Christophe Castaner



Alles zur Person "Christophe Castaner"


  • Tote im Polizeipräsidium

    Sa., 05.10.2019

    Hinweise auf Terrorhintergrund nach Messerattacke in Paris

    Polizeibeamte patrouillieren mit Gewehren vor dem Pariser Polizeipräsidium.

    Nach der Bluttat in der Polizeipräfektur von Paris könnte sich erneut bewahrheiten, was in Frankreich in den vergangenen Jahren immer wieder Realität war: ein terroristisch motivierter Angriff. Vor allem auf den Innenminister wächst der Druck.

  • Seehofers Mission

    Fr., 04.10.2019

    Die Schwachstellen des EU-Türkei-Abkommens

    Bundesinnenminister Horst Seehofer während einer Pressekonferenz in Ankara.

    Der EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei wackelt. Was kann Horst Seehofer bei seinem Besuch in Ankara und Athen ausrichten? Es geht um Drohungen Erdogans, steigende Flüchtlingszahlen, überfüllte griechische Flüchtlingslager und viel, viel Geld.

  • Auch der Angreifer ist tot

    Do., 03.10.2019

    Vier Tote nach Messerattacke in Pariser Polizeibehörde

    Bei der Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur sind fünf Menschen getötet worden.

    Gesperrte Seine-Brücken, Sirenengeheul in der Pariser Innenstadt. Im Hauptquartier der Polizei im Herzen der französischen Hauptstadt ereignet sich ein beispielloses Drama mit insgesamt fünf Toten.

  • Kriminalität

    Do., 03.10.2019

    Paris: Angreifer tötet vier Menschen in Polizeibehörde

    Paris (dpa) - Bei einer Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur sind zusammen fünf Menschen getötet worden - vier Mitarbeiter und der Angreifer. Der mutmaßliche Täter war 45 Jahre alt und arbeitete seit 2003 als Angestellter im Polizeihauptquartier, sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Der Tatverdächtige sei vorher nie negativ aufgefallen. Das Motiv des Angreifers ist noch unklar. Medien berichteten, wahrscheinlicher Hintergrund der Tat sei ein interner Konflikt innerhalb der Polizeibehörde.

  • Polizei

    Do., 03.10.2019

    Paris: Mutmaßlicher Angreifer zuvor nicht auffällig

    Paris (dpa) - Nach einem Angriff in der Polizeipräfektur von Paris mit mehreren Toten hat Frankreichs Innenminister Christophe Castaner nähere Angaben zum mutmaßlichen Täter gemacht. Der Mann sei ein 45 Jahre alter Angestellter in der Verwaltung gewesen und zuvor nie negativ aufgefallen, sagte Castaner. Bei den Opfern handle es sich um eine Frau und drei Männer, erklärte der Pariser Chefermittler Rémy Heitz. Bei der Messerattacke starben fünf Menschen, vier Opfer und der mutmaßliche Angreifer.

  • Nach der Malta-Vereinbarung

    Fr., 27.09.2019

    Mehr als Seenotrettung: Seehofer für neue EU-Asylpolitik

    Bundesinnenminister Horst Seehofer bei einem Treffen der EU-Innenminister auf Malta, wo eine Übergangslösung für aus Seenot gerettete Migranten gefunden wurde.

    Wer hätte das vor einem Jahr für möglich gehalten? Politiker der Grünen, der SPD und der Linkspartei loben eine Initiative von Innenminister Seehofer zur Migrationspolitik. Der will die Gunst der Stunde nutzen - jetzt wo Salvini weg ist.

  • Auschreitungen bei Protesten

    Sa., 24.08.2019

    Drohgebärden zum G7-Auftakt

    US-Präsident Donald Trump (l) und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron beim G7-Gipfel in Biarritz.

    Wieder Zoff zu Beginn des G7-Gipfels: US-Präsident Trump startet mit einer Drohung nach Biarritz. Sein Gegenspieler Macron gibt dagegen den staatstragenden Gastgeber und versucht zu deeskalieren. Dafür gibt ein anderer aus der EU-Riege Trump Kontra.

  • Brände

    Fr., 02.08.2019

    Flugzeug stürzt bei Waldbrand in Frankreich ab - Pilot tot

    Paris (dpa) - Beim Absturz eines Löschflugzeugs in Südfrankreich ist der Pilot ums Leben gekommen. Mehr als 500 Feuerwehrleute versuchten, drei verschiedene Brände im Département Gard unter Kontrolle zu bringen. Innenminister Christophe Castaner bekundete seine Trauer auf Twitter - er würdigte den «grenzenlosen Mut» des Piloten.

  • EU

    Do., 18.07.2019

    EU-Treffen zur Seenotrettung endet ohne Durchbruch

    Helsinki (dpa) - Deutschland und Frankreich haben bei einem Innenministertreffen in Helsinki erfolglos versucht, eine europäische Übergangsregelung zur Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten auf den Weg zu bringen. Die Gespräche sollten aber fortgesetzt werden, sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Am kommenden Montag werde es so ein Treffen von Innen- und Außenministern in Paris geben. Ziel sei es, ungefähr 15 EU-Staaten zu einer Teilnahme an einem Ad-hoc-Mechanismus zu bewegen.

  • Kriminalität

    Mo., 15.07.2019

    Ausschreitungen in Frankreich nach Algeriens Fußball-Sieg

    Paris (dpa) - Nach dem Sieg Algeriens im Halbfinale des Afrika Cups ist es in der Nacht in Frankreich zu Ausschreitungen gekommen. Innenminister Christophe Castaner twitterte, dass 282 Menschen festgenommen wurden. Die Randale habe sich in Paris auf die Prachtstraße Champs-Élysées konzentriert. Algerien hatte am Abend gegen Nigeria mit 2:1 gewonnen. Gestern war es bereits vorher, am Rande der Feiern zum französischen Nationalfeiertag zu Zusammenstößen von Sicherheitskräften und Demonstranten gekommen.