Dorothea Mohn



Alles zur Person "Dorothea Mohn"


  • Banken

    Fr., 18.01.2019

    Aufbau von unabhängigem Girokonten-Vergleichsportal hakt

    Frankfurt (dpa) - Verbraucherschützer haben Verzögerungen beim Aufbau einer kostenlosen und objektiven Internetseite zum Vergleich von Girokonto-Kosten kritisiert. «Letztlich handelt es sich um einen Verstoß gegen gesetzliche Anforderungen», sagte die Leiterin des Finanzmarktteams des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Dorothea Mohn. Seit Ende Oktober 2018 müssen Kreditinstitute Verbrauchern vor Eröffnung eines Girokontos eine genaue Kostenübersicht geben. Das Problem: Bislang gibt es keine Stelle, die die Anbieter prüft und zertifiziert.

  • Mehr Durchblick

    Mi., 31.10.2018

    Banken müssen jährlich über Konto-Gesamtkosten informieren

    Lohnt sich ein Kontowechsel? Verbraucher sollten bei dieser Frage mehrere Kostenpunkte berücksichtigen, darunter Gebühren zum Geld abheben und Überweisen sowie Zinsen für Dispokredite.

    Wenn für das Girokonto hohe Gebühren anfallen, lohnt sich oft ein Kontowechsel. Wichtig ist aber, dass Verbraucher sich vorher ihre Bedürfnisse klar machen. Eine Neuregelung soll den Vergleich der Gebühren nun vereinfachen. Worauf müssen Kontoinhaber achten?

  • Bessere Information

    Mi., 31.10.2018

    Mehr Durchblick für Bankkunden bei Kontogebühren

    Von November an müssen Kreditinstitute ihre Kunden einmal im Jahr über die Gesamtkosten informieren.

    Schluss mit kostenlos: In der Zinsflaute erhöhen viele Kreditinstitute die Gebühren. Wie hoch die Kosten fürs Girokonto sind, lässt sich jedoch kaum auf einen Blick erkennen. Das soll sich jetzt ändern.

  • Neue Vorschriften

    Di., 22.05.2018

    Girokonto: Mehr Durchblick im Gebührendschungel ab November?

    Kontoführungsgebühren verschiedener Banken werden auf einem Handydisplay angezeigt.

    Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Finanzhäuser werden bei den Gebühren kreativer - das erschwert einen Vergleich. Sorgen neue Vorschriften für Abhilfe?

  • Mehr Objektivität gefordert

    Mi., 04.04.2018

    Konto-Vergleich im Netz: Regierung plant Zertifikat

    Kontoführungsgebühren verschiedener Banken werden auf einem Handydisplay angezeigt.

    Mehr Durchblick bei Girokonten? Ein staatliches Zertifikat für Vergleichsportale soll Kunden Orientierung geben. Verbraucherschützer sind jedoch skeptisch.

  • Zertifikat soll kommen

    Mi., 04.04.2018

    Konto-Vergleiche: Verbraucherschützer fordern Objektivität

    Bankkunden sollen Girokonten im Internet künftig besser vergleichen können. Dafür soll ein staatliches Zertifikat ins Leben gerufen werden.

    Mehr Durchblick bei Girokonten? Ein staatliches Zertifikat für Vergleichsportale soll Kunden Orientierung geben. Verbraucherschützer sind jedoch skeptisch.

  • Private Altersvorsorge

    Do., 04.01.2018

    Verbraucherschützer: Riestern fast immer zu teuer

    Riestern ist Verbraucherschützern zufolge häufig zu teuer.

    Die Riester-Rente soll die Lücke bei der gesetzlichen Rente stopfen. Doch es gibt Kritik - insbesondere an den Kosten. Verbraucherschützer fordern neue Wege in der privaten Altersvorsorge.

  • Private Altersvorsorge

    Mi., 03.01.2018

    Verbraucherschützer: Riestern fast immer zu teuer

    Riestern ist Verbraucherschützern zufolge häufig zu teuer.

    Die Riester-Rente soll die Lücke bei der gesetzlichen Rente stopfen. Doch es gibt Kritik - insbesondere an den Kosten. Verbraucherschützer fordern neue Wege in der privaten Altersvorsorge.

  • Die Auswahl schrumpft

    Mi., 03.01.2018

    Verbraucherschützer: Riestern fast immer zu teuer

    Riestern ist Verbraucherschützern zufolge häufig zu teuer.

    Die Riester-Rente soll die Lücke bei der gesetzlichen Rente stopfen. Doch es gibt Kritik - insbesondere an den Kosten. Verbraucherschützer fordern neue Wege in der privaten Altersvorsorge.

  • Besser informiert

    Fr., 07.07.2017

    Neue Versicherungsregeln: Was bringt das den Verbrauchern?

    Wer eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, soll ab Juli 2018 genauere Informationen über den Wert der Police erhalten.

    Genauere Angaben über den Wert einer Lebensversicherung, Änderungen bei Restschuldversicherungen - Kunden sollen besser informiert werden. Aus Sicht von Verbraucherschützer greifen die Neuerungen aber zu kurz.