Cornelia Wilkens



Alles zur Person "Cornelia Wilkens"


  • Missstände im Sportamt

    Fr., 21.02.2020

    Politik fordert Aufklärung: Bäder-Affäre schlägt hohe Wellen

    Rund um die neuen Pannen in Münsters Bädern gibt es viel Aufkl

    Falsche Zahlen, Verstöße gegen Vorschriften beim Umgang mit Geld, Zehntausende Euro Einnahmeverluste: Der Ruf nach Aufklärung der Pannenserie um Münsters Bäder wird laut. Und es gibt weitere schlechte Nachrichten.

  • Ausstellungen der Villa ten Hompel

    Sa., 15.02.2020

    Neues Projekt beteiligt Münsteraner

    Stadträtin und Sozialdezernentin Cornelia Wilkens sowie Christoph Spieker (Leiter der Villa ten Hompel) präsentieren die Sonderausstellung „Demokratie als Feind – Das völkische Westfalen“.

    Die Ausstellung „Einige waren Nachbarn“ ist gut angenommen worden. Das Nachfolgeprojekt untersucht den Weg zur sogenannten „nationalsozialistischen Volksgemeinschaft“ in der Zeit der Weimarer Republik. Der Besucher nimmt aktiv an diesem „Demokratielabor“ teil.

  • Workshop zum Musik-Campus

    Mo., 03.02.2020

    Wunsch nach einem Kulturrat für Münster

    Friedrun Vollmer ist Direktorin der Westfälischen Schule für Musik in Münster.

    Mit dem Musik-Campus soll der Austausch unter den diversen Akteuren von Münsters Musikszene angestoßen und erleichtert werden. Die sind gedanklich allerdings schon einen Schritt weiter und formulieren Kooperationsmöglichkeiten über die baulichen Vorzüge hinaus, wie ein Workshop am Samstag deutlich machte.

  • Info-Abend zum Musikcampus

    Mi., 29.01.2020

    Freie Szene zwischen „Irritation“ und konstruktiven Vorschlägen

    Generalmusikdirektor Golo Berg, Kulturdezernentin Cornelia Wilkens, Prodekan Stephan Froleyks, Musikschulleiterin Friedrun Vollmer und Kulturamtsleiterin Frauke Schnell (kl. Bild, v.l.) lieferten Infos zum Musikcampus und sammelten Anregungen aus dem Plenum.

    Der geplante Musik-Campus soll eine feste Adresse auch für die freien Musikakteure werden. Für Chöre und Orchester, Bands, Ensembles und Solisten, Musikschulen, Migrantenmusikvereine, Profis und Amateure quer durch die Genres. Sie waren am Dienstagabend zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die Zeit für Standpunkte, Positionen und Meinungen bot.

  • Info-Abend zum Musikcampus

    Mi., 29.01.2020

    Freie Szene zwischen „Irritation“ und konstruktiven Vorschlägen

    Der geplante Musik-Campus soll eine feste Adresse auch für die freien Musikakteure werden. Für Chöre und Orchester, Bands, Ensembles und Solisten, Musikschulen, Migrantenmusikvereine, Profis und Amateure quer durch die Genres. Sie waren am Dienstagabend zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die Zeit für Standpunkte, Positionen und Meinungen bot.

  • Heerdekolleg am Hoppengarten

    So., 01.12.2019

    Kulturszene will stärker in die Öffentlichkeit gehen

    Sie wollen das kulturelle Leben am Hoppengarten beleben (v.l.): Anne Keller, Manfred Kerklau, Theresa Potente und Ulrike Lindken.

    Im alten Heerdekolleg am Hoppengarten werden Theaterstücke eingeübt und Kunstwerke kreiert. Die Kulturschaffenden sind in Münster weithin bekannt, nicht aber der Standort. Das soll sich jetzt ändern.

  • Heerdekolleg soll Stipendiaten beherbergen

    Sa., 26.10.2019

    Kulturzentrum in Münster: Erste Adresse für die Kunst

    Seitdem die Flüchtlingsunterkunft aufgegeben wurde, ist das alte Heerdekolleg am Hoppengarten teilweise in einen Dornröschenschlaf gefallen. Das soll sich in den kommenden Jahren ändern.

    Für das alte Heerdekolleg im Bereich Hoppengarten, um das es seit der Aufgabe der Flüchtlingsunterkunft ruhig geworden ist, verfolgt die Stadt Münster große Ziele. Hier sollen in einigen Jahren junge Kunst-Stipendiaten leben und arbeiten.

  • Ende der Turbulenzen

    Di., 24.09.2019

    Neue Geschäftsführerin übernimmt am Klarastift

    Über das Lindenblatt als neues Erkennungszeichen des Klarastifts und die neue Geschäftsführerin Ewa Woroch (2.v. l.) freuen sich (v. l.) Dr. Holger Praßel, Cornelia Wilkens und Mathias Kersting.

    Am Klarastift scheint nach den Turbulenzen des vergangenen Jahres wieder Ruhe eingekehrt zu sein. Und es gibt ein neues Gesicht an der Spitze.

  • Musik-Campus

    So., 08.09.2019

    Offene Musikszene stimmt mit ein

    Plädieren für einen Musik-Campus (v.r.): Stadtbaurat Robin Denstorff, Kulturdezernentin Cornelia Wilkens, Uni-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels, Oberbürgermeister Markus Lewe, neben ihm Stadtpressesprecher Joachim Schiek, dahinter Musikschuldirektorin Friedrun Vollmer und Generalmusikdirektor Golo Berg.

    Die Akteure aus Politik und Wissenschaft sind sich einig: Der Musik-Campus soll die münsterische Kulturszene einbinden. Vertreter der Musikszene haben einen Brief an die Kulturdezernentin geschrieben...

  • Geschichtsort am Kaiser-Wilhelm-Ring

    Mo., 26.08.2019

    Villa ten Hompel feiert 20. Geburtstag

    Der Leiter der Villa ten Hompel, Christoph Spieker, mit Sozialdezernentin Cornelia Wilkens vor der am Kaiser-Wilhelm-Ring gelegenen Einrichtung.

    Die Villa ten Hompel feiert im Dezember ihr 20-jähriges Bestehen. Allein im vergangenen Jahr besuchten mehr als 30 000 Personen den Geschichtsort am Kaiser-Wilhelm-Ring. Der könnte allerdings gut mehr Personal gebrauchen.