Dieter Alke



Alles zur Person "Dieter Alke"


  • Gewerbeverein steht Bürgerhaus-Plänen des Bürgerforums skeptisch gegenüber

    Do., 30.03.2017

    „Wir sehen den Bedarf nicht“

    Heike Schapmann (r.) und Gisela Hautopp vom Gewerbeverein wünschen sich, dass das Alte Gasthaus Lasthaus saniert wird. Sie hoffen, dass sich dort Gewerbe ansiedelt.

    „Wir würden es sehr begrüßen, wenn mit dem alten Gasthaus Lasthaus endlich etwas passiert“, sagt die stellvertretende Vorsitzende des Wolbecker Gewerbevereins, Heike Schapmann. Skeptisch stehe der Gewerbeverein aber einer künftigen Nutzung des Gebäudes als Bürgerhaus gegenüber, so Schapmann. Diese Idee hatte kürzlich der Vorsitzende des Wolbecker Bürgerforums, Dieter Alke, in den Raum gestellt. „Dafür sehen wir den Bedarf nicht“, so Schapmann erläuternd.

  • Neue Zukunft für Altes Gasthaus Lasthaus?

    Sa., 25.03.2017

    Gasthaus Lasthaus im Visier

    Das Alte Gasthaus Lasthaus an der Münsterstraße könnte, so die Vorstellung von Dieter Alke, zum idealen Bürgerhaus werden.

    Vorsitzender Dieter Alke stellt auf Mitgliederversammlung des Bürgerforums seine Pläne für ein neues Bürgerhaus vor.

  • Der Holzplatz in Wolbeck hat diesmal ganz besondere Exponate aufzubieten

    Mo., 13.02.2017

    400 Riesen in Wartestellung

    Dieter Alke (l.) und Alfons Gausebeck mit einem Baum-Giganten: Die Stämme sind bis zu 1,50 Meter dick.

    Baumstämme kauft man nicht im Geschäft. Die hölzernen Riesen – bis zu 15 Meter lang und teilweise zehn Tonnen schwer – erwirbt man bei Auktionen. Am 17. Februar findet die traditionelle „Münsterländer Wert- und Starkholzversteigerung“ in Nottuln-Appelhülsen statt. Die Stämme für diese Auktion lagern zurzeit in Wolbeck an der Zumbuschstraße. „Und diesmal sind ein paar außergewöhnliche Exemplare dabei“, schwärmt Alfons Gausebeck, der sich für den Landesbetrieb Wald und Holz um die Wartung des Holzplatzes kümmert.

  • Weniger Verantwortung tragen

    Fr., 06.01.2017

    Wer übernimmt den Vorsitz?

    Das Feld ist bestellt, aber weitere Mitstreiterinnen oder Mitstreiter sind nötig: (v.l.)Hans Rath, Rolf Müller, Karlheinz Kleintje mit Eintrittskarten-Vordruck, Plakat und Faltblatt des Programms von KulturVorOrt Wolbeck.

    Die am 26. Januar anstehenden Vorstandswahlen beim Verein KulturVorOrt sind noch mit einigen Sorgen behaftet.

  • Dank an verdiente Politiker

    Sa., 29.10.2016

    Dem Gemeinwohl gedient

    Als Dank für ihren Einsatz  für das Gemeinwohl Wolbecks zeichnete Dieter Alke (r.) Graf Pius von Merveldt (2.v.r.) aus. Kurt Pölling (2.v.l.) erhielt seine Silbermünze und die Urkunde aus den Händen von Manfred Wienzek.

    Das Bürgerforum zeichnete Kurt Pölling und Pius Graf von Merveldt für ihre Verdienste um das Gemeinwohl Wolbecks mit Silbermünze und Urkunde aus.

  • Bürgerforum Wolbeck will mit seinem Antrag an die Bezirksvertretung die Münsterstraße sicherer machen

    Mo., 17.10.2016

    Mehr „Tempo-30“ im Ortskern

    Sie wollen die Tempo-30-Regelung im Ortskern ausdehnen: (v.l.) Dieter Alke, Professor Dr. Hein Hoebink und Dr. Manfred Wienzek vom Bürgerforum Wolbeck. Das Tempolimit soll demnächst bis zur Kreuzung Münsterstraße/Eschstraße/Am Borggarten gelten.

    Die Situation ist bekannt: Autofahrer, die vom Drostenhof kommend in Richtung Münster unterwegs sind, brauchen Geduld. Wegen der engen Straßenführung gilt hier im Ortskern „Tempo 30“. Kurz vor der Angelbrücke wird diese Beschränkung jedoch durch ein Tempo-50-Schild aufgehoben. „Viele Autofahrer geben dort sofort Gas“, hat Dieter Alke beobachtet. Und das ärgert den Vorsitzenden des Bürgerforums Wolbeck. Warum? „Ein paar Meter weiter liegen sowohl das Wolbecker Alten- und Pflegeheim als auch ein Kindergarten.“

  • Surfen auf dem Hiltruper See

    So., 11.09.2016

    Die Wellenreiter

    Auf das Surfbrett half Dieter Alke in den 70er Jahren nicht nur seinem Sohn Thore, wie auf dem Foto zu sehen ist. Er brachte zahlreichen interessierten Sportlern das Surfen bei.

    Als das Surfen in Münster noch eine unbekannte Sportart war, kam es zu merkwürdigen Begebenheiten. Surf-Pionier Dieter Alke erinnert sich.

  • Besuch im Zoo mit einer ganz besonderen Note

    Fr., 01.04.2016

    Den Flüchtlingsalltag vergessen

    Eine Abwechslung von ihrem Leben in den Flüchtlingsunterkünften erlebten zahlreiche Familien bei ihrem Besuch im Allwetter-Zoo.

    Rund 60 Kinder und Erwachsene aus den Flüchtlingsunterkünften besuchten auf Einladung des Wolbecker Bürgerforums den Allwetter-Zoo.

  • Landschaftsgärtnerei mit konkreten Plänen

    Sa., 25.07.2015

    Erheblicher Klärungsbedarf

    Handschlag am Ende des Treffens: Landschaftsgärtner Markus Neumann.Wedekindt (l.) und Dieter Alke, Vorsitzender des Bürgerforums, räumten so einige Missverständlichkeiten aus dem Weg.

    Bürgerforum Wolbeck verabschiedet sich aus der Gestaltung der neuen Kreisverkehre an der Umgehungsstraße.

  • Wolbecker Wappentier könnte die neuen Kreisverkehre schmücken / Bürgerforum sammelt weitere Ideen

    Di., 21.07.2015

    Ziegenböcke wären eine Option

    Peter und Malte Reuter (v.l.) zeigen gemeinsam mit dem Bürgerforums-Vorsitzenden Dieter Alke ihre alten Entwürfe für die Kreisverkehre.

    Was wird aus den drei Kreisverkehren der neuen Ortsumgehung? Diese Frage stellen sich zurzeit viele Wolbecker angesichts des etwas traurig anmutenden Anblicks. Wie bereits berichtet, sind die Kreisverkehre am nördlichen Anfang der Umgehungsstraße (Münsterstraße), an deren südlichem Ende (Am Steintor) sowie in der Mitte (Hiltruper Straße) noch in keiner Weise gestaltet. Statt dessen fristen sie ein karges Dasein, das zurzeit nur durch üppig sprießende Wildkräuter aufgeheitert wird.