Anton Steiner



Alles zur Person "Anton Steiner"


  • Gutes tun mit dem Erbe

    Mo., 21.11.2016

    Stiftungsgründung kann sich lohnen

    Gutes tun mit dem Erbe : Stiftungsgründung kann sich lohnen

    Wer über ein gewisses Vermögen verfügt, kann damit eine Stiftung gründen. So lässt sich zum Beispiel einem Streit um das Erbe vorbeugen. Aber die Stiftungsgründung bringt noch mehr Vorteile mit sich - nicht nur für millionenschwere Stifter.

  • Familie

    Mi., 28.10.2015

    Klarheit für Hinterbliebene - Regeln für das Testament

    Was genau in einem Testament steht, entscheidet immer der Erblasser selbst. Allerdings muss er sich dabei an ein paar Regeln halten. So können der Ehepartner oder die Kinder nicht ganz außen vor gelassen werden.

    Ein Testament soll den Willen des Verstorbenen übermitteln und den Hinterbliebenen Klarheit verschaffen. Doch wie muss eine solche Urkunde aussehen? Wo bewahrt man es auf, und was muss man beachten, wenn man sein Testament ändern möchte?

  • Familie

    Mi., 28.10.2015

    Der zweite Tod - Den digitalen Nachlass rechtzeitig regeln

    Seitdem immer mehr Aspekte unseres Lebens auch im Netz stattfinden, muss man auch hier für den Tod vorsorgen.

    Stirbt ein Mensch, lebt er im Internet noch länger weiter. Damit die Angehörigen sich um diesen digitalen Nachlass kümmern können, sollten schon zu Lebzeiten einige Vorkehrungen getroffen werden. Eine gut verwahrte Liste mit Zugangsdaten ist das Minimum.

  • Verbraucher

    Mi., 15.07.2015

    Streit um das Vermögen - Testament kann angefochten werden

    Streit ums Erbe gibt es oft. Wird das Testament angezweifelt, kann es auch angefochten werden. Die Hürden sind aber hoch.

    Der Vater ist tot, jetzt geht es ans Erben. Pech für die Kinder: Vater hat das Vermögen der Nachbarin vermacht, die mit seinem geliebten Hund Gassi ging. Die Sprösslinge sind sauer. Sie wollen gegen Papas Testament vorgehen. Aber das ist nicht so einfach.

  • Verbraucher

    Mi., 22.04.2015

    Vererben über Grenzen hinweg - Ab August gilt neues EU-Recht

    Erben über EU-Grenzen hinweg ist bisher mitunter kompliziert. Ab dem 17. August soll sich das ändern. Dann treten neue Regelungen in Kraft.

    Das Leben wird globaler. Immer mehr Menschen leben zeitweise im Ausland oder genießen dort den Ruhestand. Wenn es ums grenzüberschreitende Erben geht, gab es bisher mitunter rechtliches Wirrwarr. Das neue EU-Erbrecht will mehr Klarheit schaffen.

  • Internet

    Di., 20.01.2015

    Digitales Erbe: Schon zu Lebzeiten Ordnung schaffen

    Besonderes Testament: Schon vor dem Tod sollten Internetnutzer festlegen, wer sich um Accounts bei Facebook und Co. kümmert.

    München (dpa/tmn) - Den Nachlass eines Verstorbenen zu verwalten, bedeutet oft viel Arbeit. Das gilt heutzutage auch für den digitalen Nachlass. Doch man kann schon zu Lebzeiten dafür sorgen, dass es die Erben dabei etwas leichter haben.

  • Verbraucher

    Do., 21.08.2014

    Alte Rechnungen - Gemeinsam erben endet oft im Streit

    Berlin (dpa/tmn) - Die Eltern meinten es gut: Im Todesfall sollten ihre Kinder die Immobilien gemeinsam erben. Die Geschwister fanden sich in einer Erbengemeinschaft wieder - und das gab Streit. Kein Wunder, denn Erbengemeinschaften bergen enormes Konfliktpotenzial.

  • Verbraucher

    Do., 07.08.2014

    Testamentsentwurf aus dem Internet passt nicht für jeden

    Ein Testament ist sorgfältige Maßarbeit: Vorlagen aus dem Netz sind nicht für jeden geeignet. Foto: Tim Brakemeier

    München (dpa/tmn) - Ein Testament aufzusetzen, ist kompliziert. Viele suchen im Internet nach Vorlagen. Doch auch wenn das Muster gut klingt, sollte es nicht ungeprüft übernommen werden. Denn was für den einen gut sein mag, kann für den anderen zum Problem werden.

  • Familie

    Fr., 01.11.2013

    Erben über Grenzen hinweg - Welches Recht gilt wann?

    Immer mehr Erbfälle sind grenzüberschreitend. Welches Erbrecht dann gilt, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Foto: Andrea Warnecke

    Hamburg (dpa/tmn) - Der eine hat ein Ferienhaus am Mittelmeer, der andere verbringt den Ruhestand in der Schweiz. Der dritte lebt zwar lange in Deutschland, hat aber den Pass des Heimatlandes behalten. Das Leben wird globaler. Und damit auch erben und vererben.

  • Recht

    Fr., 06.09.2013

    Bei Erbfall im Ausland droht Doppelbesteuerung

    Wer im Ausland erbt, wird im Zweifelsfall doppelt besteuert. Davor schützt die Schenkung zu Lebzeiten. Foto: Jens Büttner

    München (dpa/tmn) - Ein Erbe über Landesgrenzen hinweg kann deutlich schmaler ausfallen als gedacht. Denn der Fiskus langt unter Umständen doppelt zu - wenn die im Ausland gezahlte Erbschaftssteuer nicht angerechnet wird.