Carolin Kebekus



Alles zur Person "Carolin Kebekus"


  • Carolin Kebekus in der Halle Münsterland

    Fr., 08.03.2019

    Der Witz ist integer

    Carolin Kebekus begeisterte in der Halle Münsterland 3500 Besucher.

    Treueschwüre hallen wie Gongschläge durch die Halle Münsterland, eine „Pussy Nation“ wird ausgerufen, Jubel jubelt wie befohlen und 3500 Leute stehen stramm.

  • Egozentrisch

    Fr., 18.01.2019

    «Ich! Ich! Ich!» - Carolin Kebekus über ihre Kindheit

    Carolin Kebekus: In ihrer Kindheit sollte sich alles um sie drehen.

    Als Kind war die Komikerin stark ichbezogen. Besonders zu spüren bekam das damals auch ihr kleiner Bruder - und das hatte einen ganz bestimmten Grund.

  • Leute

    Fr., 18.01.2019

    Kebekus: Habe als Kind immer «Ich! Ich! Ich!» geschrien

    Carolin Kebekus hält die Hand eines kleinen Feuerdrachen.

    Köln (dpa) - Carolin Kebekus (38) hat schon als kleines Mädchen Durchsetzungskraft bewiesen. «Ich war das Kind, das immer «Ich! Ich! Ich!» geschrien hat», sagte die Komikerin dem Magazin «Nido». «Mein Bruder David war als Junge wahnsinnig hübsch. Ich dagegen war echt hässlich. Ich musste das kompensieren.»

  • Zweites Leinwandabenteuer

    Mo., 24.12.2018

    «Drache Kokosnuss»: Der Feuerpuster ist zurück

    Der kleine Drache Kokosnuss begibt sich auf sein zweites Leinwandabenteuer.

    Der grüne Drache Tabaluga muss sich warm anziehen: Auch der kleine Drache Kokosnuss ist jetzt in unseren Kinos unterwegs - um ein zweites großes Leinwandabenteuer zu meistern.

  • Psychologen raten

    Mo., 17.12.2018

    Kindern den Glauben an den Weihnachtsmann lassen

    Gut drei Viertel der Menschen in Deutschland (76 Prozent) haben laut einer Umfrage früher den Weihnachtsmann oder das Christkind hinter den Geschenken vermutet.

    Mag die moderne Welt an so manchem Wunderglauben gerüttelt haben - die Mär vom Weihnachtsmann ist so verbreitet wie eh und je. Und das ist auch gut so, betonen Psychologen. Zumindest dann, wenn der pummelige Mantelträger nicht als Erziehungsinstanz missbraucht wird.

  • Frauen-Power

    Fr., 07.12.2018

    Carolin Kebekus rechnet mit mehr weiblichen Comedians

    Carolin Kebekus macht sich um den Nachwuchs keine Sorgen.

    Sie hat die Männerdomäne Comedy erobert, aber Carolin Kebekus sieht sich nicht allein auf weiter Flur. Frauen werden immer stärker, nur im Fernsehen sieht sie noch Nachholbedarf.

  • Auszeichnung

    Di., 04.12.2018

    Carolin Kebekus erhält Radio Regenbogen Award

    Carolin Kebekus erhält für ihre Bühnen- und Fernsehshows einen Radio Regenbogen Award.

    Komikerin Carolin Kebekus ist Dauersiegerin beim Deutschen Comedypreis. Nun erhält sie einen Radio Regenbogen Award. Der Privatsender aus Baden-Württemberg würdigt sie als beste Komikerin. Hinzu kommen weitere prominente Preisträger aus Musik und Fernsehen.

  • Medien

    Di., 04.12.2018

    Carolin Kebekus erhält Radio Regenbogen Award

    Carolin Kebekus moderiert eine Verleihung.

    Rust (dpa) - Die Komikerin Carolin Kebekus erhält für ihre Bühnen- und Fernsehshows einen Radio Regenbogen Award. Die 38-Jährige werde in der Kategorie Comedy ausgezeichnet, teilte der private Radiosender am Dienstag in Rust bei Freiburg mit. Sie habe die Männerdomäne Comedy konsequent erobert und erreiche unter anderem mit ihrer Fernsehshow «PussyTerror TV» ein Millionenpublikum. Die undotierten Radio Regenbogen Awards werden am 12. April nächsten Jahres in mehreren Kategorien im Europa-Park Rust verliehen. Als Medienmann des Jahres erhält Fernsehmoderator Johannes B. Kerner (53) einen Preis, Sängerin Namika (27) wird als beste deutsche Künstlerin geehrt.

  • Leute

    Fr., 30.11.2018

    Carolin Kebekus: «Es gibt eine Urangst vor der Frau»

    Carolin Kebekus spricht.

    Köln (dpa/lnw) - Carolin Kebekus (38) erkennt in der heutigen Gesellschaft eine «Urangst vor der Frau». Sie erlebe schon seit einigen Jahren «großen Frauenhass», sagte die Komikerin in einem Interview der Zeitungen «Kölner Stadt-Anzeiger» und «Express» (Freitag). Dabei verwies sie auf die #Aufschrei-Debatte um anzügliche Bemerkungen des FDP-Politikers Rainer Brüderle. «Da hieß es: Ja, aber wenn Brad Pitt die angebaggert hätte, wäre sie mitgegangen. Ja genau. Und warum? Weil sie sich das selbst aussuchen darf. Man ist doch kein Stück Fleischwurst, das an der Theke liegt und auch mit dem dicken Opa mitgehen muss, wenn der als Erster ankommt.»

  • „Sisters of Comedy“ spielen für Gleichberechtigung

    Di., 13.11.2018

    Schwesterlich und solidarisch

    Carolin Kebekus (l.) und Lisa Feller brechen auf der Bühne im Kongresssaal eine Lanze für die Frauen.

    „Unser nächster Gast ist eine Frau, aber trotzdem lustig“. Die münsterische Comedienne Lisa Feller ist es leid, so anmoderiert zu werden, und fragt sich, ob man Witze denn „mit dem Penis erzählt“. Um auf Sexismus und fehlende Gleichberechtigung aufmerksam zu machen, spielten am Montagabend im gesamten deutschsprachigen Raum 163 Künstlerinnen parallel auf 30 Bühnen. Der 12. November war nicht zufällig gewählt – er markiert den 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts. Trotz dieses Jubiläums gebe es noch viel zu tun, denn „nicht alle Frauen auf der Welt haben etwas zu lachen“, so Feller. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Carolin Kebekus, Ilka Luza, Katinka Buddenkotte und den Zucchini Sistaz gestaltete sie einen reinen Frauen-Comedyabend.