Fernando Hierro



Alles zur Person "Fernando Hierro"


  • Ganz Russland gegen Spanien

    Sa., 30.06.2018

    Sbornaja will «die Sportwelt schocken»

    «Das WM-Achtelfinale ist wie ein Märchen», schwärmt Stürmer Artjom Dsjuba.

    Russland fiebert dem WM-Achtelfinale gegen Spanien entgegen. Trainer Stanislaw Tschertschessow hat ein ganz besonderes Heimspiel. Der Ex-Weltmeister unter Interimstrainer Fernando Hierro dürfte nicht viele Fans im Luschniki-Stadion haben, dafür kommt ein prominenter.

  • WM-Achtelfinale

    Fr., 29.06.2018

    Sbornaja fordert Spanien: «Bloß kein Russisch Roulette!»

    Spaniens Trainer Fernando Hierro spricht zu seinem Spieler Sergio Busquets.

    Spanien spielt in der WM-Vorrunde stets schlechter statt besser. Im ersten K.o.-Spiel gegen Russland müssen Iniesta, Ramos und vor allem Coach Hierro zeigen, dass sie wirklich ein großer Titelkandidat sind.

  • Spanien-Star

    Do., 28.06.2018

    Isco: Ein Herumtreiber, «der keine Anweisungen braucht»

    Spaniens Hoffnung Isco (M) hat bei der WM bereits getroffen.

    Nachdem Toni Kroos sang- und klanglos mit der deutschen Mannschaft ausgeschieden ist, kann ein anderer Mittelfeld-Star von Real Madrid die WM prägen: Isco ist der bisher auffälligste Akteur beim noch wenig glanzvollen Titelfavoriten aus Spanien.

  • Vor Achtelfinale

    Mi., 27.06.2018

    Spaniens Nationalcoach Hierro und das Trauma von Südkorea

    Fernando Hierro ist der Interimscoach der spanischen Nationalmannschaft.

    Gegen Gastgeber von Fußball-Weltmeisterschaften hat Spanien schlechte Erfahrungen gemacht. Interimscoach Fernando Hierro hat das als Spieler selbst mal erlebt.

  • Nach Zitterpartie

    Di., 26.06.2018

    Spaniens Trainer Hierro bekommt Feuer: «Meer von Zweifeln»

    Mit Glück ins Achtelfinale: Spaniens Spieler nach dem 2:2 gegen den Iran.

    «So können wir nicht weitermachen!» Dieser Satz von Spaniens Offensiv-Ass Isco trifft die Stimmungslage bei Spaniens WM-Team und in der Heimat. Den Weltmeister von 2010 zeichnet kaum noch etwas aus, was ihn unter Fernando Hierros Vorgänger so stark gemacht hat.

  • Unentschieden gegen Marokko

    Mo., 25.06.2018

    Spanien als Gruppensieger ins Achtelfinale

    Marokkos Torwart Monir (oben Mitte) fängt den hohen Ball im Strafraum ab.

    Der WM-Mitfavorit aus Spanien tut sich weiter schwer. Auch beim 2:2 gegen Marokko bleiben viele Wünsche offen. Obwohl bisher nur ein Sieg gegen Iran gelingt, reicht es am Ende doch zum Gruppensieg. Zum Vorteil der Spanier schwächelten auch die Portugiesen.

  • Fernduell mit Portugal

    Mo., 25.06.2018

    Spanien mit Thiago in der Startelf gegen Marokko

    Thiago Alcantara (M) wurde von Trainer Fernando Hierro in die Startelf der Spanier gegen Marokko beordert.

    Kaliningrad (dpa) - Spanien geht mit Bayern-Profi Thiago in das abschließende WM-Gruppenspiel gegen Marokko.

  • Spaniens Trainer

    So., 24.06.2018

    Hierro will Gruppensieg: «Mathematisch nicht durch»

    Spaniens Nationaltrainer Fernando Hierro (l) schwört das Team auf das letzte Gruppenspiel gegen Marokko ein.

    Kaliningrad (dpa) - Spaniens Trainer Fernando Hierro will sich vor dem Abschluss der Vorrunde auf keine Rechenspielchen einlassen: «Unser Ziel ist es erstmal, ein gutes Spiel abzuliefern und es zu gewinnen. Wenn dann der Gruppensieg dabei herauskommt, wäre das umso besser.»

  • Spaniens Selección

    So., 24.06.2018

    Hierro und sein Schattenmann: Spieler trauern Lopetegui nach

    Spaniens Coach Fernando Hierro beim Training.

    Mit der Blitz-Trennung von Trainer Lopetegui hat Spaniens Nationalteam noch nicht abgeschlossen. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen Marokko macht dies Atlético-Profi Saul deutlich. Interimscoach Hierro muss sich erst noch beweisen.

  • Trainerwechsel

    Sa., 23.06.2018

    Spaniens Saul kritsiert Lopetegui-Rauswurf

    Kann den Trainerwechsel vor WM-Beginn nicht nachvollziehen: Spaniens Saul Niguez (r).

    Krasnodar (dpa) - Spaniens Mittelfeldspieler Saul Niguez hat sich über die Entscheidung des Verbandes beklagt, Trainer Julen Lopetegui unmittelbar vor der Fußball-Weltmeisterschaft durch Fernando Hierro zu ersetzen.