Gemeinde will den European Energie Award : „Wichtig und richtig“

    Die Gemeinde hofft, dass es nicht nur eine ausgezeichnete Idee war, sich für den European Energie Award (EEA) anzumelden, sondern dass es am Ende auch eine Auszeichnung für Westerkappeln gibt. Das ist sehr kompliziert, aber eine „wichtige und richtige Sache“, wie Heike Cizelsky (CDU) im Umweltausschuss meinte.

  • Kritik an Sanierung

    Mo., 01.08.2011

    Freibadbesuchern ist Wasser zu kalt