Dietrich Buxtehude



Alles zur Person "Dietrich Buxtehude"


  • Orgelherbst

    So., 30.10.2016

    Bach und seine Vorgänger

    Henk Plas  setzte den Schlusspunkt unter den Sendener Orgelherbst.

    Dieser Orgelherbst geht mit einem traditionellen Orgelkonzert zu Ende. Henk Plas, Organist und Kantor in St. Clemens in Hiltrup setzte den Schlusspunkt dieser 20-jährigen Konzertzyklen.

  • Sendener Orgelherbst

    Mo., 24.10.2016

    Ein Virtuose kehrt zurück

    Landesmusikdirektor Erich Wilke war zum zweiten Mal beim „Sendener Orgelherbst“ zu Gast.

    Mit dem Landesmusikdirektor Erich Wilke kehrte ein Virtuose an die Orgel in der evangelischen Friedenskirche zurück, der dort bereits 2010 als Akteur geglänzt hatte.

  • Baumberger Orgelsommer

    Fr., 10.06.2016

    Anna-Victoria Baltrusch: Spitzenklasse in St. Martinus

    Jungstar in der Organistenszene:  Anna-Victoria Baltrusch konzertiert in Nottuln.

    Sie gehört zu den Jungstars der Organistenszene: Anna-Victoria Baltrusch spielt am 19. Juni in St. Martinus. Für den „Baumberger Orgelsommer“ hat sie ein schönes Programm zusammengestellt.

  • „Consortium Musicale“ führte Kantatenzyklus von Dietrich Buxtehude auf

    Mo., 30.03.2015

    Ergreifendes Hörerlebnis

    Das „Consortium Musicale“ unter der Leitung von Daniel Lembeck (2.v.r.) sorgte in der St.-Anna-Kirche mit Buxtehudes Kantatenzyklus „Membra Jesu nostri“ für ein ergreifendes Hörerlebnis.

    In der Mecklenbecker St.-Anna-Kirche wurde am Palmsonntag zu einem ganz besonderen Konzert eingeladen. Dort bescherte das „Consortium Musicale“ mit dem Zyklus „Membra Jesu nostri“ ein herausragendes musikalisches Erlebnis.

  • Geistliche Abendmusik

    Mo., 23.03.2015

    Vokalensemble Gronau macht Station in Ochtrup

    Folgten dem engagierten Dirigat von Dr. Tamás Szöcs (r.) präzise: die Sänger des Vokalensembles Gronau.

    Auf ihrer Konzertreise durch den Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken machten das Vokalensemble Gronau und Organist Dr. Tamás Szöcs jetzt Station in Ochtrup. „Geistliche Abendmusik zur Passion“ war ihr Konzert in der evangelischen Kirche überschrieben.

  • Konzert in der Stadtkirche

    Do., 19.03.2015

    „Abendmusik“ wird der Bezeichnung Lätare gerecht

    Verdienten Applaus erhielten am Ende der „Abendmusik“ der evangelische Kirchenchor unter der Leitung von Ursula Mittring sowie die Solisten Norbert Britzwein, Peter Eisenblätter und Ulrike Lausberg vom Publikum.

    Gut besucht war am Sonntag die Stadtkirche. Die evangelische Kirchengemeinde hatte zu einer „Abendmusik“ eingeladen. Dieser heute eher selten verwendete Begriff charakterisiert die Atmosphäre des traditionellen geistlichen Konzertes. „Abendmusiken“ waren vor allem zur Zeit von Dietrich Buxtehude (1637-1707) beliebt. Und so standen drei Kantaten dieses Komponisten im Zentrum.

  • Konzert in der Stadtkirche

    Mo., 16.03.2015

    Die Magie der Töne

    Der Jugendchor der Stadtkirche überzeugte ebenso wie das Teutoburger Streicherensemble.

    Der Jugendchor der Stadtkirche und das Teutoburger Streicherensemble haben am Sonntagabend gemeinsam ein Konzert gegeben. "On Rising Wind“ lautete der Titel. Geboten wurde ein vielfältiges Programm, das offenbar den Geschmack des Publikums traf.

  • Orgelkonzert im Dom

    Mo., 12.01.2015

    Meisterliches Morgenstern-Strahlen

    Früher war alles besser, vor allem, als die Orgeln noch ohne Strom auskamen. Handarbeit war angesagt, auch beim Einstellen der Klangfarben mittels der Registerzüge. Heute erledigt dies oft ein elektronisches System. Und wenn das dann, wie am Samstag beim Orgelkonzert im Dom, von jetzt auf gleich ausfällt, ist Holland in Not. Ärgerlich für Domorganist Thomas Schmitz, denn seine Registrierungen für Alexandre Guilmants „Pastorale“ hatte die elektronische Setzeranlage einfach vergessen – ein Phänomen, das in den letzten Wochen im Dom schon häufiger aufgetaucht war. Da werden die Spezialisten wohl noch einmal nach Münster kommen müssen.

  • Kammerchor Rheine

    So., 21.12.2014

    Glanzvolles Weihnachtskonzert

    Für viele Menschen gehört der alljährliche Besuch des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach zum festen Ritual in der vorfestlichen Zeit. Auch beim gefeierten Konzert des Kammerchors Rheine unter der Leitung von Martin Henning fehlte der Klassiker nicht. Allerdings beschränkte man sich auf die beliebte dritte Kantate des sechsteiligen Werkes.

  • Konzert „Befiehl Du Deine Wege“ in der Johannes-Kirche wird für Zuhörer zu einem Erlebnis

    Di., 30.09.2014

    Sakrale Musik in ganzer Schönheit

    Harmonierten perfekt zusammen: Violoncellistin Antje Grünwald, Mezzosopranistin Lisa Wedekind und Violinistin Sabine Fröhlich (v.l.) sowie Organist Lothar Solle.

    Immer wieder sind die geistlichen Konzerte in der evangelischen Johannes-Kirche ein inspirierendes Erlebnis für die Musikliebhaber. Mit ganz viel Herzblut sind sie auf ganz hohem künstlerischen Niveau gestaltet, bieten mit ihren vielen musikalischen Facetten einen Ort der inneren Ruhe und Einkehr. So war es auch am Sonntagnachmittag bei „Befiehl Du Deine Wege“, das die Mezzosopranistin Lisa Wedekind zusammen mit der Violinistin Sabine Fröhlich, der Violoncellistin Antje Grünwald und Lothar Solle an der Orgel für die vielen Besucher gestaltete.