Daniel Alfert



Alles zur Person "Daniel Alfert"


  • Politik

    Fr., 18.08.2017

    Plakate werben: Programm für Europawoche in Gronau steh

    Politik : Plakate werben: Programm für Europawoche in Gronau steh

    Kira Kentrup und Daniel Alfert waren am Freitag in besonderer Mission unterwegs: Sie brachten Plakate, die für die Europa-Projektwoche der Stadt (22. bis 27. August) werben, unter die Leute. Sechs Tage lang locken Veranstaltungen unter der Themenstellung „Gemeinschaftlich in Europa leben und zusammen Europa gestalten“. Dienstag geht es um 14 Uhr mit der offiziellen Eröffnung der Woche im Rathaus los.

  • EU-Projektwoche in Gronau

    Fr., 11.08.2017

    „Wirkliches Leben ist Begegnung“

    Freuen sich trotz jeder Menge Arbeit auf die Woche der Begegnung (v.r.): Daniel Alfert, Sabine Damaske und Raimund Weber. Es fehlt Gabi Könemann.

    Wenn das kein Einsatz ist! Sogar ihre Geburtstagsfeier hat Sabine Damaske ausfallen lassen – für Europa und für die Stadt. Stundenlang hat sie an einem Tag Ende Februar stattdessen versucht, einen 51 Seiten starken Förderantrag auf einen Server der EU in Brüssel hochzuladen.

  • Heiraten am 7.7.2017

    Fr., 07.07.2017

    Im Zeichen der Sieben

    Den Hochzeitsbogen haben sie schon, heute treten Jennifer Thesing-Kuckherm und Thorsten Thesing in Wessum vor den Traualtar. Das Datum haben sie schon vor Monaten reserviert.  

    Es gibt sieben Todsünden, sieben Tugenden, die sieben Samurai und die glorreichen Sieben. Und in der Bibel gilt die Sieben sogar als heilige Zahl: So hat sich auch Gott am siebten Schöpfungstag mal eine Pause gegönnt. Und am heutigen 7.7.17 taucht die Sieben nicht nur im Doppelpack, sondern gleich drei Mal auf. Eine klassische Schnaps­zahl also – und ein beliebtes Datum für Heiratswillige.

  • Im Zeichen der Sieben

    Fr., 07.07.2017

    Andrea Gebing mit Matthias Vinke und Jennifer Thesing-Kuckherms mit Thorsten Thesing

    Den Hochzeitsbogen haben sie schon, heute treten Jennifer Thesing-Kuckherm und Thorsten Thesing in Wessum vor den Traualtar. Das Datum haben sie schon vor Monaten reserviert.  

    Es gibt sieben Todsünden, sieben Tugenden, die sieben Samurai und die glorreichen Sieben. Und in der Bibel gilt die Sieben sogar als heilige Zahl: So hat sich auch Gott am siebten Schöpfungstag mal eine Pause gegönnt. Und am heutigen 7.7.17 taucht die Sieben nicht nur im Doppelpack, sondern gleich drei Mal auf. Eine klassische Schnaps­zahl also – und ein beliebtes Datum für Heiratswillige.

  • Heiraten am 7.7.2017

    Do., 06.07.2017

    Im Zeichen der Sieben

    Heiraten am 7.7.2017 : Im Zeichen der Sieben

    Es gibt sieben Todsünden, sieben Tugenden, die sieben Samurai und die glorreichen Sieben. Und in der Bibel gilt die Sieben sogar als heilige Zahl: So hat sich auch Gott am siebten Schöpfungstag mal eine Pause gegönnt. Und am heutigen 7.7.17 taucht die Sieben nicht nur im Doppelpack, sondern gleich drei Mal auf.

  • Erst die Profis, dann „fette Reifen“

    Mi., 28.09.2016

    Sparkassen-Münsterland-Giro startet am 3. Oktober erstmals in Gronau

    Bahn frei für den Nachwuchs: Nach dem Start der Profi-Teams gehen am 3. Oktober auf dem Laga-Gelände junge Rennradsportler auf die Piste. Beim „Girolino“ und beim „Fette-Reifen-Rennen“ geht es um Tempo und um Spaß.

    Premiere für ein Sport-Event erster Klasse: Der Sparkassen-Münsterland-Giro – es ist die 11. Auflage – startet am Montag (3. Oktober) erstmals in Gronau. Vom Startpunkt auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände vor dem Rockmuseum werden sich mehr als 200 Radrenn-Profis auf den 214 Kilometer langen Kurs durch das Münsterland machen, ehe sie am Ende in Münster über die Ziellinie fahren.

  • Fußball | EM 2016: WN-Umfrage zum deutschen Aus

    Fr., 08.07.2016

    Nicht zu fassen!

    Feierabend! Bundestrainer Joachim Löw ist schockiert, die deutschen Fans sind es ebenso. Denn das Aus bei der Euro 2016 gegen Gastgeber Frankreich war „högschd“ unglücklich. Finden jedenfalls Sportler und Funktionäre unserer Region.

    Noch wartet die Euro 2016 auf ihren Höhepunkt, das große Finale zwischen Frankreich und Portugal Sonntagabend. Für Jogis Jungs allerdings hieß es am Donnerstag nach dem 0:2 gegen Les Bleus: Koffer packen. Wie konnte das passieren? Die WN haben sich ein letztes Mal in Lokalsport-Kreisen umgehört, wo der Stachel der Enttäuschung nach dem EM-Aus des Weltmeisters noch tief sitzt.

  • Fußball | Bezirksliga 11

    Do., 16.06.2016

    Komnik wechselt zum FC Epe

    Leon Komnik (li., Nr. 10) beim Gastspiel an der Gronauer Laubstiege.

    Bezirksligist FC Epe hat seine Planungen für die neue Saison noch nicht abgeschlossen.

  • Fußball | Bezirksliga 11: Weite Wege für Vorwärts und FC Epe

    Fr., 14.08.2015

    Letzte Ausfahrt Olfen

    Ein weiter Weg ist es für Vorwärts und den FC Epe in so manchem Gastspiel. Die beiden Eper Bezirksligisten scheinen vom Rest der Staffel 11 isoliert zu sein.

    Elf Freunde müsst ihr sein. Und ein Spiel dauert 90 Minuten. So ließ es der erste deutsche Weltmeister-Trainer Sepp Herberger seine Mannen 1954 wissen. Inwieweit das mit den elf Freunden noch heute zutrifft, sei dahingestellt. Fakt ist wohl: Die beiden Eper Fußballvereine und die Bezirksliga-Staffel mit der Nummer elf pflegen keine innige Freundschaft. Deswegen probieren FC und Vorwärts Epe beim Verband auch immer wieder mal, doch bitte in der Staffel 12 mitspielen zu dürfen. Das Hauptargument: die wesentlich kürzeren Anreisen. Mythos oder Wahrheit? Die WN haben vollgetankt und sind der Sache auf den asphaltierten Grund gegangen.

  • WN-Sportfoto des Jahres

    Mo., 19.01.2015

    Alfert „schießt“ das Siegerfoto

    Daniel Alfert 

    Insgesamt 17.963 Stimmen sind beim Voting zum „WN-Sportfoto des Jahres“ abgegeben worden – fast ein Drittel entfiel auf das Siegerbild „Schattenspiele(r)“ von Daniel Alfert (36) aus Epe. WN-Redakteur Stefan Hoof sprach mit dem glücklichen Gewinner.