Christoph Schmitz



Alles zur Person "Christoph Schmitz"


  • Sportausschuss besichtigt WSU-Umkleiden und neue Kursräume

    Mi., 26.09.2018

    „Zustand nicht mehr so dramatisch“

    Ein Jahr nach der letzten Besichtigung machte sich der Sportausschuss am Dienstag erneut ein Bild von den WSU-Umkleiden unter dem Warendorfer Hallenbad. Den Eindruck fasste Vorsitzender Hermann Josef Vinke so zusammen: „Ganz so dramatisch ist es nicht mehr. Die WSU kann zufrieden sein.“

    Ein Jahr nach der letzten Besichtigung machte sich der Sportausschuss am Dienstag erneut ein Bild von den WSU-Umkleiden unter dem Hallenbad. Den Eindruck fasste Vorsitzender Hermann Josef Vinke so zusammen: „Ganz so dramatisch ist es nicht mehr. Die WSU kann zufrieden sein.“

  • Bürgermeister stellt sich Fragen vieler Hoetmarer

    So., 23.09.2018

    Wunsch nach neuem Baugebiet

    Im Läutehaus stellte sich Bürgermeister Axel Linke den Fragen der Hoetmarer.

    „Wir wünschen uns seit Jahren ein neues Baugebiet“, sagte Peter Molitor, Vorsitzender der CDU-Ortsunion: „Es ist schade, dass junge Menschen derzeit keine Möglichkeit haben vor Ort zu bauen und wegziehen.“ Bürgermeister Axel Linke konnte die Unzufriedenheit nachvollziehen. In den vergangenen 20 Jahren sei im gesamten Stadtgebiet viel zu wenig für den Wohnungsbau getan worden, sodass der Wegzug einer ganzen Generation drohe: „Wir sind dabei, die Kehrtwende zu schaffen.“ In diesem Zusammenhang verwies er beispielsweise auf die Entwicklung der Baugebiete „In de Brinke“ oder an der „Kardinal-von-Galen-Straße“ in Warendorf

  • Schul- und Vereinssporthall

    Mi., 18.04.2018

    Steinkamp erfreut über „breiten Konsens“

    Wie schon im Bezirksausschuss lehnten die Vertreter der SPD im Sportausschuss den Bau einer reinen Schul- und Vereinssporthalle auf dem Tennenplatz ab.

  • Tartanbahn zum Kunstrasenplatz

    Mi., 18.04.2018

    Investition auch in den Leistungssport

    Die Einradgemeinschaft des SC Müssingen betreibt Leistungssport auf höchstem Niveau. Für verbesserte Trainingsmöglichkeiten soll nach den Vorstellungen des SC der Bau einer Tartanbahn in Müssingen sorgen.

    Glaubt man Thomas Böckenholt, designierter Nachfolger der Vorsitzenden Mechtildis Wissmann, ist der SC Müssingen nicht nur „die Wiege des Einradsports im Münsterland“, sondern „das Epizentrum des Einradsports“. Damit die inzwischen 20 Jahre währende Erfolgsgeschichte der Einradgemeinschaft fortgeschrieben werden kann, die Leistungssportlerinnen weiterhin in der Weltspitze mitfahren können, wie es die Vorsitzende, Alexandra Sandmann, in der Sportausschuss-Sitzung am Dienstag formulierte, möchte der SC sein Kunstrasen-Projekt erweitern.

  • Fahrbahnteiler in Hoetmar

    Do., 12.04.2018

    Deutlich teurer, aber förderfähig

    Zufrieden sind die Lokalpolitiker mit der jetzt im Bezirksausschuss vorgestellten Variante eines Fahrbahnteilers, der in Hoetmar in Höhe der Straße „Weidkamp“ gebaut werden soll.

  • Wirtschaftswege-Sanierung

    Mi., 11.04.2018

    Bankette haben Priorität

    Auch in diesem Jahr sollen wieder einige Kilometer Wirtschaftswege in den Ortsteilen saniert werden. Vorrang genießen dabei diesmal die Bankette.

  • Verdopplung der Sanierungskosten

    Fr., 01.12.2017

    Sieben Millionen für Fassadensanierung

    Zweimal so hoch werden die Sanierungskosten fürs AWG.

    Die Instandsetzung der Fassade am Augustin-Wibbelt-Gymnasiums wird sieben statt 3,5 Millionen Euro kosten. Das wurde bei der Etatberatungen im Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss Donnerstag bekannt.

  • „Ein unmöglicher Zustand“

    Do., 13.07.2017

    Wird das Stadtstadion zum Sanierungsfall?

    Sanierungsfall Stadtstadion? Teile des Dachs müssen erneuert werden – ein Gutachten soll das klären.

    Vier Umkleidekabinen plus zwei am Stadtstadion für 43 Mannschaften – für Michael Grothues, Chef der WSU-Fußballabteilung, „ein unmöglicher Zustand.“ Hier ist dringender Sanierungsbedarf gegeben, war sich der Sportausschuss einig und sprach damit der Warendorfer Sportunion aus dem Herzen. Für Abhilfe soll neben einer Sanierung der veralteten Umkleiden unter dem Hallenbad, ein 15 mal 16 Meter großer Neubau sorgen. Geplant ist ein eingeschossiger Anbau ans vorhandene Sportlerheim.

  • Schwimmen: Masters-Kurzbahn

    Di., 20.06.2017

    Alle schwimmen in die Top 20

    In Magdeburg waren Svea Lüdorff (v. l.), Martina Bartz, Andrea Koch, Sabine Schäfer, Christoph Schmitz erfolgreich.

    245 Vereine aus dem Deutschen Schwimmverband mit 850 Aktiven starteten bei 2321 Einzel- und 345 Staffelstarts auf den 49. Deutschen Meisterschaften der Masters – Kurze Strecken – am Wochenende in Magdeburg.

  • Schwimmen

    Do., 01.06.2017

    WSU glänzt in Steinhagen

    Über ihre guten Leistungen  bei den OWL-Mastersmeisterschaften in Steinhagen freuen sich die WSU-Schwimmer (von links) Hans-Werner Herweg, Christian Solle, Sabine Schäfer, Christoph Schmitz, Kampfrichterin Roswitha Salzborn, Martina Bartz, Svea Lüdorff und Andrea Koch.

    87 Masters­schwimmer aus 18 NRW-Vereinen trafen sich bei den OWL-Meisterschaften in Steinhagen. Qualifiziert hatten sich auch die WSU-Aktiven Martina Bartz in der Altersklasse (AK) 60, Andrea Koch (30), Svea Lüdorff (20), Sabine Schäfer (30), Hans-Werner Herweg (55), Christoph Schmitz (45) und Christian Solle (25).