Berthold Streffing



Alles zur Person "Berthold Streffing"


  • Fehler am Kohkamp eingeräumt

    Fr., 11.09.2020

    Die Rücknahme der Rücknahme

    Der Rat hat am Donnerstag eine Entscheidung getroffen, die einen Weg eröffnet, für die neun Bauinteressenten, deren Reservierungen im Kohkamp nun wieder gültig sind.

    Erleichterung machte sich am Donnerstagabend breit. Zumindest unter den zahlreichen Zuhörern, die gekommen waren, um zu hören, wie der Rat der Stadt in seiner letzten Sitzung der Wahlperiode eine Kuh vom Eis holt, auf das die durch ein Schreiben der Grundstücksgesellschaft Sendenhorst (GGS) geschoben worden war. Und es gelang: Die Bauwilligen können weiter planen.

  • Investor für Alternativen offen

    Fr., 11.09.2020

    Feierhalle faktisch vom Tisch

    In der Sitzung des Rates der Stadt in der Westtorhalle wurde erneut vor viel Publikum über die geplante Feierhalle am Mergelberg diskutiert.

    Die Feierhalle am Mergelberg ist faktisch vom Tisch. Der Investor wolle dort nicht mehr bauen, erklärte Bürgermeister Berthold Streffing in der Ratssitzung. Die Stadt will mit ihm nun über alternative Standorte verhandeln. Die Politik soll im weiteren Verfahren eng beteiligt werden.

  • Bezirksdienst ist an die Oststraße umgezogen

    Mi., 02.09.2020

    Neues Zuhause für die Polizei

    Freuen sich über die neuen Räume an der Oststraße: Landrat Dr. Olaf Gericke, Robert Kempe, Ralf Dahlmann,

    Die Suche nach einer neuen Bleibe und deren Einrichtung hat etwas länger gedauert. Der Bezirksdienst der Polizei ist an die Oststraße umgezogen und arbeitet jetzt quasi im Schatten des Rathauses. Landrat Dr. Olaf Gericke und Bürgermeister Berthold Streffing statteten den beiden Beamten einen Antrittsbesuch ab.

  • Bürgermeister Berthold Streffing arbeitet seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst

    Sa., 29.08.2020

    Bunte Luftballons vom Personalrat

    Der Personalrat schickte den Jubilaren einen fröhlichen Dankesgruß in Form von Luftballons.

    Seit 40 Jahren arbeitet Noch-Bürgermeister Berthold Streffing im öffentlichen Dienst. Dafür wurde er nun ausgezeichnet.

  • Kommunalwahl 2020 in NRW

    Di., 25.08.2020

    Zwei Neue ohne Verwaltungserfahrung wollen ins Sendenhorster Rathaus

    Katrin Reuscher und Markus Hartmann treten in Sendenhorst gegeneinander an.

    In Sendenhorst wird es am Abend des 13. Septembers in jedem Fall eine neue Bürgermeisterin oder einen neuen Bürgermeister geben. Amtsinhaber Berthold Streffing (CDU) tritt nicht erneut an.

  • Glasfaserausbau in Sendenhorst

    Mi., 19.08.2020

    Stadtkern ohne schnelles Netz

    Innerhalb des rot umgrenzten Bereichs des Stadtkerns wird jetzt kein Glasfasernetz gebaut.

    Der Glasfaserausbau in Sendenhorst kommt. Aber es gibt ein großes Manko: Der Stadtkern wird mangels Interesse nicht versorgt.

  • VHS-Programm Corona-konform

    Di., 18.08.2020

    Kick-Bo-Kurs für das eigene Wohnzimmer

    Berthold Streffing, Dr. Alexander Berger, Nadine Köttendorf, Uwe Schnafel und Carsten Grawunder (v.l.) stellten das neue VHS-Programm für das Herbstsemester vor, das sich den pandemischen Herausforderungen stellt. Das neue VHS-Programmheft ist ab sofort erhältlich. Das Semester beginnt am 7. September.

    Mit dem neuen VHS-Programm geht‘s zunächst nur in den Herbst. Corona gibt den Schwerpunkt vor: Digitales!

  • Feierhalle am Mergelberg

    So., 02.08.2020

    Verwaltung erklärt den Ablauf

    Zahlreiche Sendenhorster besichtigten beim Ortstermin das Gelände für die Feierhalle.

    Die Verwaltung hat erstmals schriftlich Stellung genommen zum Verfahren für den Bau einer Feierhalle am Mergelberg. Sie stellt fest, dass die Politik nicht beteiligt gewesen ist.

  • SPD stellt Katrin Reuscher im dritten Anlauf als parteilose Bürgermeisterkandidatin vor

    Mo., 20.07.2020

    Ein ganz besonderer Sommer

    Im Garten des Hauses Siekmann stellte Katrin Reuscher (li.) sich und ihre Ziele vor.

    Im dritten Anlauf hat es geklappt: Die SPD hat im Garten des Hauses Siekmann die parteilose Bürgermeisterkandidatin Katrin Reuscher vorgestellt. Die gebürtige Sendenhorsterin, die zurzeit in Dortmund lebt, stellte sich und ihre politischen Ziele vor.

  • Spielgruppe schließt nach 17 Jahren ihre Türen

    Di., 14.07.2020

    Großes Danke ans „Zwergenstübchen“

    Umringt von den Kindern und deren Eltern bedankte sich Berthold Streffing bei Nadine Peifer und Sandra Franke (stehend v.l.) für die gute Zusammenarbeit.

    Tränen wurden in den Räumen des „Zwergenstübchens“ vergossen, denn die Spielgruppe musste mangels Anmeldungen, wie Bürgermeister Berthold Streffing erklärte, nach 17 Jahren Kleinkindbetreuung nun ihre Türen schließen.