Daniel Voß



Alles zur Person "Daniel Voß"


  • Wasserball | Nordwestfalenliga

    Mi., 31.01.2018

    SV Gronau hat die Tabellenführung übernommen

    Stefan Senske  steuerte vier Tore zum Sieg gegen den SV Gladbeck 13 bei.

    Gleich zweimal mussten die Wasserballer des Schwimmvereins Gronau in den letzten Tagen in der Nordwestfalenliga gegen Teams aus Gladbeck angetreten.

  • Wasserball | Verbandsliga

    Mo., 12.06.2017

    SVG-Wasserballer ohne Siegchance in Bochum

    Wieder recht gut begonnen, aber am Ende doch chancenlos. So könnte das Fazit der Wasserballer des Schwimmvereins Gronau nach dem Gastspiel in der Verbandsliga beim SV BW Bochum II lauten.

  • Wasserball | Verbandsliga: SC Kamen - SV Gronau

    Fr., 02.06.2017

    SVG-Wasserballer gehen im Schlussviertel unter

    Ingmar Keibel   

    Lange war es wieder ein Spiel auf Augenhöhe – am Ende waren die Wasserballer des SV Gronau aber auch beim Gastspiel gegen den SC Kamen die Verlierer. Wieder brachen sie im letzten Viertel ein.

  • Wasserball | Verbandsliga: Düsseldorfer SC II - SV Gronau

    Mi., 10.05.2017

    Voß trifft siebenmal

    Kapitän Felix Huke

    Nach der 2:17-Hinspielniederlage waren die Wasserballer des Schwimmvereins Gronau nur mit geringen Erwartungen zum Gastspiel beim Düsseldorfer SC II gefahren. Und dem Verbandsligisten stand am Dienstagabend erneut nur ein Rumpfkader mit zehn Spielern zur Verfügung.

  • Wasserball | Verbandsliga: SV Schermbeck - SV Gronau

    Fr., 28.04.2017

    In Schermbeck gibt es nichts zu holen

    Daniel Voß trug sich dreimal in die Torschützenliste der Gronauer ein. 

    Mit dem Gastspiel beim SV Schermbeck starteten die Wasserballer des Schwimmvereins Gronau in die verbleibenden sieben Auswärtspartien der Verbandsliga. Hatten die Gronauer das Hinspiel noch äußerst knapp verloren, waren sie diesmal mit einem Rumpfteam, das nur noch wenig Möglichkeiten zum Wechseln bot, beim 9:19 ohne jede Chance.

  • Schwimmen | Jahreshauptversammlung SV Gronau

    Mo., 27.03.2017

    „Es ist mir eine große Ehre“

    Der neue Vorstand des Schwimmvereins Gronau: Saskia Gehring (Webmaster), Simone Tuband (1. Frauenwartin), Monika Klümper (Geschäftsführerin), Wiltrud Frericks (Kassenwartin; vorne v.li.); Pascal Tuband (Sozialwart+Jugendvorstand), Dennis Niehoff (Jugendvorstand), Richard Weykamp (Leiter Tennisabteilung), Patrick Töns (2. Wasserballwart), Wilhelm Nassmacher (1. Vorsitzender), Peter Rabaschus (1. Wasserballwart), Elmar Buss (sportlicher Leiter), Daniel Voß (2. Vorsitzender), Andreas Kühlkamp (Zeug- und Gerätewart), Sebastian Eichner (1. Schwimmwart, hinten v.li.).  

    Fast 45 Jahre hatte Manfred Buss als 1. Vorsitzender die Arbeit im Schwimmverein Gronau maßgeblich geprägt. Sein plötzlicher Tod hat nicht nur menschlich eine große Lücke im Verein hinterlassen – das wurde auf der Jahreshauptsammlung des SV Gronau in der Gaststätte Gleis nochmals deutlich. Sie zwang den Verein auch völlig unerwartet, sich in der Führung neu aufzustellen. Nach intensiven Gesprächen wurde mit Wilhelm Nassmacher schließlich auch jemand gefunden, der bereit war, in die großen Fußstapfen von Manfred Buss zu treten.

  • Wasserball-Verbandsliga

    Fr., 17.03.2017

    Am Ende schwinden die Kräfte

    Zwei Tore  erzielte Marcus Hagemann für den SV Gronau in Lünen.

    Eine insgesamt gute Leistung reichte nicht, um beim Lüner SV zu gewinnen. Mit einer 9:11-Niederlage im Gepäck kehrten die SVG-Sportler zurück. Die Kraft fehlte, weil das Team personell eng bestückt war.

  • Wasserball | Verbandsliga: SV Gronau - Oberhausen

    Mo., 06.03.2017

    Überragender Keeper allein reicht nicht

    Kapitän Felix Huke traf drei Mal für den SVG. Doch das reichte nicht gegen Oberhausen.

    Der Wille war vorhanden und auch die Chance – aber am Ende standen die Wasserballer des Schwimmvereins Gronau auch gegen den Tabellenvorletzten der Verbandsliga mit leeren Händen da.

  • Wasserball | Verbandsliga

    Di., 31.01.2017

    Erster Punktgewinn lag in Reichweite

    Debütant: Matys Vaneker traf im ersten Spiel für den SV Gronau gleich viermal.

    Verärgert knallte Daniel Voß seine Schwimmkappe auf den Beckenrand. „Eigentlich haben wir heute alles falsch gemacht“, kommentierte der Routinier in der ersten Enttäuschung die knappe 9:10-Niederlage auch im fünften Spiel der Wasserballer des Schwimmvereins Gronau nach dem Aufstieg in die Verbandsliga.

  • Wasserball | Verbandsliga: WSV Bocholt - SV Gronau

    Mo., 19.12.2016

    Voß und Huke lassen hoffen

    Daniel Voß 

    Dass es schwer werden würde, war den Wasserballern des Schwimmvereins Gronau bewusst. Aber ganz ohne Hoffnung gingen sie in Bocholt nicht ins Wasser.